Corona/Impfung versus mRNA-Stoffe

Aus FreeWiki
(Weitergeleitet von Gentherapie)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um den stereotypen und kontrafaktischen Vorwürfen "Corona-Verharmloser" oder gar "Corona-Leugner" bzw. "Impfgegner" im Vorfeld zu begegnen: >> hier zum Corona-Disclaimer <<

Vorwort: Warum diese FreeWiki-Seite? In der Corona-Maßnahmen-Ära wurde praktisch unisono von "Impfungen" gesprochen/geschrieben, obwohl Spikungen (Injektionen von modRNA-/Vektor-Stoffen | s. a. Spikeopathie) gemeint waren/sind.

Die meisten Menschen verfügen in Bezug auf die sogenannte Corona-[Schutz-]Impfung erfahrungsgemäß nicht einmal über elementares Basiswissen. Deswegen erweckt der Begriff "Impfung" i.d.R. gewisse falsche Vorstellungen: Wenn von ihr gesprochen wird, setzen die Allermeisten jene mit den Impfungen aus ihren Kindertagen gleich - Zitat im O-Ton von einer über 80-Jährigen: "Als Kind wurde man gegen alles Mögliche geimpft, Probleme hatte es dabei nie gegeben.[1] Warum also dieser Widerstand?" Erfolgt diese Gleichsetzung zu Recht? Ist das überhaupt wichtig? Warum ist jeder gut beraten, die de facto vorhandenen gravierenden Unterschiede zu kennen? Zur Klärung dieser wichtigen Fragen, aber auch als Argumentationshilfe & Belegquelle (über 480 Einzelnachweise, davon über 70 Studien, Stand 07/24), dient diese FreeWiki-Seite.

Inhaltlich ist das selbstverständlich nicht haltbar. Insbesondere bei "modernen" Impfstoffen mit Wirkverstärkern u/o Multipräparaten kam/kommt es sehr wohl zu Problemen. Siehe z.B. impfkritik.de (Portal für unabhängige Impfaufklärung), impf-report.de, impfopfer.info, "Alarmierende Autismus-Häufigkeit bei Kindern ... nach Impfung" und/oder https://www.aerzte-fuer-aufklaerung.de/.

Unterschiede zwischen konventionellen Impfungen und Spritzungen von mRNA-/Vektor-Stoffen

Für interessierte Menschen und all jene, die von "Impfung" reden/lesen/hören, dient diese Seite der Aufklärung über die fundamentalen, gravierenden und wichtigen Unterschiede zwischen konventionellen Impfungen und Spritzungen von modRNA- oder Vektor-Stoffen. Diese Informationen werden von den Mainstreammedien i.d.R. entweder verharmlost, totgeschwiegen oder gar geleugnet. Diese Seite will und kann niemandem die persönliche Entscheidung abnehmen. Sie soll vielmehr durch ein umfangreich belegtes, fundiertes und differenziertes Informationsspektrum die Grundlage für eine qualifizierte Entscheidung bilden. Weiterführende Infos sind in der überarbeiteten Broschüre Wissenswertes zur Corona-Impfung zu finden. Hinweis: Zurzeit (Juli 23) sind auf dieser Seite über 70 medizinische Studien verlinkt. Bitte ggf. mittels der Tastenkombination Strg + F bzw. cmd + F beim Mac nach Studie suchen.

Tabellarischer Vergleich

#

Aspekt

Konventionelle bzw. herkömmliche Impfungen (klassisch & "modern")

modRNA-/Vektor-Substanzen (sog. "Corona-Impfstoffe“)

1

Substanzen

Konsequenzen

Klassisch: Viren, in Wirkung abgeschwächt oder "getötet" ("Totviren“); modern: mit "Wirkverstärkern“ (Adjuvanzien: s. #12)

Kein Eingriff in die menschliche Proteinbiosynthese

Mittels Gentechnik (modRNA > Erläuterungen) werden körpereigene Zellen "umprogrammiert“ (Transfektion), Spike-Proteine (Peplomere) zu produzieren & an der Oberfläche zu "präsentieren"

Potenziell gefährlicher (da Folgen unbekannt: s. #16 & 17) manipulativer Eingriff in menschliche Proteinbiosynthese ([2] 5:54), Lipid-Nanopartikel sind hochgradig entzündlich[3]

2

Impfprinzip

Entwicklungszeit

Direkte Immunreaktion auf abgeschwächte oder "getötete" Viren: Impfstoffe selbst bewirken Bildung von Antikörpern

Für neue Impfstoffe, neue/s Impfmethode bzw. Impfprinzip: 10 Jahre od. länger[4][5]

Indirekte Reaktion auf "selbst“ produzierte[6], allein schon gefährliche Spike-Proteine[7][8][9][10] durch Entartung eigener Körperzellen: Substanzen bewirken keine Bildung von Antikörpern

Weniger als ein Jahr[11], z.T. (Biontech / Pfizer) mit noch nie bei Menschen verwendeten Inhaltsstoffen, die laut Hersteller "nicht für den menschlichen Gebrauch bestimmt" sind[12]

3

Spektrum

Wirksam g. Virenmutation

Training auf [fast] das "gesamte Virus“

Hohe Wahrscheinlichkeit für Kreuzimmunität wegen großen Spektrums

Training nur auf Spike-Proteine & eigene entartete Körperzellen (s. #12: div. Autoimmunerkrankungen)

[Weit] geringere Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer Kreuzimmunität - jedoch 35% der gesunden T-Zellen-Spender besaßen schon eine Kreuzimmunität[13]

4

Anamnese & Aufklärung

Bei den meisten Ärzten wohl ja: Feststellung der klinischen Gesundheit & Ausschluss eines supprimierten Immunsystems

Nicht vorschriftsmäßig; wg. angestrebter "Durchimpfung" der gesamten Bevölkerung wird de facto jeder Willige o. ggf. Unwillige (einrichtungsbezogene "Impf"-Pflicht!), teilweise unabhängig vom Gesundheitszustand, gespikt. Einwilligung & "Aufklärung" können über Formulare erfolgen.[14][15][16] Umfassende Anamnese beim Arzt-Patienten-Gespräch erfolgt eher nicht.[17]

5

Massenanwendung

Ja, jede Menge

Als sog. "Impfung" zuvor noch nie ([2] 2:22 & 28:25)

6

Langzeiterkenntnisse

Langzeitstudien

Ja, jede Menge

Ja

Nein. Es liegt in der Natur der Sache, dass es diese gar nicht geben kann.

Nein: s.o.

7

Reguläre Zulassung

Vergleichbar. Erfahrungen

I.d.R. ja – Ausnahme z.B.: früher A/H1N1-Impfstoff

I.d.R. ja, jede Menge

Nein, nur "bedingte Zulassung“, deren nötige Kriterien nicht erfüllt waren;[18][19] mittlerweile unter schwerem Verstoß nötiger Voraussetzungen "reguläre Zulassung" (>> nichts wert)

Nein, das neue modRNA-"Impf"-Prinzip ist noch nie für Menschen zugelassen worden ([2] 2:22 & 28:25), d.h. Lernen von Bezug-nehmbaren (gleiches Prinzip) Impfstoffen unmöglich

8

Wirkungsdauer

ggf. Auffrischung

I.d.R. dauerhaft, Ausnahmen: z.B. bei Tetanus, Diph­the­rie, Kinderlähmung etc. erfolgt Auffrischung,[20] Sonderfall: Influenza

diverse als Kinder & Jugendliche. Als Erwachsene i.d.R. erst nach 10 Jahren od. später (s.o.). Neue Influenza-Varianten: ggf. jährl., noch nie nach nur 3–6 Monaten

Impfung bietet keinen längerfristigen Schutz vor Infektion“,[21][22] Wirkung schnell abnehmend:[23] bei Biontech schon nach nur 3 Monaten[24]

Standard: 3 Spritzungen, allg. Empfehlung von Lauterbach für 4.[25] & mehr, Lauterbach spricht von "7., 8. Impfung",[26] Studie: regelmäßig auch in Zukunft notwendig[23] ("Impfabo“)

9

„Kreuzimpfungen“

Medik. Wechselwirkung

(Verschiedene Impfstoffe) Nein, da #8

Hoffentlich ermittelt

Ja, die unterschiedlichen Präparate (modRNA u/o Vektor-Stoffe) werden durcheinander verabreicht[27]

Nein, Untersuchung auf evtl. Wechselwirkungen mit Standardmedikamenten von Risikogruppen (z.B. Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Übergewicht etc.) nicht erfolgt[28][29]

10

Gentechnik / GVO

Vererbbarkeit

Nein / nein

Nein

Ja, siehe Kapitel "1.2.1 Gentechnisches Massenexperiment" / Ja, rechtlich gesehen gelten moDRNA-Stoffe in den meisten Rechtsprechungen als "Gentechnisch veränderte Organismus" (GVOs)[30]

Unbekannt ([2] 8:50 & 10:00), kann wg. fehlender Forschung (unterbliebene Reprodukt.-Toxikologie) nicht sicher ausgeschlossen werden,[31] Studien bestätigen Genom-Veränderungen[32][33]

11

Risiko

Nebenwirkungen

"Adjuvanzien“ (sog. "Hilfsstoffe“ als Wirkverstärker) wie z.B. Alu oder Multipräparate (z.B. Hexavac[34]) - siehe Vorwort

Ggf. schwer und/oder lang anhaltend (z.B. Narkolepsie)

Aufgrund der Masse (über 40 Punkte) und der Übersichtlichkeit wegen in das separate Unterkapitel Nebenwirkungen und Spikungsschaeden ausgegliedert

12

Kumulierungsrisiko

Nein, da #8, Ausnahme: Influenza-Impfungen, s. Erläuterung "Desensibilisierung bei Influenza-Impfungen"

Ja, erheblich[35][36][37][38][39][40][41]. Wiederholtes "Boostern" sättigt / desensibilisiert[42][43] bzw. schwächt / schädigt das Immunsystem[44]; je mehr erhaltene Impfstoffdosen, desto höher das COVID-19- Erkrankungsrisiko[45][46][47]

13

[Potenzielle] Schwächung des Immunsystems

Nur bei vergleichsweise (bezogen auf Verspritzung von modRNA- & Vektor-Stoffen) seltenen Nebenwirkungen (NW) – dann ggf. dauerhaft, Influenza-Impfungen: ja, s. Erläuterung "Desensibilisierung bei Influenza-Impfungen"

Immunsystem wird mit jeder Spritzung [mehr] geschwächt[44][48][49][50][40][51] / geschädigt[52][53] / in Mitleidenschaft gezogen.[42][43][54][55] Nicht als "Unfall“, sondern Folge beabsichtigter Wirkung>Desensibilisierung [42][43][56], Immunsystem > der Ansatz zur Infektions-Überwindung. Eine Schwächung ist daher kontraproduktiv & konterkariert intendierten Gesundheitsschutz[45][57]

14

Dunkelfeld Nebenwirkungen

Vergleichsweise (bezogen auf Verspritzung von modRNA- & Vektor-Stoffen) klein wegen idR. langer Erfahrung & Bemühen um objektive Erkenntnis. Dennoch gibt es bei Nebenwirkungen (starke bei Meningokokken-Impfstoffen) immer ein Dunkelfeld!

Riesig; Ärzte-Erfahrungen: Faktor 10–40 ([58] 9:34), Verharmlosungsbemühen erkennbar, Nebenwirkungen oft nicht zugeordnet o. erkannt,([59] 3:36) klärende Obduktionen unterbleiben oftmals,([60] 19:00)[61] deutliche Untererfassung (>> Kapitel 1.2.4),

15

Wschaftl. seriöse Studien

Wissenschaftl. Sorgfalt

I.d.R. ja

I.d.R. ja (bekannte Ausnahme aus der nahen Vergangenheit: Impfstoff gegen "Schweinegrippe" – A/H1N1)

Nein[62], sehr viele Studien ([63] 15:00 ff.) konterkarieren wichtige Kriterien[64] wissenschaftl. seriösen Studiendesigns[65], falsche Endpunkte, Pfizer-Studie kompl. unseriös ([66] 0:44)[67][68]

Nein ([2] 2:00 & 10:30), wegen kurzer Entwicklungszeit (s. #2) wurden wichtige Sicherheitsmaßnahmen wie z.B. Genotoxizitäts- od. Karzinogenitätsstudien nicht durchgeführt.[31][69]

16

Experimentell. Charakter

Grob fahrläs. Gefährdung

I.d.R. nein, da reguläre Zulassungen mit entsprechenden Sicherheitsforschungen, ausgenommen z.B. A/H1N1-Impfstoff

I.d.R. nein (Ausnahme: s.o.)

Ja ([2] 8:22 & 10:52),[70] unbedingt erforderl. Sicherheitsmaßnahmen (Challenge-Experimente, Toxikologie & Karzinogenitätsstudien,[31] Abwarten v. Studien-Ergebnissen) wurde unterlassen

Ja[70], da keine [Reproduktions-]Toxikologie ([2] 7:34), Verunreinigungen[71][72][73], Erfahrungen mit Pandemrix, der u.U. Narkolepsie verursachte ([2] 10:50)[74], blieben konsequenzlos

17

Chargen-Verunreinigung.

Qualitätsprobleme

unbekannt

Ja, deutlich nachgewiesen sehr starke Chargenschwankungen[75][76][77] > deutlicher Nebenwirkungs-Anstieg([78] 23:00ff)

Ja, "übergroße, astronomische" Toleranzen: Faktor 3 in einer Dimension;([79] 18:40) Verunreinigungen[80][81][82][83] zweifelsfrei nachgewiesen / Verdacht der Mitverantwortung für Herzschäden[84]

18

Massenanwendung notw.

Nein, Erfahrungen zeigen, dass gezielte Anwendungen besser als Massenanwendungen sind([85] 20:05 & 1:12:07)

NEIN![13] Nur gezielte Anwendungen von Personen der Risikogruppe sind überhaupt sinnvoll - ansonsten potenziell kontraproduktiv (#19–21).

19

Notwendigkeit f. Erwachs.

Notw. für Kinder & Jgndl.

Bei häufig auftretenden, gefährlichen/tödlichen Erkrankungen ja, bei harmlosen wie Masern, Röteln, Mumps nein([85] 24:19)

s.o.

NEIN, für alle Erwachsenen, die nicht zur Risikogruppe (i.d.R. über 70 mit entsprechenden Vorerkrankungen) gehören, da statistisch nicht relevant von schweren Verläufen betroffen[86][87][88]

Kategorisch: NEIN,[89][90][91][92][93][94][95] "Kinder gegen Corona zu impfen mit diesen Impfstoffen ist … ein Verbrechen",([63] 30:36)[96] "Zu keiner Zeit waren die Kinder in den letzten 3 Jahren in irgendeiner Art & Weise gefährdet"([97] 16:56) Kinder von 0,5-5: 1 von 200 ernsthafte Nebenwirk.[98]

20

Wirksamkeit / Evidenz

I.d.R. erwiesen. Insbes. bei Pocken-, Tetanus- od. Kinderlähmung, Influenza: in 50 Jahren keine Ausrottung (s. 1.2.2)

Kein Nachweis[99][100]; keine begleitenden Studien für Evidenz-Nachweis, Erkenntnisse für Wirkungslosigkeit[101][102][103][104] oder kontraproduktive Wirkung[37][46][47][64][105][106][107][108] [109][110][111][112][113][114][115] - insbesondere bei Jüngeren (Kinder & Jugendliche,[116][38] z.T. auch unter 40[41])

21

Risiko-Nutzen-Bewertung

I.d.R. positiv (Ausnahmen möglich)

Für Nicht-Risikogruppe: Negativ![48][47][52][106][111][112][113][115][117][118][119][120][121][122][123][124][125][126] - insbesondere für jüngere Menschen,[127][128][129][130][131] Studie: "Auf eine positive Wirkung sind mindestens 18 ... schwere Schädigungen zu erwarten":[132] bei 18-29 Jährigen erwarteter Nettoschaden,[133] "Katastrophal - kein Nutzen, aber hohes Risiko"([78] 29:00)[134]

22

Zusammenhang Todesfall

I.d.R. nein

Ja[51][112], statistisch relevanter zeitlicher Zusammenhang festgestellt,[135]([78] 16:00)[114][125][134][136][137][124][138][139][140] erste Fälle mit Kausalitätsnachweis([141] 2:44)[142][143][140][144][145][146]

23

Klärung wichtiger Aspekte Hängt vom Impfstoff ab, Einzelfall Nein, keine Klärung. Offene Fragen (nur auszugsweise ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Wie viel modRNA-Stoff wird pro Person benötigt (Dosisgröße)? Wie lange hält die Spike-Produktion an? Wo & wie werden viele Spike-Proteine produziert? Wie schnell werden sie, Nanopartikel & Kationen abgebaut? Konzentrieren sich Spike-Proteine oder kationische Partikel auf & ggf. wo? Wie anfällig ist der Mensch für eine Infektion/ Nebenwirkungen? Welche Wechselwirkungen mit (Standard-)Medikamenten gibt es (bei Risikogruppen)?

24

Widerlegte Annahmen, irrige Mutmaßungen u/o falsche Versprechen Hängt vom Impfstoff ab, Einzelfall

Aufgrund der Masse (40 Punkte) und der Übersichtlichkeit wegen in das separate UnterKapitel Falschbehauptungen zur Spikung ausgegliedert

25

Medizinisch-theoretischer Ansatz Hängt vom Impfstoff ab, Einzelfall "Eine Impfung gegen saisonale, respiratorische Viren ist Schwachsinn. Eindeutig. Gegen Grippe,gegen Corona,die bringt nichts."[147] "Aber ... durch Infektionsimpfung ist es extrem unwahrscheinl., dass Ansteckungsfähigkeit & Übertragung in der Bevölkerung unterbunden werden kann. Dies zeigt sich derzeit bei covid-Impfstoffen, die injiziert werden"([85] 31:00); ACHTUNG - SPRENGSTOFF: Tatsächlich war seit über 20 Jahren bekannt und in vielen Hunderten Studien wissenschaftlich nachgewiesen, dass Impfstoffe gegen das Corona-Virus nicht funktionieren, weil es ein "sehr anpassungsfähiges Virus ist, dass sich zu schnell verändert und mutiert, als dass Impfstoffe wirksam sein könnten."([148] 21:36)

26

Wichtige Grenzwerte vorhanden i.d.R. ja, ansonsten: hängt vom Impfstoff / Einzelfall ab

Nein, wissenschaftlich seriös ermittelte Grenzwerte für DNA-Verunreinigungen nicht vorhanden: Bei konventionellen Impfstoffen bestand nicht die Gefahr, dass DNA per Transfektion in Körperzellen gelangt([149] 23:20). Mit anderen Worten: Selbst wenn DNA-Verunreinigungen unter bisherigen Grenzwerten lägen, wäre das kein Grund zur Entwarnung.

27

Herstellungsprozess für [bedingte] Zulassung derselbe

Ein wesentlich anderer: sauberer Syntheseprozess (Process 1) für bedingte Zulassung, aber Massenherstellung mit unsauberen Bakterien (Process 2), bei dem die Reinigung von prinzipbedingt auftretenden DNA-Resten sehr viel Geld gekostet hätte und deswegen i.d.R. unterblieb[150]

28

Betrug Wirksamkeitsbere. Nein/unbekannt

Ja, durch betrügerische Manipulation der Berechnung, indem Gespikte 14 Tage nach der Spikung zu den Ungespikten gezählt und letztere öfter "getestet" werden.[151][152]

29

Spätfolgen möglich? Kommt auf den EInzelfall an.

Ja, sog. Langzeitfolgen sind aus mehreren Gründen möglich: Wegen fehlender Vergleichbarkeit/Erfahrungen #7, Vererbbarkeit #10, zunehmender Schwächung des Immunsystem bei mehrfacher Spikung #13, des unbeabsichtigten Gentechnik-Experiments 1.2.1 und diverser spezieller Aspekte wie z.B. Mikrothrombosen in kleinen Blutkapillaren (eine Zeitbombe)

a

Politisch getrieben/forciert

Empfangspflicht / Zwang

Nein, Ausnahme: A/H1N1-Impfstoff[153]

Nein (Masernimpfpflicht beim Bundesverfassungsgericht anhängig)[154]

Ja,[155] obwohl nur medizin. Aspekte maßgebl. sein sollten; Übertreibungen[156]; evidenzfreie([157] 1:11) polit. Entscheidungen, massiver polit. & medialer[158] Druck, Nötigung[159][160][161],

Bei Pflegeberufen teilweise umgesetzt,[162] medizinsches Personal[163]. Allgemeiner Spritzungszwang (auch indirekter Zwang ist Zwang) war politisch angestrebt

b

Umgang mit Widerspruch, Kritik & Widerlegungen

I.d.R. so wie es sein sollte, entsprechend der Kriterien seriöser Wissenschaft

Manipulation[164], Desinformation[121][165], Verharmlosung / Leugnung[166] von Impfschäden, massiver Druck von Politik & Mainstreammedien, Ignoranz, Zensur[167], diffamierendes Framing, Abbügeln mit Kampfbegriffen (z.B. ad hominem) o.a. Scheinargumenten (z.B. Kontaktschuld), Unterstellungen (z.B. unredlicher Motive), unseriöse Wissenschaft; Hetze,[168] Schüren von Hass[169][170]

c

Umgang mit Skeptikern

s.o.

Schickanierung & soziale Ächtung, Diffamierungen (z.B. Kampfbegriffe wie "Corona-Leugner/Impfgegner" >Disclaimer),  Ausgrenzung & Diskriminierung[171], Hetze mit z.T. strafrechtl. Entwürdigungen,[160][172] Verleumdung & Rufmord,([173] 1:17:55) Gewaltaufrufe, Versetzung, Hausdurchsuchung[174] als erzieherische Maßnahme, Entlassung o. Verfolgung[175]

d

Gesellschftl. Polarisierung

Nein

Massiv, gesellschaftliche Spaltung: Je mehr Personen sich mit ihrer Spritzung identifizierten, desto mehr diskriminierten sie Ungespritzte[176]

e

Aufklärung Nebenwirkung

Risiko-Verharmlosung

unterschiedlich

I.d.R. nein – bekannte Ausnahme aus der nahen Vergangenheit: z.B. A/H1N1-Impfstoff

Nein, da unzureichend ([85] 37:08 & 1:22:10): schwere Nebenwirkungen werden öffentl. verdrängt[177], verharmlost([178] 0:30)[179][180], mit lächerlichen Scheinargumenten "wegerklärt",[164] geleugnet ("nebenwirkungsfrei"[181]) oder behördlich vertuscht;[182] "Journalisten" wurden gekauft;

Ja[26][183], "nur ein kleiner Piks"[184], so als ob's um die Art der Injektionen ginge & nicht um deren Inhalt, sowie deren mögl. schwerwiegender([185] 1:12) bis tödlicher Folgen[35][41]

f

Ignoranz oder Leugnung, im Stich gelassen werden oder sogar Verhöhnung

s.o.

Ja, "Impf"-Opfer werden allein oder im Stich gelassen,[186][187][59][177][188][189][190][191][192][193] erhalten keine o. nur mangelhafte Unterstützung[194][187][190][191][195][196], werden -auch von Ärzten-([187] 5:30)([197] 1:28)([145] 58:23) nicht ernst genommen[1][198][178]([199] 0:23​​​​​)[200][201]([59] 1:18)[185][202]([203] 3:50), Ärzte verweigern Verdachtsfallmeldung([187] 15:44)[204]([205] 6:39), Spritzungen werden willkürl. als Problemursache ausgeschlossen[187][206]([141] 0:55)([59] 1:30)[128]([189] 8:10), "Impf"-Schäden werden als psychosamatisch abgetan[200][207]([208] 21:40)[191]([203] 4:02), totgeschwiegen[195] oder als "sehr selten"[209] verharmlost;[210] Behörden reagieren nicht;[206] Regierung plant weder Hilfen,[211] noch Unterstützung der Erforschung;([212] 10:40), Opfer/Agehören kämpfen gegen Ignroanz des ganzen Systems;([187] 8:00)[213] Ablehnung der Finanzierung erfolgreicher Behandlungen von Krankenkassen mit ausschließl. bürokrat. Argumenten,[200] Krankenkassen bezahlen nicht für Behandlung von Spikungsschäden;[196] Amt lehnt Entschädigung ab,[214][215] Versorgungsbehörden leugnen auf dreisteste Weise Existenz von Nebenwirkung "es gäbe weltweit keine Nebenwirkungen";([192] 5:00) Gerichte versagen;[216] Skandal so weitreichend, dass dafür sogar Web-Portale[217] eröffnet werden. Teilweise wurden Spikungsofern unterstellt, sie würden nur simulieren.[218]

g

Antikörper vorhanden?

I.d.R. nein, ausgenommen Influenza - Antikörper galten in der alten Normaität als Immunitätsindiz

Ja, 95 % der Bevölkerung besitzen Antikörper gegen Corona,[219][220] Studie: Kleinkinder haben großteils Corona-Antikörper[221]

h

Evtl. einfache Alternative?

Hängt vom Einzelfall ab

Ja,[222] starke Hinweise für sehr hohe Wirksamkeit von präventiver Einnahme von Vitamin D[223][224] (>> Kap. 1.2.5)[225], Zink[226], Selen[227], Ivermectin[228][229][230][231], Stärkung des Immunssystems durch: Lebensfreude, Humor & Lachen fördern, statt Angst schüren; positive Sozialkontakte fördern, statt sozialer [Total-Isolation] & Vereinsamung; Bewegung in freier Natur, statt bewegungsarmes Verbleiben im Zimmer, gesunde Ernährung statt Chips (auf Sofa)

i

NebenW-Beobachtung & Maßnahmen d Behörden

Einzelfall

Totalversagen: notorische Ignoranz, Leugnung von Warnsignalen, falsche Auswertungsmethoden,[232] Pflichtwidriges Versäumnis der Einholung von Daten[233]

j

Vertrauen in Impfstoffe

"Mauern" von Behörden

I.d.R. für Impfstoffe kein Vertrauensverlust, Ausnahmen: Hevavac u.a.

I.d.R. nein

Das Vertrauen in den Impfstoff ist seit Ausbruch der COVID-19-Pandemie deutlich gesunken & in allen demografischen Gruppen ist das Vertrauen darin nach der Pandemie gesunken.([234] 28:44)[235]

Ja, die Kommunikation ist desaströs. Selbst wichtige Anfragen bleiben unbeantwortet.([79] 31:20)

k

"Bewerbung", Verstoß gg. den Nürnberger Kodex

I.d.R. seriös. Ansonsten: Einzelfall, nein, kein Verstoß

Komplett zutiefst unseriös: unzureichende Aufklärung, Angstmache, Propaganda, tendenziöse Einseitigkeit, Nötigung; Zwang; Verschweigen, Unterschlagung, Verharmlosung u/o Abstreiten von Risiken; Täuschung, Lügen (nebenwirkungsfrei), betrügerische Berechnung der "hohen Wirksamkeit"[151] Ja, eindeutiger Verstoß gegen den Nürnberger Kodex

l

Haftungsfreistellung der Hersteller

I.d.R. nein

Ja, sittenwidrige[236], möglicherweise ungültige[237] EU-Verträge mit Pfizer[238][239] und Moderna[240] mit ungeheuerlichen Konditionen

m

Absichtliche Angstmache & Manipulation

nein

Ja, Nudging (Cornelia Betsch), Missbrauch von "Solidarität & Verantwortung", "Strategiepapier"[241] der Bundesregierung (u.a. Prof. Dr. Heinz Bude (i.R.)), dauerhafte & gezielte Panikmache durch Politiker, regierungskonforme "Experten" & Massenmedien, um Menschen zur wiederholten Teilnahme am/n Gentechnikexperiment[en] zu "bewegen"/nötigen/zwingen. Siehe auch Expertenstimmen.

Erlaeuterungen

Die Aspekte a–m der Tabelle haben nicht direkt mit den Impfungen/Stoffen zu tun, sondern nur mittelbar. Sie sind nicht nummeriert, sondern nur indexiert, um dem möglichen Vorwurf "Aufblähung" den Boden zu entziehen. Aus diesem Grund sind auch unter vielen Nummern zwei zusammenhängende Aspekte subsumiert.

Gentechnisches Massenexperiment

#10: Als Gentherapie bezeichnet man das Einfügen von Nukleinsäuren wie DNA/RNA in die Körperzellen eines Individuums, um mit einem Gen einen therapeutischen Nutzen zu erzielen.[242] Vermeintlicher Entgegenhalt: Gentechnik sei es nur dann, wenn Gene verändert würden, was hier nicht der Fall sei, weil RNA nicht DNA umschreibe. Neue Erkenntnisse zeigen aber, dass es sehr wohl möglich ist, dass RNA mittels "Reverse Transkriptase[243] in DNA (> Gene > Gentechnik) "umgeschrieben/umgewandelt" ("reverse-transcribed and integrated") werden kann. Mitunter wird behauptet, dieses Enzym sei im menschlichen Körper nicht vorhanden. Auch dies ist falsch: "Polymerase theta" ist ein menschliches Enzym.[244] Neuere Erkenntnisse für mRNA/modRNA zu DNA sind reichlich vorhanden.[32][33][245][246][247] Sind die "C-Spritzungen" also eine Gentherapie[248] oder eine gentherapeutische Maßnahme? Nein, es ist schlimmer! Warum? Weil beides u.a. 2 Dinge voraussetzen würde:

  1. einen regulären Zulassungsprozess mit Langzeitstudien und
  2. eine beabsichtigte Genmanipulation. Dazu die ASGCT (s.u.): „Gene therapy is the introduction, removal, or change in the content of a person’s genetic code with the goal of treating or curing a disease." DeepL-Übersetzung: Gentherapie ist die Einführung, Entfernung oder Veränderung des Inhalts des genetischen Codes einer Person mit dem Ziel, eine Krankheit zu behandeln oder zu heilen. (goal > Ziel > Absicht)

Bei den sog. Corona-"Impf"-Stoffen aber ist es nicht nur so, dass 1. nicht vorhanden ist, sondern insbesondere ist eine Manipulation der DNA/Gene gar nicht beabsichtigt bzw. ist es nicht Ziel, mittels Veränderung des genetischen Codes eine Krankheit zu behandeln oder zu heilen (2.). Vielmehr wird ja offiziell gerade davon ausgegangen, dass kein RNA zu DNA-Transfer stattfände oder dieser "äußerst unwahrscheinlich" (PEI) sei, "kein erkennbares Risiko der Integration der mRNA in das Genom von Körperzellen besteht" (PEI vom 1.6.22) bzw. "der sogenannte mRNA-Impfstoff das Erbgut [nicht] verändern kann"[245]. Auf der offiziellen Seite der Bundesregierung vom 8. April 2021 wird unter dem Titel "Können die neuen mRNA-Impfstoffe (Moderna, Biontech) unser Erbgut verändern?" sogar vom Virologen Lars Dölken (Professor Uni Würzburg) dreist und kontraktisch eine Genomveränderung mit der Desinformation "Diese Behauptung ist ganz klar falsch" geleugnet, obwohl es dessen Behauptung bewiesenermaßen (s.o.) und "ganz klar falsch" ist! Dessen Scheinbegründung lautete, die "RNA sei extrem instabil" und nach 4 Wochen sei "praktisch kein einziges Molekül mehr übrig". Dies lässt die Tatsache außer Acht (Inkompetenz?), dass extra auf längere Haltbarkeit konzipierte modRNA zum Einsatz kommt (siehe 1.2.6. Punkt 6). Hier liegt also potenziell eine unbeabsichtigte -zumindest gemäß offizieller Darstellung- Veränderung der Gene bzw. DNA vor. Das ist praktisch der "Super-GAU": "Worst case". Zellbiologin Vanessa Schmidt-Krüger stellte bereits 2021 fest: „... Deutlich problematischer seien die festgestellten Verunreinigungen mit DNA. Diese liege zudem in linearer Form vor. Befinde sich eine menschliche Zelle im Prozess der Zellteilung, dann könne eine solche DNA in das körpereigene Genom integriert werden.“[150] Deswegen ist die Bezeichnung der Spikung als unbeabsichtigtes "gentechnisches Massenexperiment“ (z.B. laut Dr. med. Paul Brandenburg, Dr. med. Wolfgang Wodarg ("Es ist keine Impfung ... gentechnischer Immunisierungsversuch")([249] 10:01), Prof. Dr. rer. nat. Stefan Hockertz (Biologe, Infektionsimmunologie, Professor für Toxikologie & Pharmakologie): „Es sind keine Impfstoffe ... riesiges Menschenexperiment“([175] 6:25), Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, ehemals Leiter der Allgemeinmedizin an der MedUni Wien: "dass die nur bedingt zugelassenen COVID-Impfungen experimentellen Charakter haben und die Geimpften unfreiwillige Teilnehmer einer Studie sind"[250]) sachlich gerechtfertigt. Dies wird - z.T. indirekt - von anderer Seite mehrfach bestätigt:

  • a) Gentechnik: Bayer-Vorstand Stefan Oelrich sprach von "Gentherapie"[251][252], im offiziellen BIONTECH -Dokument der US Security & Exchange commission steht: "Currently, mRNA is considered a gene therapy product by the FDA." Dr. Sabine C. Stebel (Uni Freiburg, Studium der Biologie, Schwerpunkte: Zellbiologie, Mikrobiologie , Immunologie, Promovierung auf dem Gebiet des Protein-Engineering): „Wenn man in die bei der Börsenaufsicht eingereichten Unterlagen von Moderna & Biontech schaut, steht da drin, dass die FDA diese Art der Therapie als Gentherapie ansieht ... d.h. die Börse wusste immer: das ist Gentherapie([253] 5:25) Hier sogar die Bestätigung durch ein US-Fachorgan (anerkannte, "herrschende Meinung"): Die American Society of Gene & Cell Therapy (ASGCT) schreibt: "ASGCT's definition of gene therapy is the introduction, removal or change in genetic material—DNA or RNA—into the cells of a patient to treat a specific disease. Per that definition, the vaccines are gene therapy."[254] >> DeepL: "Nach der Definition der ASGCT ist Gentherapie die Einführung, Entfernung oder Veränderung von genetischem Material - DNA oder RNA - in die Zellen eines Patienten zur Behandlung einer bestimmten Krankheit. Nach dieser Definition sind die [Anmerkung: modRNA-]Impfstoffe eine Gentherapie." Gentherapie setzt Gentechnik zwingend voraus.
  • b) Experiment: Vizekanzler Olaf Scholz verplapperte sich "Wir waren ja alle die Versuchskaninchen …"[255], SPD Parteivorsitzende Saskia Esken sprach von "... der Impfstoff an Milliarden von Menschen mittlerweile getestet worden ist, sozusagen in einem großen Feldversuch auf der ganzen Welt ..."[180] und Pfizer-CEO Albert Bourla sagte in einem Interview auf NBC: „... dass Israel im Moment das Labor der Welt geworden ist ... so dass wir ... gesundheitliche Indizes studieren können.[256] Prof. Florian Thalhammer (MedUni Wien), Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Infektionskrankheiten, sagte: “Wo hätte man schon Arzneimittel mit einer Milliarde Probanden[250] (Versuchs- oder Testperson). Dr. Eric J. Rubin (Chefredakteur des New England Journal of Medicine): "We're never gonna learn how safe the vaccine is until we start giving it (Wir werden nie erfahren, wie sicher dieser Impfstoff ist, wenn wir nicht anfangen, ihn zu verabreichen)."[257] Ein Richter eines Truppendienstgerichtes nannte die sog. C-Impfung "unzumutbares Experiment", Mediziner Univ.-Doz. Dr. Hannes Strasser:„Die Impfung ist letztendlich ein riesiges, gewaltiges Freilandexperiment.“([234] 12:26) ZDF Heute-Journal (20.11.2020):„…wir wollen jaMilliarden Menschen schließlich impfen,dass man dann auch das Nebenwirkungsprofil ganz genau beobachtet." Darauf Christian Sievers: "Aber erst während das ganz läuft, also wir verabreichen die Impfung und gucken dann, während sie läuft, ob es noch weitere Nebenwirkungen geben könnte." Antwort: "Ganz genau." Heyo Kroemer, Charité-Vorstandsvorsitzender & Chef von Lauterbachs "Expertenkommission", weiß selbst am 28.3.2023 nichts von Impfwirkung und Impfschäden: "Wie der [Impfstoff] gewirkt hat, wussten wir nicht. Wissen wir bis heute nicht. ... was der Impfstoff eigentlich für Nebenwirkungen hat. Wissen wir leider auch nicht."([1] 0:21) Epidemiologe Alexander Kekulé: „Das ist ein Weltexperiment, ein historisches Experiment seit Entstehung des Homo Sapiens.“[258] Wer dies alles als bloße "Meinungen" abbügeln möchte: EU Richtlinie 2001/83/EG: "Ein Arzneimittel, dass rekombinante Nukleinsäure enthält, also RNA oder DNA, ist als Genteherapeutikum definiert."
  • c) Beides: Dietmar Kabelka (Österreichrischer Arzt für Allgemeinmedizin): "Genexperimente an Gesunden ... größten Menschenversuch der Medizingeschichte",[259] Prof. Masayasu Inoue (emeritierter Professor, Medizinische Fakultät Osaka City University, Spezialgebiete Molekulare Pathologie & Medizin): experimentelle Gentherapie an gesunden Menschen“,[260] Dr. James A. Thorp (zertifizierter Gynäkologe, Arzt für Geburtshilfe & Fetalmedizin): "experimentelle Gentherapie",[261] Carlos A. Gebauer (Fachanwalt für Medizinrecht): "experimentellen Impfstoffen ... Gentherapeutikum"([262] 4:09 & 4:32), Klaus-Dieter Rückauer, Facharzt für Allgemeine und Kinderchirurgie, Leiter das Kinderchirurgischen, Klinikums der Freiburger (Breisgau) Universität: "gentherapeutische Experiment"[263]. Eine peer-reviewte mdpi-Studie bezeichnet die Spikung als "experimental gene therapy technology" und für Kapitel 6.1 lautet die Überschrift: "Gene-Based Vaccines Are Novel Experimental Technology"[264]

Diesen Sachverhalten & Fakten zum Trotze wird in der Wikipedia kontrafaktisch behauptet: "Bei einer Impfung mit genetischen Impfstoffen wie DNA-, RNA- oder viralen Vektorimpfstoffen gegen Infektionskrankheiten wird dagegen das Genom nicht verändert, weshalb jene Impfstoffe keine Gentherapeutika sind". Dies ist bewiesenermaßen falsch: s.o. In einer Enzyklopädie ist das Desinformation. Zusätzlich: Julian Gillespie (australischer Anwalt): " ... the mod RNA vaccines as they called, of course we don´t believe they vaccines, in most jurisdiktions globally the actually fall under the legal definitions for being properly described as genetiv modfied organisms or GMOs."([265] 0:40) [Deepl: die so genannten modRNA-Impfstoffe, von denen wir natürlich nicht glauben, dass es sich dabei um Impfstoffe handelt, fallen in den meisten Rechtsprechungen weltweit unter die gesetzlichen Definitionen, die sie korrekterweise als genetisch veränderte Organismen oder GVOs bezeichnen.] Dieser Sachverhalt war den Regierungen bekannt - aber sie hielten dies als ein Geheimnis gut behütet.[30]

ZWISCHENFAZIT
Die Injizierung dieser Substanzen ist eben keine Impfung im herkömmlichen Sinne: Don't call it "Impfung"! modRNA-Spritzungen / Injektionen, Spikungen oder insbesondere "unbeabsichtigtes gentechnisches Menschenexperiment"[266][267] sind korrekte Bezeichnungen, die den tatsächlichen Charakter weit besser transportieren.

Widerlegungsversuche von Spikungs-Befuerwortern

Wie die versuchte Widerlegung des o.g. Umstandes erfolgt, sei hier exemplarisch aber typisch verdeutlicht: Auf aerzteblatt.de erschien der Artikel "Genbasierte Impfstoffe: Gute Argumente gegen Skepsis". Es werden also nicht nur Argumente, sondern sogar "gute" angekündigt. Tatsächlich geliefert wird dann aber: Wahrscheinlichkeit, dass tatsächlich virale RNA in das menschliche Genom eingebaut werde, sei möglicherweise gering, vermutlich, meiner Meinung nach damit praktisch, sieht ... keine Probleme, gehe er davon aus“. Das sind gerade keine Argumente, erst recht keine guten, sondern nur ein Konvolut wissenschaftlich irrelevanter Annahmen, Mutmaßungen & Meinungen. Wovon gewisse Behauptungen unzutreffende Interpretationen nahe legen oder schlicht weg falsch bzw. widerlegt sind:

  • "Die Muskelzellen im Oberarm seien nicht dafür bekannt, dass sie sich häufig teilen würden" > Das ist zwar an sich korrekt, unterschlägt allerdings den Umstand, dass die Spike-Proteine (oder die modRNA-Stoffe) nicht im Oberarm bleiben, sondern sich in weiten Teilen bzw. im gesamten Organismus verteilen (>> #24).
  • "Zudem gingen Zellen, die mRNA für das virale Spike-Protein aufnähmen vermutlich zugrunde oder würden von Immunzellen abgeräumt." Auch diese Mutmaßung hat sich als falsch herausgestellt. Außerdem werden die Spikes trotz gegenteiliger Behauptung nicht schnell abgebaut: Nachweis bis zu 6 Monaten später möglich.([268] 16:48) & #24)

Dem zum Trotze wird dann der wissenschaftlich völlig unzulässige Schluss gezogen „Das bedeutet insgesamt, dass die Gesundheitsgefahr, die von einer Aufnahme viraler mRNA in die Zelle ausgeht, praktisch gleich null ist“. Später heißt es "Auch hinsichtlich der Besorgnis, ob die neuartigen genbasierten Impfstoffe zur Entstehung von Autoimmunprozessen beitragen könnten, gibt zumindest für die mRNA-Impfstoffe Entwarnung und verweist auf die weltweit gut funktionierende Pharmakovigilanz." Diese Behauptung bedarf um der Wahrheit Willen multiplen Widerspruchs:

  • a. Autoimmunerkrankungen u/o andere schwere Schäden sind mittlerweile so oft aufgetreten, dass diese Fälle sogar schon in Mainstreammedien (ARD, Arte, BR, MDR, Spiegel,[214] SRF, SWR[192], WDR[196], ZDF[163]) dokumentiert werden (siehe Einzelnachweise bzw. Quellenangaben der Schlussbemerkung des Fazits).
  • b. Die substanzlos behauptete "weltweit gut funktionierende Pharmakovigilanz" ist zumindest für Deutschland pure, durch harte Fakten widerlegte Propaganda:
  1. Dunkelfeld ist mit nachgewiesenem Faktor von mind. 10 (eine ganze Größenordnung!) gigantisch (#14)
  2. Angesichts der in Aspekt #14 & e beschriebenen Ursachen ist die gravierende Untererfassung sogar systemisch - siehe Kapitel 1.2.4!
  3. Sogar die offizielle Evaluierungskommission attestiert eine unzureichende (BZ: "desaströse"[269], Welt: "erbärmlich[e]"[270]) Datenlage; der meist zitierte John P.A. Ioannidis schrieb von "Entscheidungen ohne zuverlässige Daten".

Einfach nur modRNA-Stoffe in Menschen zu injizieren ist weder "untersuchen", noch "beobachten". Daran ändert auch der Sachverhalt nichts, dass dies zig-millionenfach erfolgte. Denn es mangelte generell an repräsentativen und wissenschaftlich seriösen begleitenden Studien. Insbesondere dann nicht, wenn eine teilweise sehr gute Datenbasis wie z.B. die KBV-Daten[233] verantwortungslos u/o pflichtwidrig nicht genutzt, nicht ausgewertet oder gar deren Auswertung ignoriert, geleugnet und mit Scheinargumenten abgebügelt([173] 1:16:50) wird. Die zitierten Behauptungen des Ärzteblatts sind also wissenschaftlich unseriös. Letztlich angesichts der Studien- & Erkenntnislage (s.u.) sogar verantwortungslose Desinformation.

Bzgl. des referenzierten Scinexx-Artikels "Menschliche Zellen: RNA zu DNA geht doch" wenden Spritzungs-Befürworter ein, es stünde dort ja auch: "Dass auch die Informationen aus mRNA-Impfstoffen ins menschliche Erbgut gelangen könnten, halten Forscher dagegen für unwahrscheinlich." Dazu zweierlei:

  • c. Schon allein angesichts all der vielen anderen Annahmen, Mutmaßungen oder gar Versprechungen im Hinblick auf Sicherheit & Wirksamkeit der C-Spritzungen, die sich nahezu alle als falsch erwiesen (#24), ist jeder gut beraten, auf wissenschaftlich belangloses "dafür halten" nichts zu geben.
  • d. Ungleich wichtiger aber ist, dass dieses "halten … für unwahrscheinlich" durch zahlreiche Studien als falsch widerlegt wurde (siehe 1.2.1 & #10 unten)

Der Einwand, es würde sich herausgesucht u/o anerkannt, wie es einem passe, greift nicht, weil er die nötige Differenzierung vermissen lässt: Das eine, "DNA zu RNA geht doch", ist eine wider Erwarten (gegen "gängige Lehrmeinung") gewonnene objektive Erkenntnis durch Experimente - das andere ist eine bloße subjektive und gemäß offizieller Erzählung regierungskonforme Mutmaßung, die sich [einmal mehr] als falsch herausstellte, da sie durch Studien widerlegt wurde.

Emanuel Wyler

In der Berliner Zeitung verwies Emanuel Wyler im Artikel "Gab es bei den Impfungen ein „Zulassungsdesaster“? Zwei Perspektiven" auf den Aufsatz im Journal of Law and Biosciences von 2018 mit dem Titel „Is it ‚gene therapy‘?“  wo vorgeschlagen wird, Gentherapie zu definieren als: „intentional, expected permanent, and specific alteration of the DNA sequence of the cellular genome, for a clinical purpose“ - DeepL: "absichtliche, voraussichtlich dauerhafte und spezifische Veränderung der DNA-Sequenz des Zellgenoms zu einem klinischen Zweck". Demgemäß würden die modRNA-Impfstoffe nicht unter diese Definition von Gentherapie fallen. Was jedoch nur die viel üblere Erkenntnis bestätigt, dass es keine Gentherapie, sondern ein unbeabsichtigtes gentechnisches Menschenexperiment (der Super-GAU) ist. Kurz danach beruft sich Wyler auf die ASGCT. Damit bemüht dieser den falschen Zeugen, nämlich jenen der Gegenseite: die ASGCT erklärt explizit, "the vaccines are gene therapy" (siehe a) oben). Von dem mehrfach nachgewiesenen Umstand, dass die mRNA/modRNA doch die DNA ändern kann, scheint Wyler nichts zu wissen. Dessen Behauptungen halten einer kritischen Überprüfung nicht stand - sie sind in den strittigen Punkten einfach falsch. Mit dessen nicht stichhaltigen Behauptungen hat Wyler also nicht die Richtigkeit der Zulassung, sondern nur seine eigene Inkompetenz bewiesen.

ERGO: Von den Widerlegungsversuchen bleibt nichts Substanzielles übrig. Vielmehr ist der Umstand, dass nur Pseudoargumente statt valider Sachargumente vorgebracht wurden, ein starkes Indiz, dass eine stichhaltige Widerlegung der Vorbehalte & Gefahren an der Faktenlage scheitert. Es bleibt somit beim zuvor gezogenen Zwischenfazit.

Wyler äußert sich in der MDR-Sendung "Umschau" vom 12.12.23 zum Sachverhalt, dass ein Labor in allen untersuchten Spikungsproben DNA weit über dem Grenzwert fand, wie folgt (eckige Klammern zur Bezugnahme eingefügt): »DNA in Impfstoffen ist kein neues Thema,[1] und wird bspw. bei einem Grippe-Impfstoff auch getestet.[2] Das hat bisher niemanden interessiert,[3] bzw. man vertraut richtigerweise darauf, dass das Paul-Ehrlich-Institut als zuständige Behörde die Prüfarbeit korrekt erledigt.[4] Meines Erachtens zeigt das, dass es hier nicht um DNA in Impfstoffen geht.[5] Sondern entweder, Impfungen, unsere beste Waffe gegen Infektionskrankheiten,[6] grundsätzlich in Zweifel zu ziehen,[7] oder Stimmung zu machen[8] mit dem Thema Corona.[9]«[271]

  1. Wofür soll das ein Argument sein? In wiefern macht das den brisanten Sachverhalt besser? Niemand hat behauptet, dass DNA in Impstoffen generell ein neues Thema sei: Strohmann >> Scheinargument. Neu ist aber die Erkenntnis, dass alle untersuchten Corona-Spikungsproben DNA weit über dem Grenzwert enthalten.
  2. Das Thema ist nicht Testung von Grippe-Impfstoffen, sondern das Besorgnis-errgende Testergebnis der Spikungsproben: was auch immer bei Grippe-Impfstoffen getestet wurde, ändert rein gar nichts an DNA in Spikungsproben weit über dem Grenzwert.
  3. Ob Testungen von Grippe-Impfstoffen früher niemanden interessierten, ist völlig belanglos und nicht einmal ansatzweise ein valides Argument, welches die Brisanz von Spikungsproben, die mit DNA weit über Grenzwerten kontaminiert sind, irgendwie mindert. Wyler deutet an, dass das Interesse unnötig sei. Sind für Wyler auch Grenzwerte unnötig und deren deutliche Überschreitung nichts, was Interesse verdient? Außerdem übersieht oder unterschlägt Wyler den wichtigen Aspekt, dass für diese neue Möglichkeit, dass DNA per Transfektion in Körperzellen gelangen kann, gar keine wissenschaftlich seriös ermittelten Grenzwerte vorliegen: siehe #26
  4. Das krasse Gegenteil ist korrekt: Die harte Wirklichkeit hat leider gezeigt, dass das PEI nur zutiefst unzureichend bzw. dilettantisch überprüft und damit seine Pflicht verantwortungslos mit Füßen tritt. Es wurde also nicht "richtigerweise", sondern fälschlicherweise darauf vertraut,"dass das Paul-Ehrlich-Institut als zuständige Behörde die Prüfarbeit korrekt erledigt". Entweder weiß Wyler nicht, wovon er redet, dann wäre er schreiend inkompetent - oder er weiß sehr wohl, wovon er redet. Dann wäre er ein verantwortungsloser Lügner.
  5. Wylers "Erachten" ist eine bloße subjektive Mußmaßung - um nicht zu sagen eine haltlose Unterstellung eines schwer Befangenen. Unterstellungen sind argumentartiv wertlos und werden auch nicht dadurch besser, dass ein Prof. diese äußert.
  6. Nein, die "beste Waffe" gegen Infektionskrankheiten ist ein intaktes Immunsystem und auf gar keinen Fall eine Impfung. Insbesondere dann nicht, wenn die Spikung gar keine herkömmliche Impfung ist, sondern ein gefährliches #Gentechnik-#Experiment mit häufigen #Nebenwirkungen, z.T. sehr schwer bis tödlich, welches sich in über 2 Dutzend Sachaspekten fundamental von herkömmlichen Impfungen unterscheidet > siehe tabellarischer Vergleich.
  7. Auch die Behauptung, es ginge darum, Impfungen grundsätzlich in Zweifel zu ziehen, ist eine haltlose und beweisbar falsche Unterstellung: "Als würde Kritik an Contergan benutzt, um Tabletten/Medikamente grundsätzlich in Zweifel zu ziehen." In Wahrheit geht es sehr spezifisch um konkrete schwere Sicherheitsmängel der "Corona-Impfungen" genannten Gentechnikexperimente. Siehe auch der Corona-Disclaimer, wo dieser diffamierende Vorwurf im Detail widerlegt wird.
  8. In Wahrheit geht es um dringend notwendige Aufklärung. Stimmung haben die Spikungsfanatiker mit deren anhaltender Panikschürerei gemacht (Projektion?).
  9. Die Behauptung, es ginge ums Thema Corona ist ein Strohmann - also ein Scheinargument: tatsächlich geht es um den politisch exekutierten Umgang damit und insbesondere die mit Desinformation geführte Propaganda zur "Wirksamkeit & Sicherheit" der Spikungen oder der Nötigung zu diesen durch faschistoide Maßnahmen wie 2G oder eine einrichtungsbezogene (Pflegeberufe & Soldaten) Spikungspflicht.

2. Zwischenfazit zu Wylers Behauptungen: dessen Äußerungen sind in allen kritischen & strittigen Punkten falsch. Es handelt sich um ein Konvolut aus Desinformation, Scheinargumenten und haltlosen Unterstellungen. Womit sich auf Metaebene eine ganz entscheidende Frage stellt: Sofern das alles tatsächlich so substanzllos wäre (bewußt Konjunktiv), wie dargestellt,warum ist dann weder Wyler noch sonst jemand in der Lage, valide Sachargumente vorzubringen, die wissenschaftlich seriös den Nachweis erbringen, dass keinerlei Klärungsbedarf besteht? Warum nicht? Geben die Fakten das etwa nicht her? Falls aber doch Klärungsbedarf besteht, dann muss das geklärt werden! Dann aber sind alle Vorbehalte bzgl. Methodik oder wissenschaftliche Aufbereitung irrelevant - das würde ja eine Überprüfung klären. Mit anderen Worten: der Sachverhalt, dass ausschließlich Scheinargumente bemüht werden, mit denen versucht wird, die brisanten Messergebnisse, die auf jeden Fall einen begründeten, da plausibel zu process2, Anfangsverdacht bilden, abzubügeln und als irrelevant abzutun, ist absolut entlarvend. Außerdem stellt sich ganz generell eine Frage, die an alle Verharmloser geht: Sofern es wirklich so sicher wäre, dass falsch gemessen wurde und in Wahrheit DNA-Verunreingungen unterhalb der Grenzwerte liegen, warum wird der wenig überzeugende Weg beschritten, diese Besorgnis erregende Erkenntnis bloß wegzureden, anstatt die ungleich überzeugendere Forderung zu stellen, dass eine Gegenprüfung durch mehrere unabhängige Labore erfolgen muss?

 

Nebenwirkungen und Spikungsschaeden

#11: Multiple Gefahren[1][99][44][272][198] durch das Verfahren (modRNA-Gentechnik) an sich - siehe auch Unterkapitel Gruppierungen von Nebenwirkungen:

  1. anhaltende, lebensbeeinträchtigende Müdigkeit u/o Erschöpfung/Fatique[194][178][186][273][187][197],
  2. schwere, lebensbeeinträchtigende Konzentrations-Störungen (sog. "Hirnnebel/brainfog);([274] 1:47&14:00)
  3. chronische Nesselsucht - besonders bei jüngeren Menschen[275]
  4. ME/CFS[89]([276] 1:31)
  5. Mitochondriopathie([274] 12:11)
  6. Zyklusstörungen/schwere Blutungen[277]
  7. Endotheliitis (Entzündung des Gefäßinneren)([274] 12:30)
  8. div. neurologische Störungen[178][186][206][187]
  9. gestörte Nerv-Muskel-Signalübertragung (Autoimmunerkrankung Myasthenia gravis),([278] 1:01)
  10. Geburten-Rückgang[279][280][281][282][283][284][261][285][286][287][288]
  11. Fehlgeburten[261][287][289][290][291][292][293]
  12. Gewebeschäden durch Mikrothrombosen([274] 4:50​​​)
  13. Zell- & Gefäß-Schädigungen ([163] 1:12)
  14. Muskelschäden([253] 7:07)[294]
  15. gesteigertes Schlaganfallrisiko[295]
  16. diverse Gerinnungsstörungen: bei ca. 1/3 stark gesteigerter Gerinnungsfaktor (D-Dimere)[296][297][298] im Blut [9][58], erhöhtes Thromboserisiko[299] (Zellenverklumpungen drch. Spike-Proteine), disseminierte intravasale Koagulopathie / Gerinnung (DIC),[300]
  17. impfstoffinduzierte immunbedingte thrombotische Thrombozytopenie (VITT),[301]
  18. Thrombose mit Thrombozytopenie-Syndrom (TTS). Wesentliche Bedeutung: sowohl Blutgerinnsel, als auch zu niedrige Anzahl an Blutplättchen. Ggf. können Menschen gleichzeitig an Blutgerinnseln und inneren Blutungen leiden/versterben.[302]
  19. tödliche[303] Blutgerinnsel[304] 
  20. Netzhautgefäßverschlüsse (Gefahr der Erblindung[305]);[306]
  21. Biontech: 54% erhöhtes Risiko für Lungenembolie,[300]
  22. Autoimmunerkrankungen[186][307]([179] 10:01)([199] 1:11)[200][45][308][309]: z.B. transverse Myelitis[310] (unheilbare Rückenmarksentzündung > potenz. Lähmung), Autoimmunhepatitis (AIH)[311] oder Immun-Thrombozytopenie (ITP),[300]
  23. Guillain Barré Snydrom[310][312]
  24. Bellsche Lähmung[310]
  25. Akute disseminierte Enzephalomyelitis[310]
  26. Neuromyelitis optica[310]
  27. Parsonage-Turner-Syndrom[310]
  28. Schädigung der Telomere bzw. Zellreparaturmechanismen([313] 8:00)[48]
  29. verselbstständigende Entzündungsprozesse (Hyperimmflamation)[273]([201] 3:00)
  30. Entzündung der Blutgefäße (Vaskulitis)[186]([141] 2:34)
  31. multiple Organentzündungen;[314] Multiorganversagen[210]
  32. Immunsystem-Schwächung (s. #12 & 13)
  33. Herzkomplikationen[35][315][316][317] - insb. bei Jugendlichen[318] (rund 30 [319][320]): Herzrasen (Tachykardie),[273] Herz-Rhythmusstörungen (Arrhythmie)[194][206][321]
  34. Herzmuskelentzündung (Myokarditis)[45][318][321][322][323][324][325][326][327][142][328][329] - besonders bei Jüngeren,[318][116][143][330][331][332][333][212] oder Frauen;[334]
  35. Herzbeutelentzündung (Perikarditis)[321] [327] [328][335]
  36. Herzinfarkt (akuter Myokardinfarkt)[300][326]
  37. tödliche Herzerkrankungen,[142][135] 
  38. Mitochondriopathie[210]
  39. Infektionsverstärkung[336]
  40. Krebs[45][48][49][50][60][126][337][338][339][340][341] -besonders bei jungen Menschen;[127][342] aggressiver, schnell wachsender Krebs[343] - sog. "Turbokrebs"[344][345][346][347][348][349][350][351][352][353][354]
  41. langfristige Organschäden:[355] Leberschäden ([199]1:02), Schilddrüse([199] 1:05)
  42. toxische epidermale Nekrolyse (TEN),[356]
  43. modRNA in Muttermilch[261][357][358][359][360]
  44. multiple, schwere, stark lebensbeeinträchtigende Schäden[163]
  45. Alzheimer (Demienz)[361]
  46. diverse Hirnschäden: Gehirnentzündung (Enzephalitis)([141] 2:26)[362] / Schlaganfall (Apolex)[363][364] / Hirnvenenthrombose[365][366] / Hirnblutung[365]
  47. Tod[367][36]

Gruppierungen von Nebenwirkungen

Die ersten beiden vorstehenden Auswertungen auf der Website Impfnebenwirkungen.net stammen von einem „Analysten-Team, das Daten aus behördlichen Datenbanken zu gemeldeten Nebenwirkungen nach COVID-19-Impfungen transparent für alle Interessierten aufbereitet.“ Auf dieser Website kann jeder Mensch umfangreiche Zahlen, die fast tagesaktuell sind, selbst abgerufen. Siehe auch: Impfschaden (s. dort auch Post-Vac-Syndrom)

  • Absolute Risiko-Erhöhung durch die sogenannte mRNA-"Impfung"[110][369]

Zur Häufigkeit oder Seltenheit von [schweren] Nebenwirkungen

  1. Immer wieder wird behauptet, Nebenwirkungen seien selten. Folgendes sind die groben & gerundeten Zahlen: ca. 180 Mio. Injektionen versus rund 3 Mio. ärztlich per ICD-Code abgerechnete Fälle von Nebenwirkungen (KBV-Daten)[233]. Das ergibt ein Verhältnis von 1:60 = 1,67 %. Damit fallen Nebenwirkungen gemäß offizieller Kategorisierung "häufig" (1–10 %) an. Dr. med. Erich Freisleben spricht aufgrund der Erfahrung mit seiner eigenen großen Praxis sogar von 3,3% Nebenwirkungen, die auch von anderen bestätigt würden.([370] 41:50)
  2. Hinsichtlich schwerer Nebenwirkungen behauptete Gesundheitsminister Lauterbach ursprünglich (Mainstreamartikel sogar noch Ende April 23[209]), diese würden nur in sehr seltenen Fällen von 1:25.000 auftreten. Später sprach er von 1:10.000. Aber selbst das Robert Koch-Institut (RKI) kommuniziert 1:5000. Bei einer Untererfassung um mind. den Faktor 10 ergäbe sich ein Verhältnis von 1:500[371]. Das ist das 20-fache dessen, was Lauterbach stark verharmlosend behauptete.

Desensibilisierung bei Influenza-Impfungen

Auch bei wiederholten Influenza-Impfungen sind negative Folgen in Form häufigerer Erkrankungen bekannt.[372][373][374]

Die Tatsache, dass Influenza in über 50 Jahren nicht ausgerottet werden konnte, trotz häufiger "Auffrischungen" oder erneuter Injektionen mit "angepassten" Impfstoffen, ist ein sehr starkes Indiz für eine schwache bis nicht vorhandene Wirkung dieser Impfungen. Was die Erkenntnis bestens bestätigt, dass der medizinisch-theoretische Ansatz (#25), mit Injektionen gegen saisonale, respiratorische Viren "impfen" zu wollen, zum Scheitern verurteilt ist.

Systemisch gravierende NW-Untererfassung

#14: Jede Impfung und jedes Medikament hat Nebenwirkungen (NW). Bei der Erfassung dieser NW gibt es immer ein Dunkelfeld. Daher ist die Frage nicht, ob eine Untererfassung vorliegt, sondern wie groß diese ist und wie schwer die Nebenwirkungen ausfallen. Die Größe des Dunkelfelds der C-Spritzungs-Nebenwirkungen liegt gemäß der durch die Abrechnungsdaten der BKK ProVita & KBV gewonnenen Erkenntnisse bei mind. einer Größenordnung >> Faktor 10. Gemäß der Langzeituntersuchung der Berliner Charité treten schwerwiegende Komplikationen sogar 16,5 Mal so häufig auf, wie es das PEI explizit angibt.[375] Charite-Studie: Sicherheitsprofil von COVID-19 Impfstoffen, Kurztitel: ImpfSurv, Mai 22, https://web.archive.org/web/20220510132747/https://www.charite.de/service/klinische_studien_detail/item/studien_detail/impfsurv/ Allerdings gibt sogar das PEI 2017 an: "'Nur etwa sechs Prozent aller UAW und fünf bis zehn Prozent der schweren UAW werden Schätzungen zufolge gemeldet (underreporting)'."[376] Angesichts der Diskursverengung und politisch unerwünschten Spikungskritik, die 2017 so nicht bestand, dürfte die tatsächliche Untererfassung eher am oberen Ende des Spektrums oder sogar darüber hinaus liegen. Untermauert wird diese Einschätzung von Florian Schilling (stellvertretender Vorsitzender des Therapeutenverbands, hatte 11 Jahre eine Praxis mit Schwerpunkt Onkologie): „Wir haben grundsätzlich das Problem, dass ein passives Meldesystem wie unseres, nur einen Bruchteil dessen erfasst, was tatsächlich draußen passiert. ... Im Bestfall, wenn man die optimistische Schätzung nimmt, dann haben wir etwa 10-fach mehr Vorkommnisse, als gemeldet werden. Das ist die optimistische Perspektive. Wenn wir das andere Ende dieser Grauzone betrachten, dann liegen wir beim 40-fachen ...“([354] 6:46). Eine Umfrage des PEI selbst ergab bzgl. schwerwiegender Reaktionen statt der durchs PEI gemeldeten 0,02% tatsächlich 0,39% >> Untererfassung um fast Faktor 20.[377] Ergo: Die Untererfassung liegt mindestens bei Faktor 10, wahrscheinlich 20,[378] möglicherweise sogar bei 40. Weit über ein Dutzend Sachverhalte verursachen[379][380] systemisch diese gravierende bzw. "gewaltige"([381] 37:17) Untererfassung[200][61] der Nebenwirkungen des gentechnischen Massenexperiments. Davon trifft nur Punkt 2 allgemein auf alle Impfungen zu - die restlichen 15 Aspekte sind spezifisch & charakteristisch für die Corona-modRNA-Spikungen. Auch dies begründet, warum das Dunkelfeld weit größer ist, als bei herkömmlichen Impfungen:

  1. Unvergüteter Zeitaufwand: [Corona-]Nebenwirkungs-Meldungen erfordern je Meldung ca. 15 - 30 Min, die nicht vergütet werden[382] >> Abschreckung, dauert zu lange ([187] 15:44); WELT-Artikel: «Impfnebenwirkungen melden? „Ich kenne keinen Kollegen, der das machen würde»[383][384]  Dr. med. Erich Freisleben berichtet aus der Erfahrung seiner Praxis mit rund 300 Akutopfern von Spikungsschäden, dass von anderen zuvor aufgesuchten Ärzten "nahezu alle nicht gemeldet wurden."([370] 4:20)
  2. Passives Meldesystem: Eine systemische Untererfassung liegt in der Natur der Sache eines passiven Meldesystems: es ist auf Meldungen durch z.B. Betroffene oder deren Angehörige angewiesen.[213] "Dieses „passive Meldesystem“ hat eine Schwäche: Was nicht gemeldet wird, geht auch nicht in die Statistik ein. Seit Jahren schon steht das System deshalb in der Kritik, gelöst ist das Problem bis heute nicht." Mirko Schmidt, Präsident PVS: «Passive Meldesysteme für Nebenwirkungen ... haben eine Tendenz zur Untererfassung[385] Infosperber: "Das Impf-Meldesystem vermittelt trügerische Sicherheit - Wegen Lücken und Schwächen im Meldesystem werden Nebenwirkungen unterschätzt, zu spät erkannt, und es wird zu spät gehandelt."[386] Dr. med. Gunter Frank[387]: "Und man weiß doch aus den wissenschaftlichen Arbeiten der letzten Jahre, dass Meldesysteme das Thema, also die Gefahr, weit unterschätzen, bis zum Faktor 40."[388] Sogar das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) selber schreibt in seinen Erläuterungen zur UAW-Datenbank (DB-UAW) unter Punkt 2: "Es sind nur gemeldete Verdachtsfälle aufgeführt, weshalb ein Rückschluss auf die Menge oder Schwere der tatsächlich eingetretenen Ereignisse nicht möglich ist."[389] Da ein großer Teil der "Versuchskaninchen" (Scholz) meint, Spikungen als Ursache für gesundheitliche Beeinträchtigungen nach selber kategorisch ausschließen zu können, werden diese Personen auch nicht selber Nebenwirkungen melden.
  3. Leugnung & Tabu: Zuerst das offizielle Leugnen von Nebenwirkungen ("nebenwirkungsfrei", dann "fast nebenwirkungsfrei") und später das immer noch massenmediale Kleinreden von [schweren] Nebenwirkungen als "sehr selten"[209], womöglich sogar noch mit den falschen, viel zu niedrigen Zahlen aufgrund der deutlichen Untererfassung,([212] 6:41) sowie die Täuschung durch ein betrügerisches Zulassungsverfahren (Zulassung mit Prozess 1, Massenspikung nach anderem, starke Verunreinigungen verursachenden Prozess 2) verzerren bei Ärzten die Wahrnehmung vom wahren Ausmaß & konterkarieren so i.d.R. die Ausbildung eines angemessenen Problembewusstseins und nötigen Sensibilisierung([268] 17:41). Der Marburger Kardiologe Prof. Dr. med. Bernhard Schieffer: "'Diese Awareness, dass die Patienten tatsächlich physisch, somatisch erkrankt sind, dieses Wissen ist noch nicht bei allen Kollegen angekommen.'"([203] 4:16) Außerdem mangele es insbesondere jüngeren Ärzten an "kriminalistischem Gespür", "sich auf die eigene Wahrnehmung mehr zu verlassen, als auf irgendwelche anderen Verlautbarungen."([370] 5:20 >> #Gaslighting) "Das ist damit natürlich auch hinfällig, weil die bakteriell hergestellten Impfstoffe völlig andere Nebenwirkungen in völlig anderer Häufigkeit produzieren als die in den Zulassungsstudien. Selbst wenn hier Fachinformationen an die Impfärzte herausgegeben werden, die einigermaßen umfänglich sind, entsprechen sie nicht dem, womit der Arzt, der hier die Impfung durchführt, zu rechnen hat. Das schlägt dann auch auf die Meldetätigkeit zurück. Wenn der Arzt nicht weiß, was im Bereich des Möglichen ist, und es treten im Nachhinein Probleme auf, ist es für den Arzt schwieriger, diese zuzuordnen und eine sinnvolle Meldung abzugeben. Das trägt damit natürlich auch zu dieser enormen Dunkelziffer in den Sicherheitssystemen bei."[150] Spike-Schäden sind im Mainstream nahezu ein Tabu.[390]
  4. Falschangaben der Kliniker([60] 19:07ff), fehlende histologischen Untersuchungen([60] 19:55) & keine saubere Dokumentation.[195] PostVac-Nebenwirkungen werden oft nicht also solche erkannt([59] 3:40) bzw. als Covid-Auswirkungen [um-]gedeutet u/o missverständlich/fälschlich als Post-[391] bzw. Long-Covid bezeichnet.[89][200][156][384][392][393][394][395]
  5. Ärztliche Weigerung/Ignoranz: Bittere Erfahrungen belegen, dass sehr viele Ärzte sich [pflichtwidrig] weigern, Symptome als NW anzuerkennen oder zu melden([268] 19:00) bzw. med. Schäden als "Impf"-NW ausschließen*[1][198][178]([187] )[206]([307] 1:35)([141] 0:55)([59] 1:18ff)[128]([177] 10:47)[185]([189] 8:10)[191][204]([205]6:39)([208] 21:50)([396] 4:27) oder als psychosomatisch abtun (siehe ii.) Aus den Erfahrungsbericht eines Spikungsopfers: "...naiv wie ich bin zur Ärztin gegangen. Könnte es sein, dass ich einen Impfschaden hab? Und es war, als würde ich mit 300 km/h gegen eine Wand fahren. … Uniklinik … Hr. kann es nicht sein, dass ich … hab oder nen Impfschaden?… Das war ein Abblocken sondergleichen.  …  hat er gesagt: wenn Sie nicht aufhören, das von mir einzufordern, werd ich Sie nicht mehr behandeln. …  Hab den Termin nur gemacht, um Sie damit zu konfrontieren, dass Sie mich damals nicht ernst genommen haben. Er wollte davon auch nichts wissen. Danach waren es auch Arzttermine, wo ich gesagt habe, hab ich vielleicht einen Impfschaden, dass ich ausgelacht wurde"([276] 1:39:50 ff.). In Österreich hatte Gesundheitsminister Rauch schriftlich eingestanden, dass lediglich 6 % aller Impfschäden durch die heimische Ärzteschaft auch gemeldet werden.[397] Wahrscheinliche Ursachen fürs krasse ärztliche Fehlverhalten sind Interessenkonflikte auf mehreren Ebenen:
    a) Eigeninteresse bzw. Selbstschutz des spritzenden Arztes vor Regress- / Schadensersatzklagen.
    b) Um dem Ruf der "Impfung" nicht zu schaden. faz.net: "Wenn es ein unbedingt schützenswertes Gut in der Pandemiebekämpfung gibt, dann ist es das Ansehen der Impfung." Dr. med. E. Freisleben: "Denn in einer Art Vorabfestlegung soll auf das Impfen kein Schatten fallen."[398] Nicht selten werden selbst schwere NW als "psychosomatisch"([187] 23:21)([197] 3:40)([307] 1:40)[200][191][207]([208] 21:40)([370] 10:17[383]([396] 4:41) oder Folgen von Stress/Burn-out([199] 0:32)[202]([203] 4:02) abgetan. Prof. Dr. med. Schieffer: „Lange galten jegliche Komplikationen rund um die Covid-19-Impfungen als Tabu“.[195] Dr. Klaus Hartmann, Impfgutachter und Ex-PEI-Mitarbeiter attestiert: "Das ist so´n Schutz des Impfgedankens an sich. Das Gesundheitsministerium in Berlin ist der Meinung, je mehr geimpft wird, desto besser funktioniert unser Gesundheitssystem."([399] 1:56)
    c) Finanzielles Eigen-Interesse: gewisse Ärzte, die massenweise gespritzt haben, sind dadurch reich geworden.[400] Ehrliche Meldungen könnten dieses Geschäftsmodell konterkarieren.
    d) Einfachste Methode: Prof. Dr. med. Schieffer: „Die meisten Patienten, die hier hinkommen, haben eine Wartezeit von einem Jahr hinter sich. Die Hälfte davon hat eine F-Diagnose. Das ist das Einfachste. Es ist das Einfachste zu sagen, ... der hat ein psychosomatisches/psychiatrisches Problem; sollen die sich drum kümmern.[203] 4:44)
    e) Angst vor negativen Konsequenzen: Ärzte, die Spikungsschäden anerkannten u/o behandelten, unternahmen Vorkehrungen wie im Untergrund eines totalitären Regimes, um sich vor Repressalien, Rufmord etc. zu schützen: "... es gab in dieser Impfgeschädigten-Gruppe eine Liste mit Ärzten, die einem so gut es ging helfen wollten. Diese Liste war aber absolut streng geheim. Diese Liste konnte ich nur bekommen, wenn ich bei einer Person anrufe und er hat mir einen Namen von dieser Liste genannt und den sollte ich so notieren, dass möglichst kein anderer Zugriff drauf hat. Weil diese Ärzte hatten einfach Scheißangst, dass denen was passiert im Sinne von, dass die voll Stress kriegen, wenn die Impfgeschädigte ernst nehmen oder wenn die sich mit Impfgeschädigten befassen."([276] 1:43:19)
  6. Krankheitsbild "PostVac", die Umschreibung eines Spikungsschadens, ist offiziell nicht anerkannt.([192] 6:32)
  7. Sehr viele Ärzte verweigern die Behandlung, sobald erwähnt wird, dass die Erkrankung vermutlich von der Spikung verursacht wurde.([192] 13:57) Aus dieser bitteren Erfahrung anderer dürften nicht wenige Betroffene ihren Verdacht verschweigen, um behandelt zu werden. Norbert Häring zur Sendung „Zur Sache Baden-Württemberg“ des SWR[192] mit STIKO-Chef Prof. Dr. med. Thomas Mertens und einem Spikungs-Opfer mit schwerem Schaden durch das Gentechnik-Experiment: "Mit dieser Empfehlung gibt Mertens zu, dass es für Impfgeschädigte einen starken, regulatorisch erzeugten Anreiz gibt, ihre Symptome nicht in Zusammenhang mit einer Impfung zu stellen, weil sie sonst mit Verweigerung der Kostenübernahme bestraft werden."([192] 13:35)[401]
  8. Politischer Unwille: "Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) kritisiert, dass es bis heute keinen politischen Willen zur digitalen Erfassung sämtlicher Krankenakten zu geben scheint."[213] Prof. Dr. (Mathematik) Matthias Reitzner: "Wir haben zu Beginn der Pandemie keine Übersterblichkeit gehabt. Und wir haben 2022 eine Übersterblichkeit, die ich seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr gesehen haben und alle lehnen sich beruhigt zurück und sagen es ist vorbei. Das irritiert mich als Mathematiker sehr."([402] 21:26) Norbert Häring: "Es entsteht der Eindruck, dass das BMG die Anerkennung eines großen Teils der Impfschäden, die sich als Post-Vac-Symptome äußern, beharrlich vermeiden will, indem es Anreize schafft, diese mittels der Gleichartigkeit der Symptome als Long-Covid zu deklarieren. Denn mit jedem weiteren anerkannten Krankheitsbild von Impfschäden würde die gebetsmühlenartig vorgetragene Behauptung von sicheren Impfstoffen noch mehr an Glaubwürdigkeit verlieren. Infolge der ungewöhnlichen Höhe an Verdachtsmeldungen von Nebenwirkungen ist diese Glaubwürdigkeit bereits schwer beschädigt. Zudem gäbe es erhebliche juristische Konsequenzen für die zahlreichen von Impfgeschädigten angestrengten Schadenersatzprozesse."[403] 
  9. Behördliches Versagen,[404][405][406] Verschleppung, Pflichtverletzung u/o Pflichtvergessenheit,[407] Ignoranz u/o Missachtung: Obwohl gesetzlich im ISG vorgeschrieben, blieben RKI & PEI ggü. dem deutlichen Warnsignal der Auswertung der BKK-ProVita-Daten pflicht- & gesetzeswidrig untätig. Gleiches gilt für das Nichteinholen der KBV-Daten (siehe folgendes Unterkapitel). rbb24: «Wie viele Geimpfte mit Post-Vac-Syndrom es in Berlin gibt ist unbekannt. Ärzte berichten von immer mehr Fällen - aber offizielle Zahlen gibt es keine. Auch nicht bei der Senatsverwaltung für Gesundheit. Auf eine schriftliche Anfrage im Abgeordnetenhaus [nach Post-Vac-Betroffenen]heißt es lapidar: "Diese Zahlen werden nicht erhoben"»([199] 1:27). Mittlerweile äußern Fachleute & Betroffene den Verdacht: Die wollten & wollen es gar nicht genau wissen.[270] "Nach aktuellem Erkenntnisstand haben diese Behörden, ebenso wie auf nationaler Ebene gem. §22 AMG (Arzneimittelgesetz) das BfARM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte), PEI (Paul Ehrlich Institut) und IQWiG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) ... auf der ganzen Linie total versagt."[408] Dr. med. Gunter Frank: „Das Paul-Ehrlich-Institut hat seinen gesetzlichen Auftrag nicht erfüllt. Es war ja eine bedingte Zulassung, das heißt, eine erhöhte Impfüberwachung war ja gesetzlich vorgeschrieben. Sie haben auch zum Beispiel die Krankenkassendaten nicht abgefragt und sie verglichen mit den gemeldeten Impfopfern. ...“[388] Dr. Klaus Hartmann, kritisiert das Meldesystem, mit dem die Bundesbehörde Verdachtsmeldungen von Impf-Nebenwirkungen erfasst - das PEI sei bei Meldungen schwerer NW immer der Ansicht, es könne auch Koinzidenz (Zufall) sein. Auf die Frage: "Kann es sein, dass das Paul-Ehrlich-Institut nicht wirklich wissen will, ob die HPV-lmpfung schwere Nebenwirkungen hat?" antwortet er: "Ja, der Verdacht drängt sich immer wieder auf"([399] 0:39 ff.) Dies bestätigt 1.2.1.1 Punkt b.3.! Das Vertrauen in die "korrekte Prüfung" durch Behörden war entgegen E. Wylers Faktenverdrehung falsch & ungerechtfertigt: siehe Punkte 12 & 13 von Kapitel 1.2.5
  10. Behördliche Vertuschung u/o Unwille: In GB wirft der britische Abgeordnete Andrew Bridgen den Behörden eine absichtliche Vertuschung von Impfschäden vor.[182] In Australien deutete die ehemalige Parlaments-Abgeordnete Kerryn Phelps an, dass unerwünschte Ereignisse durch die Impfung weitaus höher seien als zugegeben.[167] Ob dieses verantwortungslose Fehlverhalten so oder ähnlich auch in Deutschland vorliegt, wird die Zeit erweisen müssen. Der vorausgehende Punkt und die folgenden Erkenntnisse stellen zumindest starke Indizien dafür dar.[233] Dr. med. Gunter Frank: „Herr Matthes äußert sich nicht mehr öffentlich, er hat ja einen Maulkorb bekommen, wie viele andere auch, die sich zu dem Thema geäußert haben. Es ist eine ganz komische Geschichte. Ich habe in meiner wirklich 30-jährigen Karriere als Arzt noch nie erlebt, dass eine Krankheit, eine Therapie so politisch geworden ist. Also wir reden hier fast über Politik und nicht mehr über Medizin.“[388] Dr. med Jörg Heiner Möller, Chefarzt der Kardiologie in der Asklepios-Klinik in Burglengenfeld (Bayern): "Wie kann es sein, dass nachweislich durch die Impfung Erkrankte in keiner Statistik auftauchen?"[200] Datenanalyst Tom Lausen: "... Unwille das hat ja durch die gesamte Zeit gezogen. Unwille, bestimmte Daten zu erheben, bestimmte Daten auszuwerten ... aber der Unwille, diese Dinge zu tun, kein Druck zu haben ... das ist ja nichts Ungewöhnliches. Das kann man immer wieder beobachten. Jetzt haben wir einen besonders massiven Anflug [von Unwille] gesehen."([268] 10:41
  11. 'Behördliche 'Leugnung: "es gäbe weltweit keine Nebenwirkungen"([192] 5:00)
  12. Persönliche Präferenz / Festlegung: Insbesondere jene Menschen, die sich im festen Glauben an die überall & stets proklamierte "Sicherheit" spiken ließen, schließen die Spikung oftmals als Ursache für schwere Erkrankungen aus oder bringen auftretende Schäden nicht mit dem Gentechnikexperiment in Verbindung. "Wegen statt trotz der Spikung" wird kategorisch ausgeschlossen. So kann es zu keinen Nebenwirkungsmeldungen kommen.
  13. Umlabelung/Subsumierung von Spikungsschäden/Post-Vac zu/unter "Long Covid". Gesundheitsminister Lauterbach hat offen zugegeben, dass er nicht differenzieren will! Dr. med. Ralf Tillenburg: "den Leuten Long Covid einzureden, nur ein Versuch, von den schädlichen Nebenwirkungen der "Impfung" abzulenken."[274] Was dann ggf. für die [angebliche] Gefährlichkeit von Corona missbraucht wird.
  14. Forschungsgelder nur für die Untersuchung von Long Covid, nicht aber Spikungsschäden/Post-Vac.
  15. Ein außerordentlich breites Nebenwirkungs- /Schadens-Spektrum bzw. "Fülle an Symptomen",[218] wobei gewisse Symptome i.d.R. selbst dann nicht mit der Spikung in Verbindung gebracht werden, wenn versucht wird, sensibel darauf zu achten. Dies führt sowohl bei Ärzten wie auch Betroffenen/Angehörigen zu noch weniger Meldungen, als ohnehin schon.
  16. Zensur auf großen Social-Media-Plattformern wie z.B: Twitter/X oder youtube von Nebenwirkungen oder Berichten, welche der Erzählung der WHO widersprachen. Dadurch konnte sich für Suchende der falsche Eindruck ergeben, ihre Nebenwirkungen wären nur eine Ausnahme.

KBV-Daten-Auswertung, Uebersterblichkeit und ploetzliche Todesfaelle

Wie erklären sich folgende Sachverhalte[124], die im Widerspruch zur offiziell behaupteten "hochwirksamen & sicheren Impfung" stehen?

  1. 2020 ohne gentechnisches Massenexperiment aka "C-Impfung" > keine Übersterblichkeit[409][410]
  2. 2021 mit gentechnischem Massenexperiment aber deutliche Übersterblichkeit[411] - 2021 offiziell (destatis / Statistisches Bundesamt) 8%, dies entspricht rund 75.000 mehr Todesfällen als im Referenzzeitraum
  3. 2022 sind 1,06 Millionen Menschen gestorben Statistisches Bundesamt (Destatis)). Die Zahl der Sterbefälle ist im Vergleich zum Vorjahr 2021 damit um 3,4 % oder mehr als 35.000 Fälle gestiegen.

Das RKI hatte für das Jahr 2021 rund 245.600 Verdachtsfälle von "Impf"-Nebenwirkungen ausgewiesen. Aber schon im 1. Quartal 2022 kam die Hochrechnung der BKK ProVita auf rund 3 Mio. NW-Fälle[412]. Entsprechende Anfragen beim PEI, RKI, BMG und der STIKO wurden abgeschmettert. Die RKI-Pressestelle verweigerte eine Kommentierung, die STIKO eine Bewertung - das PEI sowie BMG antworteten überhaupt nicht. Nach dem Brandbrief ans PEI wurde der BKK Vorstand Andreas Schöfbeck vom Verwaltungsrat fristlos entlassen. Allerdings wurde das als "undifferenzierte Schwurbelei" (Ärzteverband) abgebügelte Warnsignal der Hochrechnung später durch die Auswertung der KBV-Daten bestätigt: rund 2,5 Mio. kassenärztlich abgerechnete Nebenwirkungs-Fälle der KBV[413][414][415], wo weder Privatpatienten, noch Krankenhausabrechnungen enthalten sind, lassen insgesamt rund 3 Mio. Nebenwirkungen plausibel erscheinen. Ergo: Hinsichtlich Untererfassung ist durch belastbare Daten ein Faktor von mind. 10, andere Quellen kommen auf noch höhere Werte, nachgewiesen. Besagte Auswertung der KBV-Daten ergab einen sprunghaften Anstieg ungeklärter Todesfälle um etwa den Faktor 4 zu Beginn 2021, der auf diesem hohen Niveau verharrte. Das ZI der kassenärztlichen Versorgung behauptete in einer Stellungnahme, dass die starke Zunahme unklarer Todesfälle darauf zurückzuführen sei, dass der Datensatz nur die abgerechneten Leistungen von im Jahr 2021 behandelten Personen enthalten habe.[416] Diese Behauptung wird von einem Diplom-Mathematiker überzeugend widerlegt.[417]

Falschbehauptungen zur Spikung

#24: Unkorrekte Behauptungen, widerlegte Annahmen, irrige Mutmaßungen u/o falsche Versprechen sogenannter "Fachleute" oder "Experten" zum "Corona-Impfung" genannten Gentechnik-Experiment (= "Spikung") – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  1. Aspiration doch, entgegen der ürsprüngliche Ansage([407] 6:30ratsam / gegen März 2022 doch wieder von der STIKO empfohlen
  2. Spritzung ist nicht nur "ein kleiner Pieks".[217][418]
  3. Spikung doch etwas substanziell anderes (mind. 9 gravierende Unterschiede) als natürliche Corona-Infektion: siehe Unterabschnitt "Unterschiede zwischen Spikung & natürlichem Virenkontakt"
  4. Immunität gegen Corona durch die Spikung hält nicht "ein Leben lang", nicht "Jahrzehnte", nicht "jahrelang", sondern nicht einmal ein Jahr. Weitere Aussagen zum Immunität/Immunsystem: 5., 11. & 29.! 
  5. Gespikte doch weiter ansteckend. Auch doppelt Gespikte sind doch weiter ansteckend. Spikung macht nicht steril (kein Fremdschutz > damit diente sie zu keinem Zeitpunkt der Solidarität oder dem Schutz anderer)
  6. Spikung macht nicht immun (kein Schutz vor Ansteckung);[45][47] schützt weder vor schwerer Erkrankung noch vor Long-Covid[419] oder vor Tod,[420] sondern steigert das Risiko einer SARS-CoV2-Infektion[45][46] und/oder Hospitalisierung[123] >> weder wirksam, noch sicher[275]
  7. Die Wirksamkeit ist nicht hoch, sondern ungewiss[421] oder unbelegt, wie sogar die Bundesregierung zugibt,[422] bzw. vorgetäuscht oder sogar kontraproduktiv
  8. "Impf"-Stoffe sind nicht sicher,[423] sondern haben Leben zerstört[163]
  9. Eine allgemeine "Impfpflicht" ist nicht der einzige zuverlässige Weg aus der Pandemie (Lauterbach). Nicht Spikungen sind der "einzig tatsächliche Schutz vor Infektionen" (Michael Ludwig, Wiener Bürgermeister), sondern ein funktionieres Immunsystem.
  10. Doch Kreuzimmunität vorhanden[424][425]
  11. Spikungen können keine Herdenimmunität erreichen[426]
  12. Doch sehr große Schwankungen [der Gefährlichkeit] unterschiedlicher Spikungs-Chargen[427][428][429]
  13. Chargen wurden vom PEI nicht sorgfältig & mit modernsten Mitteln geprüft, sondern vollkommen unzureichend (nur 4 von 20 Kriterien) und dilettantisch (Augenschein statt Messung).[79][429] "Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) führt keine labordiagnostischen Prüfungen durch, um DNA-Verunreinigungen in den mRNA-Impfstoffen von Pfizer/BioNTech und Moderna aufzuspüren oder zu bestimmen."[430]
  14. Entgegen offizieller Behauptungen wurden in Sachen Sicherheit nicht keine, sondern allergrößte, unverantwortliche Kompromisse gemacht: PEI überlässt die modRNA-Konzentrationsbestimmung in Corona-Impfstoffen offenbar zur Gänze den Herstellern[431]
  15. Nein, Spikungen haben für die Allermeisten entgegen der Behauptung des BMG kein positives, sondern ein negatives Nutzen-Risiko-Verhältnis (siehe #21).
  16. Spikungen können doch Langzeitschäden verursachen[432] bzw. doch, entgegen der Desinformation des PEI/Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-InstitutsLangzeitfolgen haben,[305][306] Spätfolgen sind nicht "sehr unwahrscheinlich", siehe auch Begründung im Fazit
  17. Lipid-Nanopartikel können doch Schäden verursachen[433] 
  18. modRNA-Stoff doch gefährlich[7][8]
  19. Spikes selbst sind doch [neuro-]toxisch[9][10] 
  20. Spikungsstoffe können doch Blutgefäße angreifen[434]
  21. Spikungen sind nicht nebenwirkungsfrei/-arm: Nebenwirkungen nicht "sehr selten", nicht weniger als 1:25000, sondern mit 1:60 häufig (180 Mio zu rund 3 Mio.)
  22. modRNA-Stoffe können doch Fruchtbarkeit beeinträchtigen[435]
  23. modRNA doch in Muttermilch[436][437] (#11), Spikungen doch nicht für Schwangere[292] / Stillende [359] empfehlenswert.[261][360] 
  24. Spikungen verursachen doch mehr Fehlgeburten;[293] Unfruchtbarkeit durch Spikung doch wahrscheinlich.[438]
  25. Spikes werden nicht nach kurzer Zeit abgebaut,[48] sondern bleiben teilweise monatelang, ([59] 2:53)[439][440] bis zu 6 Monaten. ([268] 16:48)
  26. Spikes werden nicht nur im Muskel, sondern fast im ganzen Körper produziert ([141] 5:18)([78]15:20)([145] 6:12)[441], zirkulieren frei[329] oder werden fast überall nachgewiesen – auch im Hirn.[442] 
  27. Spikes können doch Organschäden verursachen.[199][355] 
  28. Spikungen können doch starke Regelblutungen verursachen.
  29. Spikungen schwächen doch das Immunsystem.[45][43]
  30. Doch Zusammenhang modRNA > Blutgerinsel.
  31. Doch DNA in Spikungsstoffen.[340]
  32. RNA zu DNA geht doch. Detaillierte Ausführungen und ungleich mehr Nachweise siehe Kapitel 1.2.1 Gentechnisches Massenexperiment
  33. Entgegen kontrafaktischer Behauptung sind Spikungen nicht die "wirksamsten & sichersten Impfungen, auch was Impfreaktionen & Nebenwirkungen angeht, die es in der Menschheitsgeschichte jemals gegeben hat", sondern Pfizer-Stoff wurde gar nicht auf Weitergabe-Schutz getestet.
  34. "Impf"-basierte Myocarditis ist weder selten, noch mild od. schnell abklingend, sondern häufig[135][443]; Anstieg um ca. 8000 Fälle pro Quartal.([381] 36:40) Monatelang herzschädigend[331] & ggf. tödlich[142]
  35. C-Virus ist nicht harmlos geworden, sondern war es vor Spikungen für die überwiegende Mehrheit der Menschen von Beginn an.[444] 
  36. Vor den Spikungen lag die Infektionssterblichkeit (IFR) für SARS-CoV2-Infizierte ohne Vorerkrankungen unter 72 Jahren; nicht bei rund 1 %, sondern 0,0062 % (um den Faktor 161 niedriger).[445] 
  37. Weltweit wurden durch die Spikungen nicht 15–20 Mio. Menschenleben gerettet,[446][447] europaweit sind es nicht mehr als eine Million.[448][449][450] , sondern "Anstieg der Gesamtmortalität unter Geimpften"[113][114]  - drastische & anhaltend hohe Übersterblichkeit erst mit Beginn der Spikungen
  38. Nicht jeder "Ungeimpfte" landete auf der Intensivstation[250] 
  39. Graphenoxid in C-Spritzungen ist keine Verschwörungstheorie, sondern möglich[451] 
  40. Todesfälle kurz nach der Spikung können entgegen der kontrafaktischen RKI-Behauptung sehr wohl kausal mit dieser assoziiert sein. Nein, nicht nur Alte, sondern besonders auch junge, gesunde Menschen (insbesondere Sportler)[452] sterben mitunter an der Spikung[130]
  41. Beide "Gesundheitsminister", Spahn & Lauterbachhatten nicht einmal ansatzweise Recht, sondern völlig Unrecht: entgegen der Falschbehauptung „Wahrscheinlich wird am Ende dieses Winters so ziemlich jeder geimpft, genesen oder gestorben sein“[1] waren im April keineswegs alle, die weder gespikt, noch genesen waren (ungenesene Ungespikte) tot.

Entgegen der verlogenen Faktenverdrehung von Alena Buyx bzw. des sogenannten "Ethikrates" gab es zu keinem Zeitpunkt tatsächlich eine «Moralische Pflicht, sich "Impfen" [korrek: Gentechnikexperimenten unterziehen] zu lassen»

Jenseits der Spikungen: Corona-Maßnahmen (NPI) doch weitgehend wirkungslos.[453]

Unterschiede zwischen Spikung und natuerlichem Virenkontakt

Mitunter wird behauptet, die Spikung könne gar nicht gefährlicher als eine natürliche Corona-Infektion sein, weil die "mRNA-Stoffe" auch nichts anderes machen, als das Corona-Virus selbst. Diese Behauptung ist fundamental falsch. Folgende gravierenden Unterschiede bestehen zwischen Spikung und natürlichem Virenkontakt (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) – manche entnommen aus dem AUF1-Interview mit Holger Reißner (früherer externer Berater des Robert-Koch-Instituts), welcher von "Gefährdung in mehreren Stufen" spricht[454]:

  1. Partikelgröße: Zu große Partikel >> Thrombosegefahr, Herzinfarkt, Schlaganfall, Gefäßeinschluss, Nikrose (Leichengift), erkennbar unter handelsüblichen Mikroskopen oder gar mit bloßem Auge am Aussehen (Trübung/Farbe)
  2. Adjuvanzien[455][456] – z.T. giftig (Toxine)
  3. Stoffe in der Lösung: z.T. Antimon (giftig)
  4. Nanolipidpartikel > geladene Fettpartikel (Kationen >> ZetaPotenzial (molekularbiologische Kernschmelze([457] 25:30)), ebenfalls toxisch, die ein Krebsmilieu erzeugen und sich verstärkt in Herz & Hirn ansammeln können
  5. Verunreinigungen: z.B. Cholesterol-Kristalle, die wie winzige Rasierklingen wirken (14:35), DNA u/o Simian-Virus 40 (SV40): https://twitter.com/SHomburg/status/1721201946520846647
  6. modRNA[458] / Dauer der Wirksamkeit: künstlich modifizierte RNA (deswegen ist modRNA[459] treffender als mRNA) zur Verlängerung der Haltbarkeit. Aus diesem Grund sind alle "Argumente" unzutreffend, welche den Hinweis auf den "schnellen Abbau von mRNA" (sind 4 Wochen wirklich "schnell"?) zum Nachweis der Ungefährlichkeit der Spikungen bemühen. Der eingetragene Verein Mediziner & Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit & Demokratie (MWGFD e. V.): 1) "modRNA - die wahre Gefahr"[460], 2) "Eine andauernde Bedrohung: Die Gefahren von modRNA..." mit pdf[461], 3) "selbst amplifizierende modRNA - die unsichtbare Gefahr".[462] Sogar eine der "neuen Technologie" wohlwollend aufgestellte ncbi-Studie spricht von "modRNA"[463]
  7. Übertragungsweg: Stoffe direkt in den Muskel oder gar die Blutbahn, statt über die Atemwege, deren Abwehrmechanismen (Schleimhaut) erst überwunden werden müssen([464] 3:10)
  8. Menge: i.d.R viel mehr als über eine natürliche Infektion. Erläuterung: Ob und wie schwer man erkrankt, hängt in diesen Fällen nicht davon ab, ob man Kontakt mit Viren hatte, sondern wie groß die Viruslast ist.
  9. Häufigkeit: Gemäß der Anzahl der Spikungen. Ob man vor der/den Spikung/en jemals gleich oft signifikante (mit merklichen Symptomen) C-Infektionen bekommt, ist extrem unwahrscheinlich. Insbesondere, wer nicht zur Risikogruppe gehört. Danach ist alles möglich. Mehrfache Spikungen führen zur Desensibilisierung und schwächen das Immunsystem: Je öfter gespikt, desto höher die Wahrscheinlichkeit einer Infektion.[47] Siehe auch Aspekt #13 sowie Kapitel 1.2.2 "Desensibilisierung bei Influenza-Impfungen"
  10. Frameshifting:[465] Das künstlich extra eingebaute (siehe 6) übermäßig oft (4x([457] 8:06)) verhandene Pseudouridin steigert die Wahrscheinlichkeit von Fehlablesungen (slippery) und der Produktion von "Proteinmüll"([457] 14:12), sog. "off-Target-Proteine", die starke Immunreaktionen (Entzündungen)([457] 21:10), Autoimmunreaktionen u/o Amyloide, aus denen Blutgerinnsel (mit Ablagerungen in Gehirn oder Herzen) entstehen können (24:50), verursachen können.

Vitamin D

#h: Hinweis am Ende dieser Seite beachten! Das Folgende sind keine medizinischen Ratschläge, sondern Informationen, damit sich interessierte Lesen selbst eine qualifizierte Meinung bilden können.

Infos im Überblick:

  1. Vitamin D ist ein wichtiger Regulator und essentiell bzw. notwendig für sehr viele Prozesse im Körper
  2. Vitamin-D-Mangel kann eine Schwächung des Immunsystems verursachen
  3. Einheiten/Umrechnung: 1 ng/ml = 2,5 nmol/l bzw. 1 µg = 40 IE (internationale Einheiten)
  4. Drei-stufiger Prozess, der Zeit benötigt: a) "Vitamin-D-Nahrungsergänzungsstoff" >> b) Vitamin-D-Prohormon (Calcidiol) >> b) Vitamin-D-Hormon - dieser Umwandlungsprozess dauert ein paar Tage, bei Kranken sogar bis zu einer Woche
  5. Einnahme von D3&K2 unbedingt mit Magnesium, aber nicht Calcium

FAZIT

25 bis 49 Aspekte (je nach Zählweise) weisen nach, dass die Spritzung von modRNA- oder Vektorsubstanzen etwas wesentlich / substanziell anderes ist, als gemeinhin unter "Impfung“ verstanden wird. Die Unterschiede sind grundlegend bis gravierend: es kommt nicht nur eine völlig neue "Impf"-Strategie zum Einsatz (#2) - auch die Kriterien eines "unbeabsichtigten gentechnischen Massenexperiments" sind erfüllt (1.2.1). Aus diesem Grund ist der Beschwichtigungsversuch, Bedenken bzgl. möglicher Langzeitfolgen durch die Verspritzung von modRNA- oder Vektorsubstanzen seien ungerechtfertigt, "weil“ bei Impfungen keine Langzeitschäden bekannt seien,[29] unzulässig, weil dies nur für "konventionelle Impfungen“ gilt und eben gerade nicht für die sogenannten "Corona-Impfstoffe“, für die überhaupt keine Langzeiterfahrungen existieren (#6). Oder mit anderen Worten: wegen einer völlig neuartigen Technologie für die Massenanwendung, die in 20 Jahren keine reguläre Zulassung erreichte, verbieten sich aus Sicht seriöser Wissenschaft Verweise auf herkömmliche Impfungen als "Beleg", dass es bei Spikungen keine Langzeitfolgen gäbe. Angesichts des hier nachgewiesenen extrem breiten Spektrums an Nebenwirkungen (#11) und nicht auszuschließender Gen-Veränderungen (#10 & 1.2.1), sind Langzeitschäden sogar erwartbar. Diese theoretischen Überlegungen wurden durch praktische Erfahrungen längst bestätigt - dazu Prof. Wolf-Dieter Ludwig, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft 2014 über Gentherapien: "..und was ganz wichtig ist: wir müssen diese Patienten über einen längeren Zeitraum verfolgen, weil die Schäden mitunter erst nach Jahren auftreten". Dass Injektionen dieser Stoffe in speziellen Einzelfällen (de facto Risikogruppe) eine positive Wirkung haben könnten, wird nicht bestritten. Aber eine positive Wirkung für Personen, die nicht zur Risikogruppe zählen (also die breite Masse der Gesellschaft), ist mehr als nur zweifelhaft (#18 & #19); dort ist die potenziell kontraproduktive Wirkung durch zahlreiche, z.T. schwere bis tödliche (#22) "Impf"-Schäden und viele Opfer des unbeabsichtigten Gentechnik-Experiments hinreichend bewiesen (#11 – #15).

Christian Felber: "30 Gründe, warum ich mich derzeit nicht impfen lasse"
Wer's nicht wahrhaben will, wird womöglich die bittere Erfahrung am eigenen Leib machen.[1][198][178][186][273][197][276][206][163][307][201][212][210][345][366][59][167][188][189][202][204][205][214][215][466][467][468][469][470][471][472][473][474][475] Oder es trifft Angehörige/Freunde.[99][89][278][141][314][362][367][36][130][452][134][161][190][476][477][478][479][480][481]

Es sei um einen 31. Grund ergänzt: Opfer des gentechnischen Massenexperiments, die unter schweren Spikungsschäden (sog. "PostVac-Syndrom") leiden, lässt die Regierung i.d.R. im Stich und hilft denen nicht [211][214][215] (viele weitere Quellenangaben in der Tabelle unter Aspekt #f). Behörden, Ärzte, Gerichte[216]([268] 17:06) und Krankenkassen[196] ebenso. Dazu der Marburger Kardiologe Bernhard Schieffer im April 23: „Die Probleme werden totgeschwiegen und auch wir bekommen Null Komma Null Unterstützung“.[195]

Moegliche Hilfe für Spikungsgeschaedigte

🚩 siehe auch: Impfschaden

Empfehlungen bei Verdacht auf einen Impfschaden bzw. bei einem Impfschaden:

Diagnostik

Dr. med. Ralf Tillenburg (siehe auch hier und hier) untersucht neben den üblichen Werten von Leber, Niere etc. unter anderem auch:

  • D-Dimere (Thrombosen?)
  • Herzwerte
  • Histamin, DHO?, Tryptase (Mastzellaktivierung)
  • Lymphozytendifferenzierung bei Verdacht auf Defekt des Immunsystems
  • Rheumaantikörper

Potenzielle Therapieansaetze

Das Folgende ist KEINE ärztliche Empfehlung und ersetzt im Fall eines (evtt.) Impfschadens NICHT die Diagnose/Empfehlungen eines in Sachen Spikungsschäden qualifizierten Arztes (siehe auch hier)! Es fasst nur kurz zusammen, was sich aus der Erfahrung von Dr. med. Tillenburg teilweise bewährte, um Hilfe-suchenden Opfern, die bisher erfolglos nach Behandlungsmöglichkeiten suchten, potenziell hilfreiche Anhaltspunkte zu liefern:

Leider haben sich Blutwäschen nur als sehr kurzfristig (wenige Tage) aber nicht dauerhaft als hilfreich erwiesen, weil durch die eigenen Körperzellen infolge der Transfektion der Spikung[en] die ausgefilterten Spikes wieder neu produziert werden ([274] 17:20).

Kostenerstattung durch Kostentraeger

Empfehlung: Vorher schriftlich bei dem zuständigen Kostenträger (z. B. Krankenkasse) wegen der Kostenerstattung anfragen. Im Fall einer Ablehnung durch eine gesetzliche Krankenkasse diese erneut anschreiben und einen rechtsmittelfähigen Bescheid verlangen. Dabei auf § 13 Abs. 3 Sozialgesetzbuch V hinweisen. Ggf. Beratung durch einen Rechtsanwalt.

Druckversionen dieser FreeWiki-Seite

Weblink

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 T-Online: Krank nach der Impfung | Die vergessenen Corona-Opfer, 13.10.22. Mit einem Instagram-Post machte [die Schauspielerin] Felicia Binger im September 2021 ihre Beschwerden nach der Impfung publik. … werden die Betroffenen oft nicht ernst genommen. Was ihr Leid vergrößert. Eine Gruppe scheint besonders gefährdet.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 Schnellschuss Corona-Impfung – Podcast mit Prof. Dr. rer. nat. Stefan Hockertz
  3. Studie: The mRNA-LNP platform's lipid nanoparticle component used in preclinical vaccine studies is highly inflammatory «Hier präsentieren wir Beweise dafür, dass die LNPs ... die in präklinischen Studien mit nukleosidmodifizierten mRNA-Impfstoffen verwendet werden, bei Mäusen stark entzündlich wirken.» https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34841223/
  4. Corona-Impfstoffe: Die Ziellinie im Blick? Henrik Müller https://www.laborjournal.de/rubric/hintergrund/hg/hg_20_09_01.php
  5. https://www.basg.gv.at/konsumentinnen/klinische-studien
  6. https://www.nachdenkseiten.de/?p=77850
  7. 7,0 7,1 Spike-Protein allein reicht aus, um Covid auszulösen – vor allem Blutgefäße nehmen Schaden https://www.fr.de/ratgeber/gesundheit/corona-virusaufbau-spike-protein-beguenstigt-gefaesskrankheiten-schlaganfall-ausloesen-90567462.html
  8. 8,0 8,1 Spike-Protein gefährlicher als bisher angenommen https://www.hna.de/gesundheit/corona-virusaufbau-spike-protein-beguenstigt-gefaesskrankheiten-schlaganfall-krankheiten-90567105.html
    Studie: SARS-CoV-2 Spike Protein Impairs Endothelial Function via Downregulation of ACE 2 https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/CIRCRESAHA.121.318902
  9. 9,0 9,1 9,2 TKP: Spike und Gerinnung: Es ist schlimmer als gedacht, März 22. ..., dass Symptome auftraten, die mit Mikrozirkulationsstörungen erklärt werden konnten – und die Patienten häufig erhöhte D-Dimere aufwiesen.
  10. 10,0 10,1 Studie: SARS-CoV-2 spike protein induces cognitive deficit and anxiety-like behavior in mouse via non-cell autonomous hippocampal neuronal death https://www.nature.com/articles/s41598-022-09410-7
  11. https://www.rnd.de/gesundheit/neue-corona-impfstoffe-in-100-tagen-initiative-cepi-will-entwicklungszeit-drucken-KTS5Z2OHT2ANZ7USX5NHVW6HHQ.html
  12. Alles zu den ALC-Lipiden: welche Daten bei bedingter BioNTech/Pfizer Zulassung in EU fehlen, Dez 2021, ... fehlt hier noch immer einiges. Es handelt sich um zwei noch nie bei Menschen verwendete Inhaltsstoffe. https://tkp.at/2021/12/09/wesentliche-daten-fehlen-bei-bedingter-biontech-pfizer-zulassung-in-eu-alc/
  13. 13,0 13,1 Studie: SARS-CoV-2-reactive T cells in healthy donors and patients with COVID-19 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32726801/
  14. rki.de/…Impfen/…COVID-19/Aufklaerungsbogen
  15. https://www.kbv.de/html/50988.php
  16. NachDenkSeiten: Die Impfkampagne aus arbeitsrechtlicher Sicht, Jan. 21 | Solche Merkblätter stellen nach ständiger Rechtsprechung des BGH nur ein Indiz für eine stattgehabte Aufklärung dar, beweisen sie aber nicht. In den Hinweisen zur Impfaufklärung heißt es: „Das Aufklärungs-Merkblatt dient der (vorherigen) Information des Impflings und ersetzt nicht die Möglichkeit zu einem Aufklärungsgespräch.“ Die „Möglichkeit e. Aufklärungsgesprächs“ erweckt den rechtlich fehlerhaften Eindruck, das Aufklärungsgespräch sei nicht erforderlich. Richtig ist:Es kann darauf verzichtet werden,aber das erfordert eine ausdrückliche Erklärung der zu impfenden Person, die durch ein Formular nicht ersetzt wird. ¦ Davon abgesehen ist es nicht einfach, insbesondere bei Demenzerkrankten festzustellen, ob sie sich überhaupt impfen lassen wollen. …
  17. Rubikon: Das Impf-Himmelfahrtskommando, Aug. 21 | »es wird keine genaue Anamnese durchgeführt. Die Impfbusse kommen an die Schulen, und dann wird „durchgepikst“ — hier findet nur eine minimale Impfaufklärung statt, sodass vorerkrankte Kinder gar nicht wissen können, was das für sie bedeutet. Sie denken, dass es sich um eine normale Impfung handelt, und werden so zum Versuchskaninchen.«
  18. Medienkonferenz: Strafanzeige gegen Swissmedic https://www.youtube.com/watch?v=AJCGCe8bkis
  19. Impfnebenwirkungen, Todeszahlen und brisante Strafanzeige: Dr. Sönnichsen im Gespräch mit Giuliani https://youtu.be/U-oXeDdPzcc
  20. Robert Koch-Institut – Impfkalender: https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/Aktuelles/Impfkalender.pdf?__blob=publicationFile
  21. https://www.welt.de/wissenschaft/article241755799/Coronavirus-Impfung-bietet-keinen-laengerfristigen-Schutz-vor-Infektion-betont-Stiko-Chef.html
  22. Booster-Impfung schützt nur kurze Zeit vor Omikron, Sept 22 https://www.fr.de/wissen/booster-impfung-schutz-omikron-corona-variante-studie-grossbritannien-geboostert-impfstoff-news-91205472.html
  23. 23,0 23,1 Studie: Regelmäßige Corona-Impfung auch in Zukunft notwendig, Okt 22, Die Schutzwirkung der Impfung verringert sich relativ rasch. Laut einer US-Studie ist offenbar immer wieder ein «Booster» notwendig. https://kurier.at/wissen/gesundheit/studie-regelmaessige-covid-19-impfung-auch-in-zukunft-notwendig/402170337
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/137874/COVID-19-Nachlassende-Immunitaet-macht-weitere-Booster-notwendig
    Studie: Waning of vaccine effectiveness against moderate and severe covid-19 among adults in the US from the VISION network: test negative, case-control study https://www.bmj.com/content/379/bmj-2022-072141
  24. https://www.mdr.de/wissen/biontech-pfizer-impfung-schutzwirkung-sinkt-schon-nach-drei-monaten-100.html
  25. https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/vierte-corona-impfung-lauterbach-empfiehlt-sie-fuer-menschen-ueber-60
  26. 26,0 26,1 Auf BPK spricht Lauterbach von 7. & 8. Impfung (Phoenix)
  27. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2021/12/10/ema-covid-19-impfstoffe-sind-frei-kombinierbar
  28. COVID-19-Impfung unter Psychopharmakotherapie https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8570910/
  29. 29,0 29,1 https://www.quarks.de/gesundheit/koennen-corona-impfungen-spaetfolgen-ausloesen/
  30. 30,0 30,1 Rechtlich gesehen sind die meisten COVID-19-Impfstoffe GVO – die EU schien schon vor Juni 2020 davon zu wissen, Apr 24. Laut dem australischen Anwalt Julian Gillespie sind die „Impfstoffe“ in den meisten Ländern der Welt rechtlich als GVO (Gentechnisch veränderter Organismus) definiert. Dies war den Aufsichtsbehörden seit langem bekannt, wurde aber vor der Öffentlichkeit verborgen. https://tkp.at/2024/04/25/rechtlich-gesehen-sind-die-meisten-covid-19-impfstoffe-gvo-die-eu-schien-schon-vor-juni-2020-davon-zu-wissen/
  31. 31,0 31,1 31,2 EMA, comirnaty, S. 17 unter Kapitel 5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit: «Es wurden weder Genotoxizitäts- noch Karzinogenitätsstudien durchgeführt. Es wird nicht erwartet, dass die Bestandteile des Impfstoffs (Lipide und mRNA) ein genotoxisches Potential haben.» https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/comirnaty-epar-product-information_de.pdf
  32. 32,0 32,1 ... mRNA verändert unser Genom nicht, wurde behauptet – die Studie der schwedischen Universität Lund beweist das Gegenteil. Die Langzeitfolgen davon sind nicht einmal annähernd abzuschätzen. Impfpflicht zu Veränderung unserer Gene ist wirklich Wahnsinn, man hat damit die Büchse der Pandora geöffnet. https://tkp.at/2022/02/26/studie-bestaetigt-genom-veraenderungen-durch-mrna-impfungen/
    Studie: Intracellular Reverse Transcription of Pfizer BioNTech COVID-19 mRNA Vaccine BNT162b2 In Vitro in Human Liver Cell Line https://www.mdpi.com/1467-3045/44/3/73
  33. 33,0 33,1 Das unterschätzte Mutationspotential der Retrogene, Feb 21, mRNA-Moleküle von Retrogenen werden wieder in DNA umgewandelt und ins Erbgut eingebaut, Studie als Grundlage https://www.mpg.de/16368752/0202-limn-das-unterschaetzte-mutationspotential-der-retrogene-153345-x
  34. Süddeutsche Zeitung: Schlechter Schutz | Sechsfach-Impfstoff zurückgezogen, Mai 10 | Der bei Kindern eingesetzte Sechsfach-Impfstoff Hexavac wird nach Empfehlung der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMEA) vom Markt genommen.
  35. 35,0 35,1 35,2 TKP: Booster-Impfung bringt starken Anstieg der Sterblichkeit bei über 65-Jährigen, Aug. 22. Seit Beginn der Impfkampagne sind immer wieder deutliche Auswirkungen auf den Anstieg von Sterblichkeit und schweren Erkrankungen sichtbar. In einer Reihe von Ländern ... kommt es zu einem zusätzlichen Todesfall pro 4000 Impf-Dosen. Die Auswirkungen werden mit jeder zusätzlichen Dosis gravierender.
  36. 36,0 36,1 36,2 Booster-Impfung bringt starken Anstieg der Sterblichkeit bei über 65-Jährigen, Aug. 22, Seit Beginn der Impfkampagne sind immer wieder deutliche Auswirkungen auf den Anstieg von Sterblichkeit und schweren Erkrankungen sichtbar. In einer Reihe von Ländern wie ... Deutschland kommt es zu einem zusätzlichen Todesfall pro 4000 Impf-Dosen. Die Auswirkungen werden mit jeder zusätzlichen Dosis gravierender. https://tkp.at/2022/08/16/booster-impfung-bringt-starken-anstieg-der-sterblichkeit-bei-ueber-65-jaehrigen/
  37. 37,0 37,1 TKP: Wiederholte Impfung fördert Infektion durch Toleranz gegenüber Spike-Protein https://tkp.at/2022/08/10/wiederholte-impfung-foerdert-infektion-durch-toleranz-gegenueber-spike-protein/
  38. 38,0 38,1 TKP: Dänemark beendet Impfung für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Aug. 22, Dänemark ... geht gegen Panikmache vor, hält Massentests für unwissenschaftlich und Medien entschuldigen sich für übertriebene und falsche Berichterstattung.
  39. TKP: Studie: Mehrfache mRNA-Dosen machen krank durch IgG4-Antikörper, Aug. 22, ... empfehlen nicht nur eine Impfung, sondern gleich mehrfache Dosen. ... Das Problem dabei ist allerdings, dass man dadurch krank wird, anfällig gegen Infektionen und mit schweren, dauerhaften Nebenwirkungen zu rechnen hat. https://tkp.at/2022/08/23/studie-mehrfache-mrna-dosen-machen-krank-durch-igg4-antikoerper/
    Studie: Class switch towards non-inflammatory IgG isotypes after repeated SARS-CoV-2 mRNA vaccination https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2022.07.05.22277189v1.full
  40. 40,0 40,1 Studie: Adverse effects of COVID-19 vaccines and measures to prevent them ... The study showed that immune function among vaccinated individuals 8 months after the administration of two doses of COVID-19 vaccine was lower than that among the unvaccinated individuals. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35659687/
  41. 41,0 41,1 41,2 Florida rät ab von Impfung für unter 40-Jährige wegen Gefahr der Herzschädigung. Okt. 22, Immer mehr Gesundheitsbehörden nehmen zur Kenntnis, dass die mRNA-Impfstoffe gefährlich und tödliche Nebenwirkungen haben. Dänemark hat die Impfung für unter 50-Jährige gestoppt, Schweden für unter 18. Nun folgt Florida mit einer Empfehlung unter 40 nicht mehr zu impfen wegen einer zu hohen Wahrscheinlichkeit von Herzschädigungen. https://tkp.at/2022/10/08/florida-raet-ab-von-impfung-fuer-unter-40-jaehrigen-wegen-gefahr-der-herzschaedigung/
    Studie: Self controlled case series methods: an alternative to standard epidemiological study designs https://www.bmj.com/content/354/bmj.i4515
  42. 42,0 42,1 42,2 Katastrophale Folgen wiederholter mRNA-Spritzen nebst SARS-2 auch auf andere Atemwegs-Infektionen, Dez 22, Schon seit 2020 ... ist bekannt, dass wiederholte Injektionen mit dem gleichen Impfstoff zu Toleranz und De-Sensibilisierung gegenüber dem Virus führt. Die Folge sind leichtere und häufigere Infektion und längere Krankheitsdauer. Das wird nun neuerlich auch bei SARS-2 bewiesen und in Studien werden Ursachen dafür aufgeklärt. Die schädliche Wirkung von Antikörpern durch den Subtyp 4 (IgG4) wird nun neuerlich in einer Studie gezeigt. https://tkp.at/2022/12/28/katastrophale-folgen-wiederholter-mrna-spritzen-nebst-sars-2-auch-auf-andere-atemwegs-infektionen/
    Studie: IgG3 and IgM Identified as Key to SARS-CoV-2 Neutralization in Convalescent Plasma Pools https://doi.org/10.1371/journal.pone.0262162
  43. 43,0 43,1 43,2 43,3 Gefährliche IgG4 Antikörper durch mRNA Spritzen – die Rolle von B- und T-Zellen, Dez 22, Mehrere Studien haben nun gezeigt, dass die mRNA-Spritzen spätestens ab der 3. Dosis eine Reaktion des Immunsystems verursacht, die man Toleranz oder De-Sensibilisierung nennt. Es ist wie bei einem Imker der gegen Bienengift unempfindlich wird, so reagiert auch das Immunsystem nicht mehr gegen Infektionen mit Corona-Viren und möglicherweise auch mit anderen. Dadurch können sich Viren leichter und rascher im Körper ausbreiten, häufiger eine Infektion zulassen, sowie längere und schwerere Krankheiten zur Folge haben. https://tkp.at/2022/12/29/gefaehrliche-igg4-antikoerper-durch-mrna-spritzen-die-rolle-von-b-und-t-zellen/
    Studie: IL-4 enhances IL-10 production in Th1 cells: implications for Th1 and Th2 regulation https://doi.org/10.1038/s41598-017-11803-y
  44. 44,0 44,1 44,2 Stellungnahme Prof. Dr. rer. nat. A. Radbruch, Einzelsachverständiger, Bundestag, Ausschuss f. Gesundheit, https://www.bundestag.de/resource/blob/885544/603140227998e5482d2fb207eedbc13a/20_14_0017-27-_Prof-Dr-Andreas-Radbusch_Impfpflicht-data.pdf
  45. 45,0 45,1 45,2 45,3 45,4 45,5 45,6 45,7 Studie: IgG4 Antibodies Induced by Repeated Vaccination May Generate Immune Tolerance to the SARS-CoV-2 Spike Protein, Apr 23, vaccines, Schluss des Abstracts (deepl): «Neue Erkenntnisse deuten jedoch darauf hin, dass der gemeldete Anstieg der IgG4-Spiegel, der nach wiederholter Impfung mit den mRNA-Impfstoffen festgestellt wurde, möglicherweise kein Schutzmechanismus ist, sondern vielmehr einen Mechanismus der Immuntoleranz gegenüber dem Spike-Protein darstellt, der durch Unterdrückung der natürlichen antiviralen Reaktionen eine ungehinderte SARS-CoV2-Infektion und -Replikation fördern könnte. Eine erhöhte IgG4-Synthese aufgrund wiederholter mRNA-Impfungen mit hohen Antigenkonzentrationen kann auch Autoimmunerkrankungen verursachen und das Krebswachstum und die autoimmune Myokarditis bei anfälligen Personen fördern.» https://www.mdpi.com/2076-393X/11/5/991#
  46. 46,0 46,1 46,2 Studie: Effectiveness of the Coronavirus Disease 2019 (COVID-19) Bivalent Vaccine, Dez 22, «Das Risiko, an COVID-19 zu erkranken, stieg mit der Zeit, die seit der letzten COVID-19-Episode vergangen war, und mit der Anzahl der zuvor erhaltenen Impfstoffdosen.» (DeepL) https://doi.org/10.1101/2022.12.17.22283625
  47. 47,0 47,1 47,2 47,3 47,4 Geboosterte teils vierfach häufiger infiziert als Ungeimpfte - UKHSA stoppt Berichterstattung, Mrz 22, https://www.transparenztest.de/post/geboosterte-teils-vierfach-haeufiger-infiziert-als-ungeimpfte-ukhsa-stoppt-berichterstattung
  48. 48,0 48,1 48,2 48,3 48,4 Brisante US-Studie: mRNA-Impfstoffe könnten Krebs-Risiko erhöhen, Jun 22, Laut einer US-Studie stehen die neuartigen Impfstoffe im Verdacht, das angeborene Immunsystem und DNA-Reparaturmechanismen im Körper dauerhaft zu schädigen. Folgen könnte eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionskrankheiten und ein erhöhtes Krebsrisiko sein. Gleichzeitig berichtet das WSJ über Ungereimtheiten bei der Impfstoff-Zulassung für Babys ab 6 Monaten in den USA. - Sie kamen zu dem Schluss, dass die mRNA-Impfstoffe anders wirken als eine natürliche Infektion mit dem SARS-COV-2-Virus und „in mehrfacher Hinsicht nachweislich kontraproduktiv für die kurz- und langfristige Immunkompetenz und normale Zellfunktionen“ seien. Die mRNA-Impfstoffe würden die anhaltende Synthese des SARS-COV-2-Spike-Proteins fördern ... Das Spike-Protein verschwinde also nicht bereits nach kurzer Zeit aus dem Körper, sondern werde weiterhin vom Körper produziert und das bringe eine Reihe von Problemen mit sich. Das ... vorkommende Protein gilt als neurotoxisch. Die Forscher vermuten, das Protein beeinträchtige DNA-Reparaturmechanismen im Körper und störe einen für das angeborene Immunsystem wichtigen Prozess, die Typ-I-Interferon-Reaktion. „In dieser Studie präsentieren wir Beweise dafür, dass eine Impfung eine tiefgreifende Beeinträchtigung der Typ-I-Interferon-Reaktion bewirkt, was verschiedene negative Folgen für die menschliche Gesundheit hat ... Immunzellen, die die Nanopartikel des Impfstoffs aufgenommen haben, geben eine große Anzahl von Exosomen in den Blutkreislauf ab, die das Spike-Protein zusammen mit kritischen microRNAs enthalten, die dann eine Signalreaktion in Empfängerzellen an entfernten Orten auslösen.“ ...„Wir stellen außerdem fest, dass die regulatorische Kontrolle der Proteinsynthese und die Krebsüberwachung möglicherweise tiefgreifend gestört sind. Diese Störungen stehen möglicherweise in kausalem Zusammenhang mit neurodegenerativen Erkrankungen, Myokarditis, Immunthrombozytopenie, Bellscher Lähmung, Lebererkrankungen, gestörter adaptiver Immunität, gestörter DNA-Schadensreaktion und Tumorentstehung.“ https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/520841
    ELSEVIER-Studie: Innate immune suppression by SARS-CoV-2 mRNA vaccinations: The role of G-quadruplexes, exosomes, and MicroRNAs, Jun 22, https://doi.org/10.1016/j.fct.2022.113008
  49. 49,0 49,1 Warum die gentechnischen Spike-Impfungen Krebs fördern - … dazu zeigen sich bereits Langzeitfolgen, wie etwa die Reaktivierung von vorher inaktiven Krebserkrankungen. Das können die biochemischen Gründe dafür sein. … „Der Anstieg von IL-10 … hat einen negativen Einfluss auf die angeborene Immunantwort im frühen Stadium der SARS-CoV-Infektion.“ … „Hier präsentieren wir Gründe für die Vermutung, dass IL-10 aktiv zur COVID-19-Pathologie beiträgt, indem es die Auflösung der SARS-CoV-2-Infektion behindert, und nicht nur eine Nebenrolle spielt.“ https://tkp.at/2022/02/07/warum-die-gentechnischen-spike-impfungen-krebs-foerdern/
    Studie: In vivo and in vitro Evaluation of Cytokine Expression Profiles During Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus (MERS-CoV) Infection https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34045884/
    Studie: Lung Protection vs. Infection Resolution: Interleukin 10 Suspected of Double-Dealing in COVID-19 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7966717/
  50. 50,0 50,1 Anfang 2021 hatte Pfizer Hinweise auf Schwächung des Immunsystem durch Impfung, Experten und Ärzte weltweit stellen inzwischen fest, dass Impfungen offenbar zu einer längerfristigen Dysregulierung des Immunsystems führen. Die Folgen sind nicht nur das Aufflackern von Virusinfektionen, sondern auch ein massiver Anstieg von Krebserkrankungen bei geimpften Personen. https://tkp.at/2022/04/22/anfang-2021-hatte-pfizer-hinweise-auf-schwaechung-des-immunsystem-durch-impfung/
  51. 51,0 51,1 Portugal und Südafrika: hohe Impfquote führt zu hohen Fall- und Todeszahlen, Juni 22, Seriöse Wissenschaftler haben es immer wieder erklärt, dass diese Art von Impfung zu Problemen führen wird. Auf der einen Seite gibt es schwere Nebenwirkung durch die Impfung selbst inklusive Todesfällen, die Übersterblichkeit verursachen. Und andererseits wird das Immunsystem geschwächt, wodurch es zu häufigeren Infektionen, Erkrankungen und schweren Verläufen kommt. https://tkp.at/2022/06/06/portugal-und-suedafrika-hohe-impfquote-fuehrt-zu-hohen-fall-und-todeszahlen/
  52. 52,0 52,1 Seneff/Nigh/McCullough: Unterdrückung des angeborenen Immunsystems durch mRNA-Impfungen, Apr 2022, Immer mehr Daten und Studien zeigen abnehmende oder sogar negative Wirksamkeit der mRNA Präparate. Und selbst Mainstream Medien kommen immer weniger darum herum über schwere Nebenwirkungen und Langzeitschäden zu berichten. Es wird immer klarer, dass das Immunsystem durch diese Art der Impfung schwer geschädigt und damit anderen Krankheiten Tür und Tor geöffnet wird. https://tkp.at/2022/04/22/anfang-2021-hatte-pfizer-hinweise-auf-schwaechung-des-immunsystem-durch-impfung/
  53. Im TV: Impfung hat Immunsystem geschädigt, Dez 022, Warum sind die Kinderkliniken überlastet? Im österreichischen Fernsehen sprach ein Polit-Kommentator eine unangenehme These aus: Die Impfung habe das Immunsystem geschädigt. https://tkp.at/2022/12/17/im-tv-impfung-hat-immunsystem-geschaedigt/
  54. Ursachen für Verringerung der Immunität durch jede weitere Impfdosis - Schon länger ist bekannt, dass die Infektionszahlen in Ländern mit hoher Impfquote größer sind. Die Daten … zeigen, dass Geimpfte anfälliger gegen Infektionen sind, es zu einer negativen Wirksamkeit der Impfung kommt und selbst die Hospitalisierungsrate mittlerweile bei den Geimpften höher ist als bei den Ungeimpften. Das Immunsystem ist nämlich ein wesentlich komplexeres System, als uns die auf Antikörper fixierten „Experten“ weismachen wollen. https://tkp.at/2022/01/07/ursachen-fuer-verringerung-der-immunitaet-durch-jede-weitere-impfdosis/
  55. Veränderung das angeborenen Immunsystems durch mRNA Impfstoff im Video erklärt, Juni 21, Forscher ... haben davor gewarnt, dass der Impfstoff ... von Pfizer-BioNTech eine komplexe Umprogrammierung der angeborenen Immunantwort auslöst ... https://tkp.at/2021/06/10/veraenderung-das-angeborenen-immunsystems-durch-mrna-impfstoff-im-video-erklaert/
  56. Warum hohe Impfquoten hohe Covid-Zahlen verursachen, Juni 22, ... 1. De-Sensibilisierung des Immunsystems https://tkp.at/2022/06/06/warum-hohe-impfquoten-hohe-covid-zahlen-verursachen/
  57. Ein geschwächtes Immunsystem ist die größte Gefahr vor dem Winter, Okt. 21, Das Immunsystem schützt Lebewesen seit Millionen Jahren vor Infektionen und Krankheiten. Seit 2500 Jahren ist bekannt, dass eine durchgemachte Infektion vor neuerlicher Erkrankung schützt, ... Die Missachtung, ja Verleumdung des Immunsystems, hat in Zeiten von Corona nie dagewesene Ausmaße erreicht. https://tkp.at/2021/10/20/ein-geschwaechtes-immunsystem-ist-die-groesste-gefahr-vor-dem-winter/
  58. 58,0 58,1 Dunkelziffer der Impfnebenwirkungen - Kerstin Behnke & Dr. Erich Freisleben - #allesaufdentisch https://www.youtube.com/watch?v=qIXOAKIHCRI&t=479s
  59. 59,0 59,1 59,2 59,3 59,4 59,5 59,6 59,7 ARD BRISANT - Corona: Nebenwirkungen und Impfschäden https://youtu.be/wGf4b21BgA0
  60. 60,0 60,1 60,2 60,3 [Turbo-]Brustkrebs & andere Krebsarten [kurz] nach der C-Spritzung: Dr. med. Ute Krüger - Impfung gegen Covid-19: Beobachtungen einer Pathologin - 2. Ärztesymposium https://www.youtube.com/watch?v=Jtk1A_SRiO0
  61. 61,0 61,1 Hohe Dunkelziffer an Impftoten – Heidelberger Pathologe fordert mehr Obduktionen https://odysee.com/@corona:8/Hohe-Dunkelziffer-an-Impftoten-%E2%80%93-Heidelberger-Pathologe-fordert-mehr-Obduktionen:0
  62. Evidenz - Covid-Impfung / Nutzen und Risiken der COVID-Impfung: Die aktuelle Studienlage https://xn--gesundheit-sterreich-ebc.at/evidenz/covid-impfung/
  63. 63,0 63,1 Punkt.PRERADOVIC: Wer starb 2021 woran? - mit Prof. Dr. med. Andreas Sönnichsen
  64. 64,0 64,1 Schockierende Mängel der Säuglingsstudie zur Covid-Impfung - ... erkrankten 34 der geimpften Kinder an Covid, aber nur 13 in der Placebogruppe, was eine um 30 % erhöhte Wahrscheinlichkeit bedeutet, in diesem 3-Wochen-Zeitraum an Covid zu erkranken, wenn man geimpft war. https://alschner-klartext.de/2022/06/21/schockierende-maengel-der-saeuglingsstudie-zur-covid-impfung/
  65. https://pro-contra-kernkraft-ee.fandom.com/de/wiki/Wichtiges_zur_Wissenschaft#Kriterien_serioeser_Wissenschaft
  66. ... durch Corona-Impfung medizinischen Zusammenbruch! | Gunter Frank https://youtu.be/TGQUL8s-O6w
  67. Unregelmäßigkeiten bei klinischen Prüfungen von Pfizer https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/E-9-2021-005421_DE.html
    BMJ INVESTIGATION Covid-19: Researcher blows the whistle on data integrity issues in Pfizer’s vaccine trial Revelations of poor practices at a contract research company helping to carry out Pfizer’s pivotal covid-19 vaccine trial raise questions about data integrity and regulatory oversight www.bmj.com/content/bmj/375/bmj.n2635.full.pdf
  68. WELT: Die vielen Ungereimtheiten bei der Pfizer-Zulassungsstudie, Feb. 23
  69. Achgut.com: Gentoxika: Ärzte beschreiben das Entsetzliche von Dr. Jochen Ziegler (
  70. 70,0 70,1 Wir erleben das Comeback der experimentellen Impfstoffe die nach der Niederlage der Nazis 1945 verboten wurden, Juli 21, https://uncutnews.ch/wir-erleben-das-comeback-der-experimentellen-impfstoffe-die-nach-der-niederlage-der-nazis-1945-verboten-wurden/
  71. Chemiker zu Impfstoff: „Woher kommt der Grauton?“, Vier Chemie-Professoren haben eine Fragenliste an BioNTech-Gründer Sahin geschickt. Sie sind besorgt über mögliche Qualitätsmängel des Impfstoffs. https://www.berliner-zeitung.de/news/chemiker-zu-impfstoff-woher-kommt-der-grauton-li.208305
  72. uni-ulm.de: Verunreinigungen im AstraZeneca-Impfstoff gefunden - Proteine könnten Qualität des Vakzins beeinträchtigen Ulmer Forschende haben Verunreinigungen im COVID-Impfstoff des Pharmakonzerns AstraZeneca nachgewiesen. Konkret geht es um menschliche & virale Eiweiße –darunter insbesondere sog. Hitzeschock-Proteine.
  73. Die Richter werden feststellen, dass die Naturgesetze auch am Paul-Ehrlich-Institut gelten. https://www.nachdenkseiten.de/?p=89043
  74. aerzteblatt.de: Grippeimpfung: Wie Pandemrix eine Narkolepsie auslöst, Jul. 15. Im August 2010 kam es dann in Schweden, später auch in Finnland, Norwegen und Irland zu Berichten über Narkolepsie-Erkrankungen bei geimpften Kindern und Jugendlichen. Zunächst waren es nur vereinzelte Fälle. Nach den aktuellen Zahlen der EudraVigilance-Datenbank der Europäischen Arzneimittelagentur sind bis Januar 2015 mehr als 1.300 Fälle bekannt geworden, darunter einige auch aus Deutschland.
  75. Chemiker fragen BioNTech: Gibt es Unterschiede bei den Chargen des Impfstoffs?, Mai 23, Fünf Chemieprofessoren wollen wissen, ob es eine Erklärung für unterschiedliche Nebenwirkungen bei einzelnen Chargen des Covid-Impfstoffs gibt. https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/chemiker-fragen-biontech-gibt-es-unterschiede-bei-den-chargen-des-impfstoffs-li.345576
    Nun also doch: unterschiedliche Chargen, unterschiedliche Nebenwirkungen, Mai 23, Studie bringt Biontech unter Zugzwang https://reitschuster.de/post/nun-also-doch-unterschiedliche-chargen-unterschiedliche-nebenwirkungen/
    Drei Gruppen von Pfizer mRNA-Chargen mit unterschiedlicher Häufung von Nebenwirkungen und Todesfällen, Apr 23, Seit längerer Zeit schon ist bekannt, dass die Chargen der mRNA-Präparate in der Qualität stark unterschiedlich sind. Es gibt Produktionschargen, die extrem viele und schwere Nebenwirkungen hervorrufen und solche, bei denen kaum welche bekannt sind. Bekannt geworden sind extreme Unterschiede von Nebenwirkungen und Todesfällen bei unterschiedlichen Chargen, was bei einer homogenen Qualität nicht möglich wäre. https://tkp.at/2023/04/14/drei-gruppen-von-pfizer-mrna-chargen-mit-unterschiedlicher-haeufung-von-nebenwirkungen-und-todesfaellen/
  76. Extrem unterschiedliche Chargen des Covid-„Impstoffs“ – von enormen Nebenwirkungen bis Placebos, Juli 23, Wie kommt es, dass die allermeisten Menschen nach der Covid-„Impfung“ keinerlei ernste Nebenwirkungen haben, ein bei Impfungen noch nie verzeichneter Teil aber – ohne Vorerkrankungen – erhebliche oder schwere bis tödliche Schäden erleidet? Auf extrem unterschiedliche Chargen (Produktionseinheiten), im Allgemeinen unwahrscheinlich, haben 2021 bereits amerikanische Forscher aufmerksam gemacht. Dies wurde durch eine ... veröffentlichte Untersuchung dreier ... Wissenschaftler von der Uni Kopenhagen bestätigt. Fünf deutsche Wissenschaftler haben sich damit gründlich auseinandergesetzt und ihre Analysen öffentlich bekannt gemacht. Der Verdacht liegt nahe, dass die Sache System hat. https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/07/14/extrem-unterschiedliche-chargen-des-covid-impstoffs-von-enormen-nebenwirkungen-bis-placebos/
  77. Studie: Batch-dependent safety of COVID-19 vaccines in the Czech Republic and comparison with data from Denmark, June 24 https://doi.org/10.1111/eci.14271
  78. 78,0 78,1 78,2 78,3 Prof. Werner Bergholz - Belastbare Zahlen, Daten, Fakten zur Covid-19 Impfkampagne 2. Ärztesymposium https://youtu.be/vZBZL5CXQJ4 https://www.ons.gov.uk/peoplepopulationandcommunity/birthsdeathsandmarriages/deaths/datasets/deathsbyvaccinationstatusengland
  79. 79,0 79,1 79,2 Chemieprofessor Jörg Matysik über die Corona-Impfstoffe und die Arbeit des Paul-Ehrlich-Instituts Aug 23, https://blog.bastian-barucker.de/matysik-corona-impfstoffe/ https://youtu.be/CS7YwJ5hbVQ
  80. Verunreinigung in Moderna-Impfstoff waren Stahlpartikel https://www.pharmazeutische-zeitung.de/verunreinigung-in-moderna-impfstoff-waren-stahlpartikel-127850/
  81. Verunreinigungen im AstraZeneca-Impfstoff gefunden, Mai 21, Proteine könnten Qualität des Vakzins beeinträchtigen https://www.uni-ulm.de/home/uni-aktuell/article/verunreinigungen-im-astrazeneca-impfstoff-gefundenproteine-koennten-qualitaet-des-vakzins-beeintraechtigen/
  82. Forscher finden Verunreinigungen im Astra­zeneca-Impfstoff, 5/21, https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/124130/Forscher-finden-Verunreinigungen-im-Astrazeneca-Impfstoff
  83. DNA und bakterielle Komponenten als Verunreinigungen in mRNA-Vakzinen nachgewiesen, Apr 23, Es wurde schon lange vermutet und nun auch nachgewiesen, dass die mRNA Vakzine nicht nur mit bakteriellen Komponenten, sondern auch mit Spike-DNA verunreinigt sind. Damit ist die Integration in Körperzellen und permanente Spike-Produktion garantiert. Und das ist gesundheitsschädlich. Es handelt sich um ein Qualitätsproblem in einem Ausmaß, das die sofortige Aufhebung aller Zulassungen erfordern würde. https://tkp.at/2023/04/17/dna-und-bakterielle-komponenten-als-verunreinigungen-in-mrna-vakzinen-nachgewiesen/
  84. Verunreinigungen in mRNA-Präparaten für Myokarditis verantwortlich?, Feb 22, Herzmuskelentzündungen sind eine sehr ernste und leider auch häufige Folge der mRNA-Präparate sowohl von BioNTech/Pfizer als auch von Moderna. Betroffen sind überwiegend männliche Jugendliche, häufig auch sehr sportliche. Todesfälle aus diesem Grund werden immer öfter unter der Rubrik “plötzlich und unerwartet” berichtet. Eine der Ursachen ist, dass durch die wiederholten Dosen das Immunsystem tolerant gegen das Virus wird, es daher bei Neuinfektionen nicht gleich bekämpft, sondern erst wenn es ins Blut gelangt. Und dann kann es zu Autoimmunreaktionen kommen, die auch gegen den Herzmuskel gerichtet sind. Es gibt aber auch andere mögliche Ursachen. https://tkp.at/2022/02/18/verunreinigungen-in-mrna-praeparaten-fuer-myokarditis-verantwortlich/ Myocarditis and COVID-19 mRNA vaccines: a mechanistic hypothesis involving dsRNA https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8647997/pdf/fvl-2021-0280.pdf
  85. 85,0 85,1 85,2 85,3 ARTE Doku: Impfen-die ganze Geschichte, Originalseite depubliziert, yt: https://www.youtube.com/watch?v=A6sUNIc6_uU
  86. Ischgl: 85 Prozent der Infizierten haben nichts davon bemerkt https://tkp.at/2020/06/25/ischgl-85-prozent-der-infizierten-haben-nichts-davon-bemerkt/
  87. Neue Ioannidis-Studie: Covid war schon 2020 ungefährlicher als bisher angenommen, Okt. 22, ... Die Untersuchung ergibt eine Infektionssterblichkeitsrate von unter 0,1 Prozent bei unter 70-jährigen. https://tkp.at/2022/10/18/neue-ioannidis-studie-covid-war-schon-2020-ungefaehrlicher-als-bisher-angenommen/
  88. [Meta-]Studie: Age-stratified infection fatality rate of COVID-19 in the non-elderly informed from pre-vaccination national seroprevalence studies, Okt 22 «Die aktuelle Analyse deutet darauf hin, dass die Infektionssterblichkeitsrate (IFR) vor der Impfung in nicht-älteren Bevölkerungsgruppen viel niedriger ist als bisher angenommen. ... Die mittlere IFR lag bei 0-19 Jahren bei 0,0003 %, bei 20-29 Jahren bei 0,003 %, bei 30-39 Jahren bei 0,011 %, bei 40-49 Jahren bei 0,035 %, bei 50-59 Jahren bei 0,129 %.» (DeepL) https://doi.org/10.1101/2022.10.11.22280963
  89. 89,0 89,1 89,2 89,3 Ärzte sind ratlos: 18-jährige Twistringerin plötzlich ein Pflegefall, Jan 23, https://twitter.com/hori_____zont/status/1617456573068066818 kreiszeitung.de/.../twistringerin-ploetzlich-ein-pflegefall-aerzte-sind-ratlos-18-jaehrige-91989554.html
  90. TKP: Dänemark beendet Impfung für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Aug 22, Dänemark hat einen völlig anderen und seriöseren Umgang mit Gesundheit und Corona ... Man geht gegen Panikmache vor, hält Massentests für unwissenschaftlich und Medien entschuldigen sich für übertriebene und falsche Berichterstattung https://tkp.at/2022/08/08/daenemark-beendet-impfung-fuer-kinder-und-jugendliche-unter-18-jahren/
  91. https://www.freewiki.eu/de/index.php?title=Kinder_und_Corona#COVID-19-Impfung_von_Kindern
  92. Focus: „Trotz Stiko-Empfehlung: Drei Gründe sprechen gegen die Kinder-Impfung“, von Alexander Kekulé
  93. Todesfälle in Altersgruppe unter 17 nach Impfung: 4 in Österreich, 13 in Deutschland, März 22, https://tkp.at/2022/03/11/todesfaelle-in-altersgruppe-unter-17-nach-impfung-4-in-oesterreich-13-in-deutschland/
  94. Nonsense Studien über Impf-“Wirksamkeit“ bei Kindern https://tkp.at/2022/08/19/nonsense-studien-ueber-impf-wirksamkeit-bei-kindern/
  95. Übersterblichkeit bei Kindern - Punkt.PRERADOVIC mit Michael Hüter https://youtu.be/NewZc8V_C1Q
  96. Covid-Impfung an Kindern „ist ein Verbrechen“: Sönnichsen fordert Regierung zum Rücktritt auf, Jan 22, „Ich will, dass wir die Parteipolitik hinter uns lassen und endlich sachbezogen gute Entscheidungen für unser Land treffen. In diesem Sinne stehen wir für Wahrheit, Wissenschaftlichkeit – und ganz einfach, gesunden Menschenverstand. Denn viel mehr braucht man nicht um zu erkennen, dass derzeit dermaßen Schwachsinn produziert wird.“ https://tkp.at/2022/01/29/covid-impfung-an-kindern-ist-ein-verbrechen-soennichsen-fordert-regierung-zum-ruecktritt-auf/
  97. Wenn man mitläuft, dann unterstützt man das System | Dr. Friedrich Pürner, Juli 23 https://youtu.be/wRbU4Ia3ifo
  98. Studie: Evaluation of mRNA-1273 Vaccine in Children 6 Months to 5 Years of Age https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2209367
  99. 99,0 99,1 99,2 TKP: Bis 2020 scheiterten alle Versuche mRNA-Therapien zu etablieren wegen der schweren Nebenwirkungen bei zweifelhafter Wirksamkeit. https://tkp.at/2022/08/16/98-neue-mrna-impfstoffe-in-vorbereitung-und-was-rockefeller-damit-zu-tun-hat/
  100. Die vergebliche Suche nach der Impfwirksamkeit, Aug 22 Seit Ende April veröffentlicht das RKI keine Zahlen zur Impfeffizienz mehr. Auch im aktuellen Monatsbericht finden sich zur Wirksamkeit ... keine Angaben. https://www.heise.de/tp/features/Die-vergebliche-Suche-nach-der-Impfwirksamkeit-7216236.html?view=print
  101. Pfizer Unterlagen beweisen: Impfung ist weder wirksam noch sicher, März 22, https://tkp.at/2022/03/26/pfizer-unterlagen-beweisen-impfung-ist-weder-wirksam-noch-sicher/
  102. „Ich wusste, dass diese Impfstoffe nicht vor einer Infektion schützen“, Aug. 22, Nächste Corona-Hardlinerin rudert zurück https://reitschuster.de/post/ich-wusste-dass-diese-impfstoffe-nicht-vor-einer-infektion-schuetzen/
  103. reitschuster.de: Pandemie der Geimpften auf den Intensivstationen, Aug. 22, RKI-Daten widerlegen Narrativ der „wirksamen Impfung“ https://reitschuster.de/post/pandemie-der-geimpften-auf-den-intensivstationen/
  104. Studie: Striking antibody evasion manifested by the Omicron variant of SARS-CoV-2 https://www.nature.com/articles/s41586-021-04388-0
  105. Studie: Increases in COVID-19 are unrelated to levels of vaccination across 68 countries and 2947 counties in the United States https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8481107/
  106. 106,0 106,1 Weltweit kommt es zu Übersterblichkeit nach Dosis 1 und Booster der Covid-Impfungen, Okt 21, Ende 2020, Anfang 2021 gingen in den Ländern, die sehr früh mit der Impfung dran waren, die Sterbezahlen massiv in die Höhe. tkp.at/2021/10/02/weltweit-kommt-es-zu-uebersterblichkeit-nach-dosis-1-und-booster-der-covid-impfungen
    Studie: Vaccine effectiveness after 1st and 2nd dose of the BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine in long-term care facility residents and healthcare workers – a Danish cohort study https://doi.org/10.1101/2021.03.08.21252200
  107. Multipolar: Kriminelles Behördenversagen: STIKO und Paul-Ehrlich-Institut ignorieren Nachweis der Schädigung von Kindern und Jugendlichen, März 22, ... Auf der Intensivstation müssen inzwischen sogar mehr Kinder und Jugendliche wegen solcher Nebenwirkungen behandelt werden als wegen Corona. Multipolar hat ... mit diesen Daten konfrontiert. Die Antworten sind alarmierend – und sollten Anlass für strafrechtliche Ermittlungen sein. https://multipolar-magazin.de/artikel/kriminelles-behoerdenversagen
  108. TKP: So verhindert Impfung die Herdenimmunität, Aug. 22, Vierfach geimpfte Politiker werden krank, sogar sechsfach geimpfte, wie der thailändische Gesundheitsminister, erkranken. Dabei hatte die WHO ... behauptet, Impfung sei das einzige Mittel um Herdenimmunität zu erlangen. Das ist grottenfalsch. Was ist der Grund dafür? https://tkp.at/2022/08/08/so-verhindert-impfung-die-herdenimmunitaet/
  109. Nebenwirkungen: „Wir sehen eine absolute Risiko-Erhöhung durch die mRNA-Impfung“ https://www.corodok.de/nebenwirkungen-wir-risiko/
  110. 110,0 110,1 ELSEVIER-Studie: Vaccine Vol. 40, Issue 40, 22. Sept. 22, Serious adverse events of special interest following mRNA COVID-19 vaccination in randomized trials in adults https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X22010283?via%3Dihub
  111. 111,0 111,1 Vaccination Increases Infection Risk by 44%, Oxford Study Finds (2. Impfung erhöht das Infektionsrisiko um 44 %) https://dailysceptic.org/2022/09/28/vaccination-increases-infection-risk-by-44-oxford-study-finds/
    Oxford-Studie in The LANCET: Associations of BMI with COVID-19 vaccine uptake, vaccine effectiveness, and risk of severe COVID-19 outcomes after vaccination in England: a population-based cohort study https://www.thelancet.com/journals/landia/article/PIIS2213-8587(22)00158-9/fulltext
  112. 112,0 112,1 112,2 Übersterblichkeit in Griechenland und in Europa: je mehr geimpft desto höher, Nov 22, https://tkp.at/2022/11/03/uebersterblichkeit-in-griechenland-und-in-europa-je-mehr-geimpft-desto-hoeher/
  113. 113,0 113,1 113,2 Die Wahrheit der Covid-Zahlen: Mathematiker widerlegen Behauptungen zur “rettenden” Impfung, Jan 23, Die gravierende Übersterblichkeit, die in vielen Ländern – vorzugsweise solchen mit hoher Impfquote – zu beobachten ist, ist besorgniserregend. An der Ursachenforschung besteht seitens des Establishments aber offenkundig kein gesteigertes Interesse. Diskussionen über einen möglichen Bezug zu den Massenimpfkampagnen mit experimentellen Gentherapeutika sollen im Keim erstickt werden: Stattdessen wird behauptet, dass durch die sogenannte Covid-Impfung Millionen Todesfälle verhindert wurden. Zwei Mathematiker haben diese steile These in einem aktuellen Artikel demontiert. https://report24.news/die-wahrheit-der-covid-zahlen-mathematiker-widerlegen-behauptungen-zur-rettenden-impfung/
    How many lives did the Covid vaccines really save? wherearethenumbers.substack.com/p/kirsch-challenge
  114. 114,0 114,1 114,2 TKP: Neue Studie zeigt in 31 Ländern: Je höher die Durchimpfungsrate desto höher die Gesamtsterblichkeit, März 23, Noch immer treiben sich im deutschsprachigen Raum Leute herum, die einen Schutz durch die Corona Impfungen behaupten. Leider sind darunter auch die Gesundheitsminister zu finden und Journalisten mit wahrscheinlich dem höchsten Prozentsatz eine Berufsgruppe. Seit dem ersten Quartal 2021 mehren sich aber die Daten, dass der Impfkampagne mehr Menschen zum Opfer fallen, als durch die Atemwegsinfektionen selbst, egal von welchem Virus. Betroffen sind häufig jüngere Menschen, was in den vergangenen beiden Jahren zu einem statistisch signifikaten Rückgang der durchschnittlichen Lebenserwartung geführt hat.
    Studie: „Is there a Link between the 2021 COVID-19 Vaccination Uptake in Europe and 2022 Excess All-Cause Mortality?“, Jan 23, researchgate.net/publication/ 369204376_Is_There_a_Link_between_the_2021_COVID-19_Vaccination_Uptake_in_Europe_and_2022_Excess_All-Cause_Mortality
  115. 115,0 115,1 Offizielle Zahlen: Hohe Impfquote korreliert mit hoher Sterblichkeit - Prof. Dr. Stefan Homburg hat die offiziellen deutschen Daten zur Sterblichkeit in den einzelnen Bundesländern für die Jahre 2021 und 2022 analysiert und in Beziehung zu den jeweiligen Corona-Impfquoten gesetzt. Multipolar veröffentlicht seine Untersuchung. Die Ergebnisse belegen noch keine Kausalität, sind aber ein weiteres dringliches Sicherheitssignal. STEFAN HOMBURG, Jan. 23, https://multipolar-magazin.de/artikel/impfquote-korreliert-mit-sterblichkeit
  116. 116,0 116,1 Studie: Myocarditis Cases Reported After mRNA-Based COVID-19 Vaccination in the US From December 2020 to August 2021, Jan 22, https://doi.org/10.1001/jama.2021.24110 https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/2788346
  117. Walgren Daten zeigen Pandemie der Geimpften, Okt. 22, Wann immer Daten von positiv getesteten oder hospitalisierten Personen sauber erfasst werden, zeigt sich, dass Geimpfte nach … Impfung eine höhere Wahrscheinlichkeit von Infektion, Erkrankung und Todesfall haben als Personen, die noch nicht mit einem der Covid Impfstoffe in Berührung gekommen sind. Das zeigen uns auch Daten der US Handelskette Walgren, wo getestet und geimpft wird. https://tkp.at/2022/10/18/walgren-daten-zeigen-pandemie-der-geimpften/
  118. Signifikante Korrelation: Je höher die Impfquote in einem Land, desto höher die Zahl der Sterbefälle Nov 22
  119. Offizielle Daten in Italien: Geimpfte häufiger infiziert als Ungeimpfte, Dez 22, ... ist es bekannt, dass eine Impfung in den Oberarm nicht vor einer Infektion der Atemwege schützen kann, sondern höchstens vor einem schweren Verlauf bei Erkrankung. Wenn eine Impfung aber das Immunsystem schwächt und schädigt, insbesondere bei wiederholter Anwendung, dann kommt es sogar zu häufigeren Infektionen. Das zeigt sich nun auch in Italien. https://tkp.at/2022/12/07/offizielle-daten-in-italien-geimpfte-haeufiger-infiziert-als-ungeimpfte/
  120. ELSEVIER-Studie, Vaccine, Nov 22: Association between history of SARS-CoV-2 infection and severe systemic adverse events after mRNA COVID-19 vaccination among U.S. adults https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X22013421
  121. 121,0 121,1 Dr. Peter McCullough über falsche Behauptungen zu Corona, Covid und der Pandemie, Mrz 22, Seit 2 Jahren werden Unwahrheiten über Corona, Covid und die Pandemie verbreitet. Im Grunde genommen sind es nur einige wenige Lügen, die das Fundament für den Rest bilden. An einigen davon waren maßgeblich Deutsche beteiligt – die Bezeichnung Wissenschaftler versagt sich von selbst. ...
    „Das weltweite Massenimpfprogramm hat versagt.
    Tatsächlich hat es die Situation verschlimmert.“
    https://tkp.at/2022/03/29/dr-peter-mccullough-ueber-falsche-behauptungen-zu-corona-covid-und-der-pandemie/
  122. Transparenztest: Mythos Selbstschutz fällt: Mehr Todesfälle bei Geimpften als bei Ungeimpften, Sept. 23
  123. 123,0 123,1 Studie Serious Adverse Events of Special Interest Following mRNA Vaccination in Randomized Trials, Jun 22, Auszug aus dem abstract (deepl-Übersetzung): Das erhöhte Risiko für schwerwiegende unerwünschte Ereignisse von besonderem Interesse übertraf die Risikoreduktion für COVID-19-Hospitalisierung im Vergleich zur Placebogruppe sowohl in der Pfizer- als auch in der Moderna-Studie (2,3 bzw. 6,4 pro 10.000 Teilnehmer). https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=4125239
  124. 124,0 124,1 124,2 Studie: Kausaler Zusammenhang zwischen Impfkampagne und Übersterblichkeit in Australien, Jan 23, Die Daten, die verschiedene australische Bundesländer ... veröffentlichen, haben bereits deutlich gemacht, dass es ein Impfdesaster gibt. Zahlen von Infektionen, Erkrankungen und Todesfällen haben immer wieder gezeigt, dass die Impfkampagne zum totalen Flop verkommen ist. Nun fasst eine Studie die Ergebnisse an Hand der Übersterblichkeit zusammen. tkp.at/2023/01/02/studie-kausaler-zusammenhang-zwischen-impfkampagne-und-uebersterblichkeit-in-australien
    Studie: Probable causal association between Australia's new regime of high all-cause mortality and its COVID-19 vaccine rollout, Dec 22, http://dx.doi.org/10.13140/RG.2.2.10638.43849
  125. 125,0 125,1 Studie: COVID-19 vaccine-associated mortality in the Southern Hemisphere, Sept 23, Wir beziffern die altersübergreifende vDFR (Sterblichkeitsrate nach Impfung) für die 17 Länder auf (0,126 ± 0,004) %, was weltweit 17,0 ± 0,5 Millionen COVID-19-Impfstoff-Todesfälle bei 13,50 Milliarden Injektionen bis zum 2. September 2023 bedeuten würde. Dies entspräche einem iatrogenen („vom Arzt erzeugten“) Massenereignis, das (0,213 ± 0,006) % der Weltbevölkerung tötete (1 Todesfall pro 470 lebende Personen in weniger als 3 Jahren) und keine Todesfälle messbar verhinderte. https://www.aletheialib.org/doc/688 https://www.wissenschaftstehtauf.ch/2023-09-17-Correlation-Covid-vaccine-mortality-Southern-Hemisphere.pdf
  126. 126,0 126,1 Increased Age-Adjusted Cancer Mortality After the Third mRNA-Lipid Nanoparticle Vaccine Dose During the COVID-19 Pandemic in Japan, https://www.cureus.com/articles/196275-increased-age-adjusted-cancer-mortality-after-the-third-mrna-lipid-nanoparticle-vaccine-dose-during-the-covid-19-pandemic-in-japan#!/ doi:10.7759/cureus.57860
  127. 127,0 127,1 Aufschrei der Pathologen - Krebsrate explodiert bei jungen Menschen: Cor.-Spritze wirkt wie “Turbolader” Okt 22
  128. 128,0 128,1 128,2 Hausarzt Dr. med. Erich Freisleben: «Ein junger, gesunder Mann hat zum Beispiel ein relativ geringes Risiko in Bezug auf einen schweren Verlauf der Krankheit Covid-19. Demgegenüber sind gerade die Impfneben-Wirkungen bei jüngeren Leuten höher als bei älteren. … Patienten mit offensichtlichen Impfschäden ins Krankenhaus zur genaueren Nachuntersuchung geschickt habe. Dort wurde ein Zusammenhang mit der Impfung sofort ausgeschlossen.» https://monatliche.at/berliner-hausarzt-zytoxische-t-zellen-sind-bei-vielen-geimpften-beaengstigend-niedrig/
  129. Bedenkliches Risiko-Nutzen-Verhältnis der mRNA Impfung bei Kindern bis 17 Jahren, Mai 23, https://www.transparenztest.de/post/bedenkliches-risiko-nutzen-verhaeltnis-der-mrna-impfung-bei-kindern-bis-17-jahren
  130. 130,0 130,1 130,2 Schon der zweite Todesfall mit einem «unbestreitbaren» Kausalzusammenhang mit der COVID-Impfung in Japan. Diesmal ein Teenager. 54 Stunden nach der mRNA Impfung von Pfizer war das Mädchen tot. Kein Medikament sei absolut sicher, lautet die Entschuldigung https://twitter.com/katjabraendle/status/1685704056008818689 2nd ‘undeniable’ causal link between COVID jab and death ... hitherto healthy teenager https://www.asahi.com/ajw/articles/14969010
  131. Studie: Kinder haben ein erhöhtes Risiko für schwere Nebenwirkungen nach mRNA-Spritzen, Jan 24, Je mehr Zeit vergeht, desto mehr negative Wirkungen und Schäden durch die mRNA-Technologie werden offenbar. Insbesondere Kinder in deren Wachstum hineingeimpft wird, sind von Schäden betroffen. Einer neuen in Norwegen durchgeführten Studie zufolge besteht bei Kindern nach der Verabreichung von COVID-19-Spritzen mit mRNA ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende unerwünschte Wirkungen. https://tkp.at/2024/01/17/studie-kinder-haben-ein-erhoehtes-risiko-fuer-schwere-nebenwirkungen-nach-mrna-spritzen/ Studie: Adverse Events Following SARS-CoV-2 mRNA Vaccination in Adolescents: A Norwegian Nationwide Register-Based Study https://doi.org/10.1101/2023.12.13.23299926
  132. Apolut: Nach Corona-Impfungen Blutgerinnsel so lang wie ein Bein, Sept. 22, Markus Fiedler
  133. Studie: COVID-19 vaccine boosters for young adults: a risk benefit assessment and ethical analysis of mandate policies at universities, 22 http://dx.doi.org/10.1136/jme-2022-108449 DeepL: Es wird erwartet, dass Auffrischungsimpfungen bei jungen Erwachsenen einen Nettoschaden verursachen: Pro verhinderter COVID-19-Krankenhauseinweisung rechnen wir mit mindestens 18,5 schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen durch mRNA-Impfstoffe, darunter 1,5 bis 4,6 mit Auffrischungsimpfungen verbundene Myoperikarditis-Fälle bei Männern (die i.d.R. eine Krankenhauseinweisung erfordern).
  134. 134,0 134,1 134,2 Gesamtsterbefallzahl korreliert jetzt noch signifikanter positiv mit Impfquote beim Vergleich aller Deutscher Bundesländer https://corona-blog.net/2022/08/27/gesamtsterbefallzahl-korreliert-jetzt-noch-signifikanter-positiv-mit-impfquote-beim-vergleich-aller-deutscher-bundeslaender/
  135. 135,0 135,1 135,2 Japanische Studie zeigt 4-fach erhöhtes Risiko für Todesfälle durch Herzerkrankungen von mRNA Impfungen, Okt 22, … ist deutlich geworden, dass die mRNA Impfungen ein erheblich höheres Risiko verursachen durch eine von der Impfung verursachte Herzerkrankung zu sterben. Vor allem bei jüngeren und sportlichen Menschen, die zwar keinerlei Risiko haben an Covid schwer zu erkranken oder gar zu sterben, ist das Risiko von Myocarditis stark erhöht. Eine neue Studie aus Japan zeigt erschreckende Ausmaße der Herzerkrankungen und Herztodesfälle. https://tkp.at/2022/10/23/japanische-studie-zeigt-4-fach-erhoehtes-risiko-fuer-todesfaelle-durch-herzerkrankungen-von-mrna-impfungen/
    Studie: SARS-CoV-2 vaccine and increased myocarditis mortality risk: A population based comparative study www.medrxiv.org/content/10.1101/2022.10.13.22281036v1
  136. Datenanalyse zeigt: zeitliche Nähe von Nebenwirkungen zur Impfung, Jan. 22, Von Politik, Ärztekammern und Mainstream-Medien werden die extrem hohe Zahl von Nebenwirkungen und Todesfällen durch die Impfung geleugnet, vertuscht und ignoriert. Betroffene & Angehörige, die über Nebenwirkungen o. Todesfälle berichten, werden bedroht & benachteiligt. Die Inhalte der Datenbanken werden als bloße Verdachtsfälle klein geredet. Eine Auswertung zeigt aber die enge zeitliche Nähe zwischen Nebenwirkung & Impfung, die Kausalität sehr stark nahelegt. https://tkp.at/2022/01/24/datenanalyse-zeigt-zeitliche-naehe-von-nebenwirkungen-zur-impfung/
    Untersuchung: Daten, die nahelegen, dass beträchtliche Anzahl schwerer Nebenwirkungen & Todesfälle nach Gabe neuer COVID-19 Impfstoffe kausalen Bezug zur Impfung hat https://www.researchgate.net/publication/357403474
  137. Studie: Impfkampagne und zentrale Steuerung krachend gescheitert mit mehr verursachten Todesfällen, Dez 22, Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass die COVID-19-Todesraten pro Bevölkerung positiv mit den landesweiten COVID-19-Impfraten korreliert sind ...; je höher der Prozentsatz der Impfrate eines Landes, desto höher ist also die COVID-19-Todesrate in der Bevölkerung. https://tkp.at/2022/12/19/studie-impfkampagne-und-zentrale-steuerung-krachend-gescheitert-mit-mehr-verursachten-todesfaellen/
    Studie: Global COVID-19 Pandemic Outcomes: Dissecting a Failed Strategy https://www.preprints.org/manuscript/202211.0480/v1
  138. Sterbefälle im ersten Corona-Impfjahr in Deutschland, Jan 22, ... In den 52 Wochen seit Beginn der Impfkampagne starben rund 48.000 Menschen mehr als im gleich langen Zeitraum 2020 bzw. rund 76.000 mehr als im entsprechenden Mittel 2017-19. Die Daten sprechen dafür, dass die Impfkampagne ein Desaster war. Die quantitative Abschätzung ist schwierig, die Untergrenze dürfte bei 20.000 Impfopfern liegen. Ein Netto-Nutzen liegt mit Sicherheit nicht vor. Die Gesamt-Sterbezahlen in Deutschland dürften sich in der Nähe von 1,02 Millionen einpendeln. Ein neuer Rekordwert. https://tkp.at/2022/01/12/sterbefaelle-im-ersten-corona-impfjahr-in-deutschland/
  139. Sterben in Deutschland 2021 – Berechnung des Impfrisikos: Heilsbringer oder Todesspritze?, Jan 22, Nutzen und Schaden der Corona-Impfungen sind das bestgehütete Geheimnis der Gegenwart. Es wird frisiert, verschleiert und geschönt. Der Tod aber lässt sich nicht betrügen und hat seine Spuren in den Sterbelisten hinterlassen. https://tkp.at/2022/01/15/sterben-in-deutschland-2021-berechnung-des-impfrisikos-heilsbringer-oder-todesspritze/
  140. 140,0 140,1 Nachweis der durch Gentechnik-Präparate verursachten Impfschäden nun eindeutig möglich, Jan 22, Aus den Datenbanken für Impf-Nebenwirkungen ... geht eindeutig hervor, dass es mit den Covid-“Impfstoffen“ so viele Nebenwirkungen und Todesfälle gibt wie noch nie zuvor. In den Sterblichkeitsdaten für das Jahr 2021 ist ebenfalls eine erhebliche Übersterblichkeit gegenüber 2020 und den Vorjahren nachweisbar. Für Deutschland haben wir hier in zwei unabhängigen Auswertungen den Beweis geführt. Nun ist auch durch gerichtsmedizinische Untersuchungen der Nachweis der Ursache geglückt und kann ab sofort in jedem Fall angewendet werden. https://tkp.at/2022/01/18/nachweis-der-durch-gentechnik-praeparate-verursachten-impfschaeden-nun-eindeutig-moeglich/
  141. 141,0 141,1 141,2 141,3 141,4 141,5 141,6 Hirnschädigung nach Impfung - Wie Hinterbliebene um Aufklärung kämpfen | Umschau | MDR https://www.youtube.com/watch?v=jxD9OHKbvXo
  142. 142,0 142,1 142,2 142,3 Deutsche Studie weist Myokarditis bei Todesfällen nach mRNA-Impfung nach, Dez 22, Wir hatten zuletzt immer wieder darüber berichtet, dass die Ausstellung der Totenscheine eher ein Lotterie- oder Ratespiel ist. Insbesondere die Zuordnung von „an“ oder „mit“ Covid war vor allem „mit“ Willkür verbunden. Insbesondere wird immer weniger gerichtsmedizinisch untersucht, obwohl wir kürzlich aus den Daten der deutschen KBV gesehen hat, dass die unerklärlichen und plötzlichen Todesfälle rasant zugenommen haben. Die Ursachen müssen aber vertuscht werden, damit Big Pharma Geschäft machen kann. https://tkp.at/2022/12/23/deutsche-studie-weist-myokarditis-bei-todesfaellen-nach-mrna-impfung-nach/
    Studie: Autopsy-based histopathological characterization of myocarditis after anti-SARS-CoV-2-vaccination https://link.springer.com/article/10.1007/s00392-022-02129-5
  143. 143,0 143,1 mRNA-Injektion: Gehäufte Todesfälle junger Menschen mit Herzmuskelentzündung, Jan 22, Der Gerichtsmediziner Univ. Prof. Johann Missliwetz klagt an: 2,4 Mio Kinder und junge Erwachsene in Österreich sind akut durch die Impfkampagne und das Impfplichtgesetz gefährdet. MFG fordert sofortigen Impfstopp bei Kindern und Jugendlichen. https://tkp.at/2022/01/13/mrna-injektion-gehaeufte-todesfaelle-junger-menschen-mit-herzmuskelentzuendung-mit-video/
  144. Sensation: Spike-Impfschäden endlich eindeutig nachweisbar! https://2020news.de/sensation-spike-impfschaeden-endlich-eindeutig-nachweisbar/
    Pathologie der Impftoten und Impfschäden: Nach der Evidenz erste Beweise https://odysee.com/@de:d/Pathologiekonferenz_Burkhardt_Pr%C3%A4sentation_DE_20220311_online:4
  145. 145,0 145,1 145,2 Prof. Arne Burkhardt - Aktuelle Erkenntnisse zu Impfnebenwirkungen - 2.Ärztesymposium im Bruker-Haus https://youtu.be/jLJXL3YlHKE
  146. Covid-Impfung als Todesursache? Dieser Pathologe findet es heraus, Dez 22, In seiner Studie hat Schirmacher nun fünf Fälle publiziert, bei denen die Impfung ursächlich für den Tod war, das entspricht 20 Prozent der untersuchten Todesfälle. https://www.schwaebische.de/ueberregional/politik_artikel,-es-ist-wichtig-die-richtigen-fragen-zu-stellen-_arid,11589898.html
  147. Dr. Wolfgang Wodarg, https://gloria.tv/post/4gbChMgSaA7ADBjTZzLQUez3b#20
  148. Videos: The International Covid Summit III in the European Parliament, Brussels; D. Martin: «…in 1990 they [Pfizer] found out, that there was a problem with vaccines. They didn't work. You know why they didn't work? It turns out, the coronavirus is a very malleable model, it transforms and it changes and it mutates over time. As a matter of fact every publication on vaccines for Coronavirus from 1990 until 2018, every single publication concluded that coronavirus escapes the vaccine impulse. Because it modifies and mutates too quickly for vaccines to be effective. And since 1990 to 2018 that is the published science ... that's following the science. Following the science is their own indictment of their own programs that said it doesn't work. And there are thousands of Publications to that effect not a few hundred and not paid for by pharmaceutical companies. These are Publications that are independent scientific research that shows unequivocally including efforts of the Chimera modifications» deepl: «…1990 fanden sie [Pfizer] heraus, dass es ein Problem mit Impfstoffen gab. Sie funktionierten nicht. Wissen Sie, warum sie nicht funktionierten? Es stellte sich heraus, dass das Coronavirus ein sehr anpassungsfähiges Virus ist, das sich mit der Zeit verändert und mutiert. Tatsächlich hat jede Veröffentlichung über Impfstoffe gegen Coronaviren von 1990 bis 2018 kam jede einzelne Veröffentlichung zu dem Schluss, dass das Coronavirus dem Impfstoffimpuls entgeht. Weil es sich zu schnell verändert und mutiert, als dass Impfstoffe wirksam sein könnten. Und seit 1990 bis 2018 ist das die veröffentlichte Wissenschaft … das ist das Befolgen der Wissenschaft. Der Wissenschaft zu folgen ist ihre eigene Anklage gegen ihre eigenen Programme, die besagen, dass es nicht funktioniert. Und es gibt Tausende von Veröffentlichungen zu diesem Thema, nicht nur ein paar Hundert und nicht von Pharmaunternehmen bezahlt. Es handelt sich um Veröffentlichungen unabhängiger wissenschaftlicher Forschung, die eindeutig belegen, dass Impfstoffe nicht funktionieren» https://rwmalonemd.substack.com/p/videos-the-international-covid-summit, https://youtu.be/bFLPWWCAHfQ
  149. Fremd DNA in Corona-Impfstoffen? https://youtu.be/jCtmAe3DSwg
  150. 150,0 150,1 150,2 „Diesen Stein will keiner ins Rollen bringen“, PAUL SCHREYER, Nov. 23, Neue Dokumente bestätigen: Pfizer nutzte zwei unterschiedliche Verfahren, um die Corona-Präparate herzustellen. Eines war sauber und teuer und kam im Zulassungsverfahren zur Anwendung. Das andere war billig, führte zu verunreinigten Injektionen und einer massiv erhöhten Zahl schwerer Nebenwirkungen. Der so erzeugte Stoff wurde an die übrige Weltbevölkerung verimpft. Der Mediziner Florian Schilling erklärt, warum aus diesem Grund „jede rechtsgültige Einverständniserklärung von Geimpften hinfällig“ ist. https://multipolar-magazin.de/artikel/process-2
  151. 151,0 151,1 Der Trick mit dem Wirksamkeit von Impfstoffen vorgetäuscht wird, Mrz 23, Noch immer wird „sicher und wirksam“ für die Corona Impfungen behauptet. Ein Großteil davon beruht auf dem Trick, Geimpfte die 14 Tage nach der Impfung zu den Ungeimpften zu zählen. Die Begründung dafür ist, man sei erst dann immun. Tatsache ist, dass damit die Ergebnisse grob verfälscht werden. Selbst wenn beide Gruppen nur Placebo erhalten, produziert man damit eine Wirksamkeit von 90%. Hier ist wie das geht. https://tkp.at/2023/03/10/der-trick-mit-dem-wirksamkeit-von-impfstoffen-vorgetaeuscht-wird/
  152. Geimpfte als Ungeimpfte eingeordnet: So wurden Studien und Statistiken gefälscht, Mai 24, Wir hatten Recht – schreiben die Wissenschaftler Norman Fenton, Martin Neil, Clare Craig und vier andere. Das britische Statistikamt (ONS) gibt nun zu, dass die Todesfälle unter den Geimpften im Jahr 2021 fälschlich als ungeimpft eingestuft wurden. Das ONS leugnete es damals, gibt es aber jetzt zu. https://tkp.at/2024/05/24/geimpfte-als-ungeimpfte-eingeordnet-so-wurden-studien-und-statistiken-gefaelscht/
  153. https://www.welt.de/gesundheit/article5710912/Der-enorme-Schaden-der-Pandemie-die-keine-war.html
  154. Ärztinnen und Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.: https://individuelle-impfentscheidung.de/aktuelles/detail/anonymisierte-fassung-der-verfassungsbeschwerde-zur-einrichtungsbezogenen-impfpflicht
  155. LILLEY: Court records show Trudeau brought in vaccine mandates for travel purely based on politics (DeepL: Gerichtsakten zeigen, dass Trudeau Impfvorschriften für Reisen aus rein politischen Gründen einführte) https://torontosun.com/opinion/columnists/lilley-court-records-show-trudeau-brought-in-vaccine-mandates-for-travel-purely-based-on-politics
  156. 156,0 156,1 Eine Corona Infektion führt seltener zu Long Covid als andere Infektionen, Dez 22, Schäden durch Impfungen werden gerne fälschlich als Long Covid bezeichnet. ... Eine Studie hat ... Beschwerden von Kindern mit und ohne Corona Infektion miteinander verglichen. Und fand keine signifikanten Unterschiede bei den Beschwerden. https://tkp.at/2022/12/06/eine-corona-infektion-fuehrt-seltener-zu-long-covid-als-andere-infektionen/
    Studie: Association of Initial SARS-CoV-2 Test Positivity with Patient-Reported Well-being 3 Months After a Symptomatic Illness jamanetwork.com/journals/.../2799116
  157. https://www.radiomuenchen.net/podcast-archiv/radiomuenchen-themen/wissenschaft/2093-die-impfluege-ist-nur-die-spitze-des-eisbergs.html
  158. Eine Diskriminierung von Ungeimpften ist ethisch gerechtfertigt, Juli 21, Um die Impfquote zu erhöhen, ist eine indirekte und sogar direkte Impfpflicht im Gespräch. Aus ethischer Sicht spricht wenig gegen beide Varianten.
  159. Rubikon: „Stell dich nicht so an“, Apr. 22, Zwischen der Nötigung zur Impfung und der Mentalität der Täter bei sexuellem Missbrauch sind vergleichbare Muster erkennbar. https://www.rubikon.news/artikel/stell-dich-nicht-so-an
  160. 160,0 160,1 Aus der Beschreibung zum Buch Ratgeber Impfdruck und Impfpflicht: Es geht um den Impfdruck und die Entwürdigung durch einen übergriffigen Staat. Viele Menschen erleben dies als Nötigung und Verletzung. Bis 2020 war so etwas unvorstellbar.
  161. 161,0 161,1 Berliner Feuerwehr: Warum schweigen die Retter? https://youtu.be/2WZMZrx_7_A?list=LL
  162. Berliner Zeitung: https://www.berliner-zeitung.de/news/klinik-bittet-ungeimpfte-aerzte-und-pfleger-weiterzuarbeiten-impfpflicht-li.254431
  163. 163,0 163,1 163,2 163,3 163,4 163,5 ZDFheute Nachrichten: Gesundheitliche Schäden und Rechtsstreit: Wie Betroffene nach der Corona-Impfung kämpfen https://youtu.be/TRbnyY00R_0
  164. 164,0 164,1 Wie die Wahrnehmung zu plötzlichen und unerwarteten Herzattacken manipuliert wird, Dez 22, Wie wird über Konzernmedien versucht, die Realität zu manipulieren? ...
    Seit 2021 vermuten immer mehr Studien banalste Ursachen. tkp.at/2022/12/29/wie-die-wahrnehmung-zu-ploetzlichen-und-unerwarteten-herzattacken-manipuliert-wird/
  165. Sieben Zeichen des Corona-Betrugs, Jan 23, Warum glauben noch immer viele Menschen, dass die Politik der letzten Jahre „alternativlos“ war. Hier sind sieben eindeutige Zeichen, dass Covid-19 vor allem ein politisches Manöver dargestellt hat. https://tkp.at/2023/01/02/sieben-zeichen-des-corona-betrugs/
  166. Impfschaden-Leugnung am Beispiel Österreich, Dez 22, Alles bestens, hier gibt es nichts zu sehen, könnte man meinen, wenn man den heute durch die Mainstream-Medien gejagten Meldungen folgt. Weniger als 1 Promille – rechnet man selbst dann nur 0,08 Promille – der Impfungen führt demnach zu Anträgen auf Entschädigung nach dem Impfschadengesetz und nur ein Bruchteil davon sei berechtigt gewesen. In Österreich wird also bei einer von rund 12.000 Spritzen ein Antrag nach dem Impfschadengesetz gestellt, nur ein kleiner Bruchteil davon sei berechtigt. https://tkp.at/2022/12/30/impfschaden-leugnung-am-beispiel-oesterreich/
  167. 167,0 167,1 167,2 Australische Top-Ärztin und Ex-Politikerin enthüllt eigenen Impfschaden, Dez 22, Eine ehemalige australische Spitzenpolitikerin und medizinisches Schwergewicht hat ihren eigenen Impfschaden enthüllt. Außerdem würden Ärzte zensiert werden, schreibt sie an das Parlament. https://tkp.at/2022/12/20/australische-top-aerztin-und-ex-politikerin-enthuellt-eigenen-impfschaden/
  168. Nach Corona muss man rückblickend sagen: Die Hetze gegen Impfgegner war beispiellos, März 24, https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/nach-corona-die-hetze-gegen-impfgegner-war-beispiellos_aid-108362855
  169. https://apolut.net/das-schueren-von-hass-auf-ungeimpfte-von-norbert-haering/
  170. Chronik einer Hasskampagne, Okt 22, Wer das Ende der Demokratie noch verhindern will, muss jetzt nachtragend sein und das Corona-Unrecht aufarbeiten — Marcus Klöckner und Jens Wernicke tun dies mit ihrem neuen Buch. www.rubikon.news/artikel/chronik-einer-hasskampagne
  171. Nature: Discriminatory Attitudes Against the Unvaccinated During a Global Pandemic, Dec 22, https://www.nature.com/articles/s41586-022-05607-y
  172. „Ich habe mitgemacht“ – Das Archiv für Corona-Unrecht
  173. 173,0 173,1 TOM LAUSEN - Daten-Analyst antwortet auf VERLEUMDUNGEN im Bundestag, Dez 22, https://youtu.be/ufQxEdgZxpM
  174. Hausdurchsuchung bei Prof. Dr. Rudolph Bauer, Pressemitteilung der NGfP, Aug 23, https://kritisches-netzwerk.de/forum/hausdurchsuchung-bei-professor-dr-rudolph-bauer
  175. 175,0 175,1 KOLLATERAL - Professor Dr. Stefan Hockertz (OVALmedia 20.05.2022) https://odysee.com/@BehindTheMatrix:7/KOLLATERAL---Professor-Dr.-Stefan-Hockertz-(OVALmedia-20.05.2022):1
  176. The association between vaccination status identification and societal polarization https://www.nature.com/articles/s41562-022-01469-6
  177. 177,0 177,1 177,2 Verdrängte Corona-Impfschäden – Schwere Einzelfälle, wenig Forschung, Mai 22, Ein Impfschaden ist schwer nachzuweisen … Betroffene fühlen sich oft alleingelassen. Experten sehen Forschungsbedarf. https://www.swr.de/swr2/wissen/verdraengte-corona-impfschaeden-schwere-einzelfaelle-wenig-forschung-swr2-wissen-2022-05-11-100.html
  178. 178,0 178,1 178,2 178,3 178,4 178,5 MDR Investigativ: Post Vac Syndrom – wie Betroffene unter den Folgen einer Corona-Impfung leiden | Doku https://www.youtube.com/watch?v=gIfRSobbJEw
  179. 179,0 179,1 Menschen mit Impf-Nebenwirkungen werden verhöhnt | Cl. Arvay https://www.youtube.com/watch?v=Ai8vcsruHnY
  180. 180,0 180,1 Frau Esken spricht vom weltweiten Impfstoff-Feldversuch https://youtu.be/DCuS_5uaX08?t=45
  181. Coronavirus-Impfung doch nicht „nebenwirkungsfrei“ - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat Impf-Nebenwirkungen lange verharmlost https://www.allgemeine-zeitung.de/politik/deutschland/coronavirus-impfung-doch-nicht-nebenwirkungsfrei_25588664
  182. 182,0 182,1 Britischer Abgeordneter spricht über massive Vertuschung von Impfschäden, Dez 22, … Abgeordnete … wirft den Behörden eine absichtliche Vertuschung von Impfschäden vor. Im Parlament verlangte er am Mittwoch in einer aufsehenerregenden Rede einen sofortigen Stopp der Impfkampagne. https://tkp.at/2022/12/15/britischer-abgeordneter-spricht-ueber-massive-vertuschung-von-impfschaeden/
  183. Corona: Wie Impfschäden immer noch heruntergespielt werden, Juli 22, Lauterbach findet Post-Vac deutlich weniger schlimm als Post Covid. Ein Forscher widerspricht. Und dann wäre da noch ein Brandbrief von Betroffenen. https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/corona-wie-impfschaeden-immer-noch-heruntergespielt-werden-li.241906
  184. Rubikon: „Das kollektive Stockholmsyndrom“, Nov. 21, Das Verhältnis vom Staat zum Bürger gleicht einer missbräuchlichen Beziehung — trotzdem lassen die Menschen sich dies gefallen. https://www.rubikon.news/artikel/das-kollektive-stockholmsyndrom
  185. 185,0 185,1 185,2 Wir müssen über Nebenwirkungen der Corona-Impfung aufklären | Gunter Frank https://youtu.be/RpqVsrcn9XQ
  186. 186,0 186,1 186,2 186,3 186,4 186,5 ZDFheute: Long Covid nach Impfung - Impfgeschädigte fühlen sich im Stich gelassen, Dez 22, https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-long-covid-impfung-impfschaeden-100.html Fatigue-Syndrom, Durchblutungsstörungen: Wie Menschen unter Impfnebenwirkungen leiden https://youtu.be/V758qKFRCdE
  187. 187,00 187,01 187,02 187,03 187,04 187,05 187,06 187,07 187,08 187,09 187,10 Risiko Corona-Impfung? | ARTE Re: https://youtu.be/F7mGhUGmVhA
  188. 188,0 188,1 MDR, 22.03.2022, Umschau Impfkomplikationen: Warum sich Betroffene alleingelassen fühlen
  189. 189,0 189,1 189,2 189,3 ZDFheute Nachrichten: Corona-Impfungen: Nebenwirkungen - und wie Betroffenen geholfen wird | Länderspiegel https://youtu.be/jjWeI3m2r14
  190. 190,0 190,1 190,2 SRF: Allein gelassen mit Impf-Nebenwirkungen, Nov 22, Im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat der Staat eine gigantische Impf-Aktion durchgeführt – insgesamt mit grossem Erfolg. Doch für Einzelne hatte die Impfung gravierende Folgen. https://www.srf.ch/news/schweiz/covid-impfung-allein-gelassen-mit-impf-nebenwirkungen
  191. 191,0 191,1 191,2 191,3 191,4 Impfkomplikationen nach COVID-19 Impfung – Beitrag des MDR über ein Tabu-Thema, Apr 22, Nebenwirkungen & Todesfälle durch und nach Impfungen sind ein Tabuthema. Viele Ärzte & Medien lehnten es bisher ab es zur Kenntnis zu nehmen und den Impfopfern zu helfen. Doch die ablehnende Front bekommt Risse und sogar öffentlich rechtliche Sender beginnen sich damit zu befassen. ... Erschütternd ist, wie die jungen Menschen in eine „Psycherl“-Ecke gedrängt wurden und wie sie allein gelassen wurden, auch von vielen Ärzten. „Da will keiner darüber reden“, so die Mutter des jungen Mädchens. Auch ihre Tochter Lea erlitt eine Myokarditis und leidet weiter unter sehr schweren Symptomen, die typische Merkmale von autoimmunen Reaktionen aufweisen. Es ist kaum zu glauben, dass Ärzte bei solchen Symptomen tatsächlich eine psychosomatische Klinik empfohlen haben. https://tkp.at/2022/04/28/impfkomplikationen-nach-covid-19-impfung-beitrag-des-mdr-ueber-ein-tabu-thema/
  192. 192,0 192,1 192,2 192,3 192,4 192,5 192,6 192,7 Krank nach Corona-Impfung: Werden Betroffene im Stich gelassen? Mai 23 ∙ Zur Sache Baden-Württemberg ∙ SWR BW https://www.ardmediathek.de/video/zur-sache-baden-wuerttemberg/krank-nach-corona-impfung-werden-betroffene-im-stich-gelassen/swr-bw/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE4NjMxNjI
  193. Impfgeschädigt und im Stich gelassen - Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Ina Berninger https://youtu.be/M4FazDbQy-g
  194. 194,0 194,1 194,2 Deutsche Welle: Corona-Impfung: Geschädigte berichten von mangelnder Unterstützung, … Krallenhand, Lähmungen, Konzentrationsstörungen, Missempfindungen - unter solchen Symptomen leiden Vera Rieder und Kristin Hoffmann seit ihren C-Spritzungen https://www.youtube.com/watch?v=c4bESwEZZwU
  195. 195,0 195,1 195,2 195,3 195,4 „Die Probleme werden totgeschwiegen“: Post-Vac-Experte fordert sachliche Aufarbeitung von Impfschäden, Apr 23, Kardiologe Bernhard Schieffer kritisiert fehlende politische Unterstützung bei der Aufarbeitung von Schäden nach der Coronaimpfung. Auch würden die Fälle nicht sauber dokumentiert werden. https://www.tagesspiegel.de/wissen/die-probleme-werden-totgeschwiegen-post-vac-experte-fordert-sachliche-aufarbeitung-von-impfschaden-9655616.html
  196. 196,0 196,1 196,2 196,3 3x fach gespikt & im Stich gelassen: Melles verzweifelter Kampf um Gesundheit, Familie & Karriere | Frau TV | WDR, https://www.youtube.com/watch?v=yrWQQ1qZVeA
  197. 197,0 197,1 197,2 197,3 Elisabeth, 31 Jahre alt, erzählt ..., Impfgeschädigte erzählen, https://odysee.com/@COLLATERAL:5/Elisabeth-HD:3
  198. 198,0 198,1 198,2 198,3 Impfschäden: Krank nach der Corona-Impfung https://www.youtube.com/watch?v=9rAbFJN0IWk
  199. 199,0 199,1 199,2 199,3 199,4 199,5 199,6 Post-Vac und allein gelassen – wenn eine Schutzimpfung alles verändert, Dez 22, rbb24 Abendschau, https://www.youtube.com/watch?v=D4UdNxwpHys
  200. 200,0 200,1 200,2 200,3 200,4 200,5 200,6 200,7 ARZT BETREUT IMPFOPFER
    „Ich sehe zerstörte Lebensläufe und Suizide”, Feb 23,
    Der Kardiologe fragt: Wie kann es sein, dass nachweislich durch die Impfung Erkrankte in keiner Statistik auftauchen? Das könne nur eins bedeuten... https://www.nordkurier.de/uckermark/ich-sehe-zerstoerte-lebenslaeufe-und-suizide-0451264002.html
  201. 201,0 201,1 201,2 Post-Vac-Syndrom: Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung | BR https://youtu.be/KoeQv7HLxM8
  202. 202,0 202,1 202,2 46-Jährige mit Impfschaden hat nun «Bombe im Kopf», Jun 23, Seit ihrer Corona-Impfung im Mai 2021 leidet Sylvi W. an schweren Symptomen. Bei der 46-Jährigen wurde ein Post-Vakzin-Syndrom diagnostiziert. https://www.heute.at/s/46-jaehrige-mit-impfschaden-hat-nun-bombe-im-kopf-100274988
  203. 203,0 203,1 203,2 203,3 203,4 Hirschhausen – was von Corona übrig bleibt, Jun 23 ∙ Hirschhausens Check-up ∙ Das Erste https://www.ardmediathek.de/video/hirschhausens-check-up/hirschhausen-was-von-corona-uebrig-bleibt/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2hpcnNjaGhhdXNlbnMtY2hlY2stdXAvMjAyMy0wNi0xMl8yMC0xNS1NRVNa
  204. 204,0 204,1 204,2 „Impf“-Opfer - „Vor der Impfung waren sie gesund“: https://youtu.be/EUbAOJvymeI,
    Buchvorstellung: Vor der Impfung waren sie gesund, Interview mit der Autorin, https://tkp.at/2022/08/18/buchvorstellung-vor-der-impfung-waren-sie-gesund/
    Interview von Dirk Pohlmann mit Andrea Drescher, Buchvorstellung „Vor der Impfung waren sie gesund“ https://free21.org/buchvorstellung-vor-der-impfung-waren-sie-gesund/
  205. 205,0 205,1 205,2 Post-Vac-Syndrom: Corona-Impfung mit Nebenwirkungen, 09.08.2022 ∙ FAKT ∙ Das Erste [1]
  206. 206,0 206,1 206,2 206,3 206,4 206,5 Telepolis: Mutmaßliche Impfschäden: Keine Reaktion des Bundesministeriums für Gesundheit, Sept. 22, Kristin Hoffmann: Nach der Impfung stellten sich schwere gesundheitliche Probleme ein. Gesundheitsschäden nach Coronaimpfungen waren lange tabu. Beginnt nun ein Umdenken in Medizin und Medien?
  207. 207,0 207,1 Dr. med. E. Freisleben: «Meist sollte es sich um Psychosomatisches handeln. Der Zusammenhang mit Impfungen galt geradezu regelmäßig als ausgeschlossen. „Impfnebenwirkungen gibt es nicht, bilden Sie sich nichts ein“, lautete nicht selten das ärztliche Statement.», Jan 22, https://www.cicero.de/kultur/hausarzt-covid-impfung-politik-impfpflicht-freisleben
  208. 208,0 208,1 208,2 Strafanzeige gegen Swissmedic: Medienkonferenz 14. November 2022 https://transition-tv.ch/sendung/strafanzeige-gegen-swissmedic-medienkonferenz-14-november-2022/
  209. 209,0 209,1 209,2 Was hinter den Klagen gegen Hersteller des Corona-Impfstoffs steckt, Apr 23, Ein Brandenburger klagt gegen Biontech. Er glaubt, infolge der Coronaimpfung schwer erkrankt zu sein. Sein Anwalt fiel im
  210. 210,0 210,1 210,2 210,3 Katarina K über Ihr Multiorganversagen als Reaktion auf einen rbb24-Artikel https://twitter.com/katjabraendle/status/1652188204500496388
  211. 211,0 211,1 Regierung plant keine Hilfen für Menschen mit Post-Vac-Syndrom, Dez 22, Wie viele Menschen leiden unter Langzeit-Nebenwirkungen der Impfung? An wen können sich Post-Vac-Betroffene wenden? Die Regierung hat darauf keine Antworten – und enttäuscht mit Intransparenz. https://www.spiegel.de/gesundheit/post-vac-syndrom-bundesregierung-plant-keine-hilfen-fuer-mutmasslich-betroffene-a-0979e2dd-3705-4973-8cdb-0b78ac632443
  212. 212,0 212,1 212,2 212,3 SWR: IMPFNEBENWIRKUNGEN BEI SPORTLERN | Krank nach der Corona-Impfung: Drei Sportprofis erzählen von ihrem Leiden und ihrer Hoffnung, Jan 23, Alina Reh, Hannah Stoll und Marius Prantner wurden nach ihrer Corona-Impfung krank. Sie kämpf(t)en für ihre Gesundheit - und für mehr Hilfe und Anerkennung. https://www.swr.de/sport/hintergrund/post-vac-syndrom-im-sport-100.html 
  213. 213,0 213,1 213,2 Corona: Große Hürden bei Anerkennung von Impfschäden, Dez. 22, ... Wer aber vermutet einen Impfschaden zu haben, steht vor großen Hürden. https://web.archive.org/web/20230313201923/https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/dunkelfeld-impfschaden-100.html
  214. 214,0 214,1 214,2 214,3 Spiegel: Die Impfung gegen Covid-19 hat diese Menschen mutmaßlich krank gemacht, Mai 23, Stefan Homburg auf Twitter: siehe hier
  215. 215,0 215,1 215,2 Impfschäden - Niemand will für ihren Impfschaden zahlen, Juli 23, Trotz Zweifeln ließ sich die Krankenschwester Milena Schmitz früh gegen Corona impfen. Sie erlitt zwei Schlaganfälle, erhielt aber keine Entschädigung. Nun klagt sie. https://www.zeit.de/gesellschaft/2023-06/impfschaden-schadenersatz-astra-zeneca-corona
  216. 216,0 216,1 Polizeibeamtin ließ sich... gegen Covid impfen und erlitt erhebliche #Impfnebenwirkungen, die einen Krankenhausaufenthalt erforderlich machten. Gerichtsurteil: Corona-Impfung im Impfzentrum ist kein Dienstunfall https://verwaltungsgericht-freiburg.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Presse/Corona-Impfung+im+Impfzentrum+ist+kein+Dienstunfall/?LISTPAGE=1215828
  217. 217,0 217,1 http://imstichgelassen.eu
    https://www.corona-impfschaden-hilfe.de/
  218. 218,0 218,1 Impfgeschädigte: Ist Felicia Binger ein Fake? - Deutschlands bekannteste Impfgeschädigte wird oft verunglimpft, vor allem von einem Arzt auf X. Wir haben ihre medizinischen Unterlagen eingesehen – und dann gab es eine Überraschung. 23.02.2024 https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/post-vac-syndrom-schauspielerin-felicia-binger-und-ihre-impfschaeden-li.2189775
  219. bmbf…pressemitteilungen/22/10/131022-Immunebridge
  220. Deutsche Datenerhebung: Mindestens 95% haben Antikörper gegen Corona https://tkp.at/2022/09/08/deutsche-datenerhebung-mindestens-95-haben-antikoerper-gegen-corona/, deutsche Datenerhebung: https://zenodo.org/record/6968574#.Y2gREnaZM2r
  221. https://www.br.de/nachrichten/bayern/wuerzburger-studie-kleinkinder-haben-grossteils-corona-antikoerper
  222. Tiefstes Mittelalter und esoterische Gedankengänge, Okt. 21, Eine der wirklich unglaublichen Geschichten in Zeiten von Corona ist die Verhinderung von wirkungsvoller und frühzeitiger Behandlung. Ivermectin, Hydroxychlorquin und andere Medikamente, Vitamin D und C sowie Mikronährstoffe wie Zink, Selen, NAC können zuverlässig schwere Erkrankungen und Todesfälle verhindern. Die WHO und Gesundheitsbehörden raten davon ab oder verbieten es sogar, Ärztekammern gehen disziplinarisch gegen ihre Mitglieder vor, wenn diese ihre Patienten heilen. https://tkp.at/2021/10/25/tiefstes-mittelalter-und-esoterische-gedankengaenge/
  223. Ein ausreichender Vitamin-D3-Status kann das Risiko für eine Virusinfektion minimieren. Und auch wenn nach wie vor nicht eindeutig bewiesen ist, dass Vitamin-D3-Supplemente zu milderem Infektionsverlauf und rascherer Heilung einer COVID-19-Erkrankung beitragen oder sogar die Sterberate senken, häufen sich positive Studienergebnisse und Supplementierungs-Empfehlungen der Wissenschaft.
    der-niedergelassene-arzt.de/kommcenter/biofaktoren/news-details/biofaktoren/aktuelles-zu-covid-19-und-vitamin-d3
  224. Senkung des Infektionsrisikos durch Vitamin D-Supplementierung um ein Viertel. Bei Infektion reduziert sich die Sterblichkeit weiter um ein Drittel
    Studie: Association between vitamin D supplementation and COVID-19 infection and mortality https://www.nature.com/articles/s41598-022-24053-4
  225. mdpi-Studie:Protective Effect of Vitamin D Supplementation on COVID-19-Related Intensive Care Hospitalization and Mortality: Definitive Evidence from Meta-Analysis and Trial Sequential Analysis, Pharmaceuticals 2023, 16(1), 130; https://doi.org/10.3390/ph16010130
  226. Studie: Twice-Daily Oral Zinc in the Treatment of Patients With Coronavirus Disease 2019: A Randomized Double-Blind Controlled Trial https://academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciac807/6795268
  227. Die vier wichtigsten Fehler bei der Bewältigung der Corona-Krise, 24.09.2022, Die Fehler bei der Bewältigung der Covid-Krise sind zahlreich und sie haben eine gemeinsame Ursache: Big-Pharma hat die Gesundheitsbehörden voll im Griff. http://www.werner-vontobel.ch/index.cfm?tem=1&spr=0&hpn=3&new=117
  228. Erfahrungsberichte: 99,3 Prozent der mit Ivermectin behandelten Covid-Patienten innerhalb von fünf Tagen genesen, Okt 2021, ...Frühbehandlung mit Medikamenten, Vitaminen & Mikronährstoffen wird abgelehnt, obwohl damit so gut wie alle Todesfälle vermieden werden könnten. Das zeigt recht eindrucksvoll dieser Erfahrungsbericht. https://tkp.at/2021/10/24/erfahrungsberichte-993-prozent-der-mit-ivermectin-behandelten-covid-patienten-innerhalb-von-fuenf-tagen-genesen/
  229. Ivermectin-Verbot in Australien aufgehoben, Mai 23, Ivermectin wurde seit 1987 rund 3,7 Milliarden Mal zur Behandlung und Prävention verschiedener Erkrankungen verschrieben. Im Jahr 2015 gab es für seinen Erfinder den Nobelpreis in Humanmedizin. Dennoch wurde es verboten wie etwa in Australien, verschreibende Ärzte verfolgt, bedroht und mit Berufsverbot belegt. Und es wurde zentral gesteuert zumindest in allen Ländern des „Wertewestens“ eine Medienkampagne dagegen lanciert um es als „Pferde-Entwurmungsmittel“ zu verleumden. https://tkp.at/2023/05/05/ivermectin-verbot-in-australien-aufgehoben/
  230. Ein Ende der Lügen: Ivermectin in USA durch FDA offen als Covid-19 Medikament anerkannt, Aug 23 https://report24.news/mainstream-schweigt-ivermectin-in-usa-nun-offen-als-covid-19-medikament-anerkannt/
  231. „Biowaffe Covid-19“ - IDA-SPRECHSTUNDE mit Dr. Gunter Frank und Dr. Kay Klapproth vom 29.05.2024, Initiative für Demokratie und Aufklärung e.V. https://youtu.be/Eh_dTkmg2Co?t=1200
  232. https://7argumente.de/grobe-fehler-in-pei-sicherheitsanalyse/
  233. 233,0 233,1 233,2 233,3 Pressekonferenz zu Impffolgen! - Martin Sichert & Tom Lausen https://youtu.be/qfB6ZFUgIEk
  234. 234,0 234,1 „Die Menschen werden mit Falschinformationen zur Impfung gedrängt!“ - Dr. Strasser spricht Klartext https://www.facebook.com/watch/?v=536971584685006
  235. ELSEVIER-Studie: Vaccine Oct/22, Is vaccine confidence an unexpected victim of the COVID-19 pandemic? https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X22013378
  236. Exponentielle Perversion: Der EU-Vertrag mit Pfizer/Biontech: Sittenwidrige Grundlage all der folgenden Lügen https://sciencefiles.org/2023/10/26/exponentielle-perversion-der-eu-vertrag-mit-pfizer-biontech-sittenwidrige-grundlage-all-der-folgenden-luegen/
  237. Verträge der EU-Kommission mit Pfizer und Moderna geleakt – Rechtsanwaltskanzlei beurteilt sie als ungültig, April 21, https://tkp.at/2021/04/20/vertraege-der-eu-kommission-mit-pfizer-und-moderna-geleakt-rechtsanwaltskanzlei-beurteilt-sie-als-ungueltig/
  238. https://www.rai.it/dl/doc/2021/04/17/1618676600910_APA%20BioNTech%20Pfizer__.pdf
  239. https://archive.org/stream/contract_03/Contract%203_djvu.txt
  240. https://www.rai.it/dl/doc/2021/04/17/1618676613043_APA%20Moderna__.pdf
  241. BMI: VS-NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen, https://www.abgeordnetenwatch.de/sites/default/files/media/documents/2020-04/bmi-corona-strategiepapier.pdf
  242. https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Gentherapie&oldid=216973709
  243. Wikipedia-Artikel Reverse Transkriptase
  244. Menschliche Zellen: RNA zu DNA geht doch, Überraschende Fähigkeit eines menschlichen Enzyms stellt Dogma in Frage https://www.scinexx.de/news/medizin/menschliche-zellen-rna-zu-dna-geht-doch/
    Studie: Polθ reverse transcribes RNA and promotes RNA-templated DNA repair https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34117057/
  245. 245,0 245,1 Fuchs, du hast den Fakt gestohlen, Markus Fiedler (Diplom-Biologe), Okt 21 https://apolut.net/fuchs-du-hast-den-fakt-gestohlen-von-markus-fiedler/
  246. Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33958444/ Reverse-transcribed SARS-CoV-2 RNA can integrate into the genome of cultured human cells ...
  247. Studie: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33330870/ SARS-CoV-2 RNA reverse-transcribed and integrated into the human genome
  248. Berliner Zeitung: Zulassung der Covid-Impfstoffe: Der Kampf um den Begriff der Gentherapie, Mrz. 23, Bei der Zulassung der mRNA-Impfungen sind Kritikern zufolge Sicherheitsstandards vernachlässigt worden – denn es handle sich um Gentherapeutika.
  249. Kurz nachgefragt bei Thomas Stapper & Wolfgang Wodarg https://youtu.be/qEfCM-B1J38
  250. 250,0 250,1 250,2 Alle Ungeimpften „enden auf Intensivstation“ – Andreas Sönnichsen stellt „Experten“-Meinung richtig, Aug 22, Wer nicht impfen geht, landet auf der Intensivstation. Diese Aussage ist nicht von 2021, sondern ganz aktuell von einem Corona-Experten. Professor Andreas Sönnichsen veröffentlicht eine Richtigstellung und fragt auch: „Was ist los mit diesen Experten?“ https://tkp.at/2022/08/27/alle-ungeimpften-enden-auf-intensivstation-andreas-soennichsen-stellt-experten-meinung-richtig/
  251. Bayer-Vorstand Stefan Oelrich sprach am 24.10.21 im Rahmen des World Health Summit in Berlin von: “Die mRNA-Impfungen sind ein Beispiel für Zell- und Gentherapie.“ https://www.youtube.com/watch?v=OJFKBritLlc&list=PL1eFyfyVP6giD6cODLP_vLaWIb5IrC3Xc&index=4&t=5844s
  252. Bayer-Vorstand Oelrich bei World Health Summit: mRNA-Impfungen sind Gentherapie, Nov 21, Handelt es sich bei den ‘Impfstoffen’ gegen Covid-19 tatsächlich um Impfstoffe oder um Gentherapeutika? Stefan Oelrich ist als Bayer-Vorstandsmitglied und Leiter der Division Pharmaceuticals jemand, der es wissen muss. Im Rahmen des diesjährigen Weltgesundheitsgipfels äußerte er sich eindeutig. https://report24.news/bayer-vorstand-oelrich-bei-world-health-summit-mrna-impfungen-sind-gentherapie/
  253. 253,0 253,1 MUST SEE! Gift im Blutstrom - Corona Whistleblower - Dr. Sabine C. Stebel https://www.youtube.com/watch?v=z-0nf9tb5R4
  254. Uncut-News: Pfizer bestätigt, was viele schon lange vermutet haben, Nov. 23
  255. https://www.bz-berlin.de/deutschland/scholz-zur-corona-impfung-millionen-deutsche-nur-versuchskaninchen
  256. https://tkp.at/2021/03/02/pfizer-ceo-bezeichnet-israel-als-grosses-impf-labor/
  257. https://www.washingtonpost.com/politics/2021/10/27/an-fda-adviser-said-we-need-give-kids-vaccines-fully-understand-their-safety-heres-crucial-context/ https://www.latimes.com/science/story/2021-10-26/fda-advisors-review-pfizers-covid-19-vaccine-for-younger-kids
  258. Alexander Kekulé: Nicht alle Kinder „auf Teufel komm raus“ impfen, Mai 21, https://www.mz.de/mitteldeutschland/sachsen-anhalt/alexander-kekule-nicht-alle-kinder-auf-teufel-komm-raus-impfen-3174641
  259. Genexperimente an Gesunden - Lautlos, da ohne Aufschrei, wurden in den vergangenen Jahren unzählige rote Linien der Medizinethik überschritten, Aug 22, ... Ein Anschlag auf die körperliche Integrität eines Großteils der Weltbevölkerung wird inszeniert. Allmachtsfantasien und Machbarkeitswahn führen zum größten Menschenversuch der Medizingeschichte. Moderne Verführungskunst ist hier am Werke, um mit evidenzarmen Behauptungen, Meinungen und Wunschvorstellungen die invasive Verabreichung von Gencodes als Erlösung anzupreisen. Durch Täuschung der intellektuellen Wahrnehmung wird erstmals eine gentechnologische Behandlung am gesunden Menschen ermöglicht. Diese Gentherapie im Sinne der Verabreichung genetischer Information in Form modifizierter mRNA wird der Menschheit als Impfung gegen Covid-19 präsentiert. Es ist aber eine Therapie mit Genen. Bisher stand Gentherapie immer nur für die Therapie an Genen. Die Therapie mit Genen hat es bisher außer in der onkologischen Forschung nicht gegeben. https://www.manova.news/artikel/genexperimente-an-gesunden
  260. «Die Pandemie wurde von der WHO als falscher Vorwand genutzt, um Impfungen aller Völker auf der Welt durchzusetzen. ... Er sagt, der betrügerische Einsatz „experimenteller Gentherapie an gesunden Menschen“ sei nicht nur eine „extreme Verletzung der Menschenrechte“, sondern habe „zur Folge einer furchtbaren, durch Medikamente hervorgerufenen Schädigung geführt, wie es sie in der Menschheitsgeschichte noch nie gegeben hat.» https://twitter.com/VigilantFox/status/1778258323558523184 www.aussie17.com/p/a-message-from-japan-to-the-world
  261. 261,0 261,1 261,2 261,3 261,4 Größte Katastrophe der Medizin: mRNA-Impfung von Schwangeren, Nov 22, Neun Monate nach Beginn der Impfung von jüngeren Frauen und Männern ist ein deutlicher Rückgang der Geburtenraten weltweit feststellbar. Totgeburten und Erkrankungen bei von geimpften Müttern gestillten Kindern wurden mittlerweile in einer Reihe von Studien dokumentiert. | Mit Auszügen aus der Veröffentlichung von Dr. James A. Thorp, zertifizierter Gynäkologe, Arzt für Geburtshilfe & Fetalmedizin mit über 43 Jahren Erfahrung:
    Experimentelle, noch nie getestete neuartige Gentherapie in der Schwangerschaft eingesetzt. Der ungeheuerlichste Verstoß gegen die Ethik in der Geschichte der Medizin https://tkp.at/2022/11/11/groesste-katastrophe-der-medizin-mrna-impfung-von-schwangeren/
    Studie: COVID-19 Vaccines: The Impact on Pregnancy Outcomes and Menstrual Function https://www.preprints.org/manuscript/202209.0430/v1
  262. Rechtsstaat in Not! https://youtu.be/8IHW-ikjInQ
  263. Klaus-Dieter Rückauer: Corona – Legenden und Wahrheit, Rückauer rechnet ab Aug. 23, http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=28664&css=print
  264. Studie: ‘Spikeopathy’: COVID-19 Spike Protein Is Pathogenic, from Both Virus and Vaccine mRNA, Biomedicines 2023, 11(8), 2287; https://doi.org/10.3390/biomedicines11082287
  265. Genetically modified organisms | Dr. John Campbell https://www.youtube.com/watch?v=nbh_NB6LNaI
  266. https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-impfungen-oder-gentherapie
  267. https://www.medinside.ch/post/mrna-praeparate-gleich-gentherapie-was-hat-es-damit-auf-sich
  268. 268,0 268,1 268,2 268,3 268,4 268,5 #17 Wie gefährlich ist ein symptomfrei Infizierter? Zu Gast: Tom Lausen https://youtu.be/JQelzh-XZco
  269. Evaluierungsbericht: Desaströse Datenlage zu Corona-Pandemie, Juli 22, Generalabrechnung mit Politik & RKI: «Wer alternative (...) Denkansätze vorschlug, wurde nicht selten ohne ausreichenden Diskurs ins Abseits gestellt.» https://www.berliner-zeitung.de/news/evaluierungsbericht-desastroese-datenlage-zu-corona-pandemie-massnahmen-herbst-maske-rki-lauterbach-li.242217
  270. 270,0 270,1 Welt: IMPFSCHÄDEN - Nebenwirkungen? Ja, es gibt sie. Immerhin das ist bekannt, 23.12.22, Die Datenlage zu Impffolgen ist in Deutschland derart erbärmlich, die Widersprüche von Behörden und Ministern derart offensichtlich, dass unter Fachleuten und Betroffenen ein Verdacht wächst: Die wollen und wollten es nicht so genau wissen.
  271. MDR-Fernsehen | Magazin ’’Umschau’’: Corona-Impfstoff in der Kritik – Was ist dran?, 12.12.23
    RT DE: Corona-Aufarbeitung: MDR berichtet über DNA-Verunreinigungen in COVID-Impfstoffen, 13.12.23
    ⭕ Norbert Häring: MDR-Beitrag zu DNA-Verunreinigungen im Pfizer-Impfstoff aus Mediathek gelöscht, 17.12.23
    ⭕ NachDenkSeiten: MDR nimmt Beitrag zu Impfung und DNA aus dem Netz, 18.12.23
  272. Anwalt und Pilotin schlagen wegen COVID-Impfungen Alarm: «Nebenwirkungen explodieren», Juli 22, Eines ist klar – trotz nur vorsichtiger Datenlage und -erfassung – die COVID-Impfkampagne war schon jetzt die nebenwirkungsreichste in der Geschichte, dazu noch mit «Impftechnologien», die relativ unerforscht sind und mit einer befristeten Notzulassung und massivem Druck in die Bevölkerung eingebracht wurden.
  273. 273,0 273,1 273,2 273,3 Nebenwirkungen nach Corona-Impfung: Wie versucht wird, Betroffenen zu helfen | Post-Vac-Syndrom | BR https://youtu.be/-RfVxHATDmg
  274. 274,0 274,1 274,2 274,3 274,4 274,5 274,6 274,7 „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD): Geimpft, geschädigt, geleugnet - Arzt Ralf Tillenburg https://youtu.be/Xg1QHuqA4ns
  275. 275,0 275,1 Dänische Arzneimittelbehörde warnt vor neuer mRNA-Nebenwirkung, Mrz 24, Von „sicher und wirksam“ spricht schon langer keiner mehr. Dänemark warnt davor, dass chronische Nesselsucht eine mögliche Nebenwirkung der Moderna-mRNA-Injektion ist. Auch die EU stimmt zu. https://tkp.at/2024/03/25/daenische-arzneimittelbehoerde-warnt-vor-neuer-mrna-nebenwirkung/
  276. 276,0 276,1 276,2 276,3 Wie die Corona-Impfung mein Leben verändert hat - Powerlifterin Eva Butzen {ungeskriptet} #61 https://youtu.be/9L-EwjGxY08
  277. nature-Studie: The direct effect of SARS-CoV-2 virus vaccination on human ovarian granulosa cells explains menstrual irregularities, Jun 24, https://www.nature.com/articles/s41541-024-00911-2
  278. 278,0 278,1 WDR Westpol berichtet über Impfschäden, Impfnebenwirkungen, Coronaimpfung | 11.12.22 https://youtu.be/il5VePwHzbE ardmediathek.de/video/westpol/westpol/wdr/Y3JpZDovL3dkci...
  279. Naomi Wolf über die Auswertung der geheimen Pfizer Dokumente: „Sorry für die Ankündigung eines Genozids“ Jun 22, Pfizer wollte zigtausende Unterlagen geheim halten, die im Besitz der FDA sind. Sie sollten erst nach 75 Jahren zur Gänze bekannt werden. Doch die FDA wurde von einem texanischen Bezirksgericht zu einer rascheren Veröffentlichung verurteilt. ... «Die Wahrheit ist: Ich bin fast sprachlos – oder das literarische Äquivalent dazu -, weil ich kürzlich die wenig beneidenswerte Aufgabe hatte, der Welt zu verkünden, dass in der Tat ein Völkermord – oder, wie ich es ungeschickt, aber eindringlich nannte, ein „Babysterben“ – im Gange ist.» https://tkp.at/2022/06/03/naomi-wolf-ueber-die-auswertung-der-geheimen-pfizer-dokumente-sorry-fuer-die-ankuendigung-eines-genozids/
  280. Massiver Geburtenrückgang: MFG verlangt Impfstopp und Untersuchung, Aug. 22, In mehreren Ländern ist ein massiver Geburtenrückgang im Jahr 2022 zu beobachten. https://tkp.at/2022/08/19/massiver-geburtenrueckgang-mfg-verlangt-impfstopp-und-untersuchung/
  281. Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen (ICI): Geburtenrückgang in Europa, Aug. 22
    Aletheia – menschenwürdige Medizin und Wissenschaft: Geburtenrückgang in Europa, Aug. 22
  282. Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB): „Fertility declines near the end of the COVID-19 pandemic: Evidence of 2022 birth declines in Germany & Sweden”
    BiB-Pressemitteilung: „Wegen Corona: Geburtenziffer seit Jahresbeginn abrupt gesunken”, Sept. 22
    Artikel von Norbert Häring: „Geburteneinbruch nach Impfkampagne: Institut für Bevölkerungsforschung will Elefanten im Raum nicht sehen”, Sept. 22
  283. Offiziell: Impfprogramme … führten zu Geburtenrückgang, Nov 22, Weltweit ist zu beobachten, dass …Impfkampagnen sowohl zu Übersterblichkeit als auch vor allem zu Geburtenrückgängen geführt haben. Immer wieder haben Auswertungen der entsprechenden Statistiken offensichtliche Zusammenhänge mit den Impfkampagnenen (sic!) gezeigt. Wurde mehr geimpft sind mehr Todesfälle aufgetreten und sind Männer & Frauen im richtigen Alter geimpft worden, gingen 9 Monate später die Geburtenzahlen zurück. https://tkp.at/2022/11/04/offiziell-impfprogramme-in-deutschland-und-schweden-fuehrten-zu-geburtenrueckgang/
    Studie: Fertility declines near the end of the COVID-19 pandemic: Evidence of the 2022 birth declines in Germany and Sweden https://www.bib.bund.de/Publikation/2022/Fertility-declines-near-the-end-of-the-COVID-19-pandemic-Evidence-of-the-2022-birth-declines-in-Germany-and-Sweden.html
  284. Geburteneinbruch in Israel direkt nach mRNA-Start, Jan 23, Neue Daten von einer der größten israelischen Krankenkasse zeigen einen abrupten Einsturz der Geburtenrate schon Februar 2021, direkt nachdem mit der mRNA-Kampagne begonnen wurde. Bis dahin hatte es einen stabilen Aufwärtstrend von 2019 bis Jänner 2021 gegeben. ... In Europa zeigte sich dagegen eine Abfall der Geburtenrate neun Monate nach Beginn der Impfkampagne. Mehrere Stimmen sehen eine Kausalität zur Impfung. https://tkp.at/2023/01/04/geburteneinbruch-in-israel-direkt-nach-mrna-start/
  285. Project Veritas: Pfizer kennt schwere Beeinträchtigung weiblicher Fruchtbarkeit durch mRNA-Spritze, Feb 23, Schon lange ist bekannt, dass Frauen wesentlich stärker unter Nebenwirkungen von den mRNA Spritzen leiden als Männer. Der weibliche Zyklus wird bei über 40% stark verändert und die Möglichkeit gesunde Kinder zur Welt zu bringen wird beeinträchtigt, wie man auch an den gesunkenen Geburtenzahlen erkennen kann. Die Probleme und negativen Folgen waren und sind Pfizer durchaus bekannt. https://tkp.at/2023/02/06/project-veritas-pfizer-kennt-schwere-beeintraechtigung-weiblicher-fruchtbarkeit-durch-mrna-spritze/
  286. Geburten in Deutschland mit überraschend starkem Rückgang im Januar 2023, Mai 23, Destatis hat nach zweieinhalbmonatiger Meldepause endlich Geburtszahlen für Dezember 2022 und Januar 2023 geliefert. Das Jahr 2022 schloss insgesamt mit -6,7% (-44.000) im Vergleich zur Periode 2016-2021 ab. Der Januar fällt mit -19,1% völlig aus diesem Rahmen. Mindestens seit der Wiedervereinigung 1990 wurden in keinem anderen Jahr so wenige Kinder in einem Januar geboren. https://tkp.at/2023/05/04/geburten-in-deutschland-mit-ueberraschend-starkem-rueckgang-im-januar-2023/
  287. 287,0 287,1 Geburten und Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland mit anhaltenden Anomalien, Aug 23, Im Mai 2023 wurden in Deutschland erneut erheblich weniger Kinder als erwartet geboren. Auch die Zeitreihe der Schwangerschaftsabbrüche (SSA) zeigt anhaltende, gravierende Störungen seit dem 1. Quartal 2021 mit einer schwer zu erklärenden Trendumkehr in 2022. https://tkp.at/2023/08/27/geburten-und-schwangerschaftsabbrueche-in-deutschland-mit-anhaltenden-anomalien/
  288. -9% Geburten in Norwegen 2022, größter Rückgang im Jahresvergleich seit 1972, Nov 23, Man muss bis ins Jahr 1985 zurück gehen, um ähnlich niedrige Geburtenzahlen wie im Vorjahr zu finden. Damals war die Wohbevölkerung Norwegens allerdings um 31% niedriger, und der Rückgang im Jahresvergleich ist überhaupt der größte (-9%) seit Beginn der Aufzeichnungen 1972. Für Politik und Gesundheitsbürokraten sowie die „Leit- und Qualitätsmedien“ hingegen gilt: gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen. https://tkp.at/2023/11/21/9-geburten-in-norwegen-2022-groesster-rueckgang-im-jahresvergleich-seit-1972/
  289. Pfizer-Dokument bestätigt Fehlgeburten selbst durch Haut-Kontakt mit Geimpften, Mai 21, Hunderte, wenn nicht Tausende von Frauen haben berichtet, dass sie unregelmäßige Blutungen/Gerinnungsstörungen erlitten haben, nachdem sie einen der mRNA-Covid-Impfstoffe erhalten hatten. Dazu kommen Hunderte von anderen Berichten über Fehlgeburten. Das soll aber den Berichten zufolge sowie einem Dokument von Pfizer selbst nicht nur nach einer Impfung, sondern sogar nach Kontakt mit Geimpften passiert sein. https://tkp.at/2021/05/05/pfizer-dokument-bestaetigt-fehlgeburten-selbst-durch-haut-kontakt-mit-geimpften/
  290. Faktencheck: Wie sicher sind die Impfungen? Eine ...-Auswertung amtlicher Zahlen ... zeigt: Bei den neuartigen mRNA-Präparaten sind die Risiken für Nebenwirkungen im Vergleich zur Grippeschutzimpfung relativ pro behandelter Person je nach Nebenwirkung 20 bis 400-fach erhöht. Das Risiko von Fehlgeburten bei Schwangeren ist 300-fach erhöht. https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-sicherheit-impfungen
  291. Bestatter hat „noch nie so viele Babys in den Kühlkammern gesehen” – Turbo-Krebs, Impf-Aids & Co: Horrormeldungen über Impfschäden reißen nicht ab
  292. 292,0 292,1 Studie bestätigt: Covid-19 Impfung schadet Schwangeren besonders, Jan 23, Es gab von Beginn an Warnungen von verantwortungsvollen Ärzten und Wissenschaftlern, dass bei Schwangeren eine Covid Impfung mit einem experimentellen Präparat ethisch und medizinisch absolut kontraindiziert sei. Dennoch wurde, offenbar um Verkaufsförderung für die milliardenfach um Steuergelder gekauften Impfdosen zu betreiben, die Schwangeren von Impfkommissionen, Politikern und ihren „Experten“ zur Impfung gedrängt. https://tkp.at/2023/01/08/studie-bestaetigt-covid-19-impfung-schadet-schwangeren-besonders/
  293. 293,0 293,1 Studie: Miscarriage after SARS-CoV-2 vaccination: A population-based cohort study Nov 23 https://doi.org/10.1111/1471-0528.17721, https://obgyn.onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/1471-0528.17721
  294. Nature-Studie: Chronic endoplasmic reticulum stress in myotonic dystrophy type 2 promotes autoimmunity via mitochondrial DNA release, Feb 24, https://www.nature.com/articles/s41467-024-45535-1 doi. 10.1038/...
  295. Siehe Aspekt 2! Frankfurter Rundschau: https://www.fr.de/ratgeber/gesundheit/corona-virusaufbau-spike-protein-beguenstigt-gefaesskrankheiten-schlaganfall-ausloesen-90567462.html
  296. ... der D-Dimer-Wert gilt als Biomarker und ist mit Schwere der Corona-Erkrankung teilweise bedrohlich erhöht. https://medmix.at/erhoehter-d-dimer-wert-coronavirus-covid-19-blutgerinnung/
  297. neue Daten lassen Blutgerinnsel als Nebenwirkung bei jedem Geimpften vermuten / Sogenannte D-Dimere sind Spaltprodukte des Eiweißstoffs Fibrin, das eine zentrale Rolle bei der Blutgerinnung spielt. ... Ist dieser Wert erhöht, ist das ein Hinweis auf Blutgerinnsel. Ein deutscher Arzt ... konnte in ersten Untersuchungen bei 100 Prozent der Geimpften erhöhte Werte nachweisen. https://kaisertv.de/2021/06/16/neue-daten-lassen-blutgerinnsel-als-nebenwirkung-bei-jedem-geimpften-vermuten/
  298. Corona-Ausschuss: „Formblatt zur Blutwertbestimmung vor und nach der Impfung“
  299. Uni-Frankfurt: https://aktuelles.uni-frankfurt.de/forschung/erhoehtes-thromboserisiko-nach-corona-impfung
  300. 300,0 300,1 300,2 300,3 ELSEVIER-Studie: Vaccine, 1. Dez. 22, Surveillance of COVID-19 vaccine safety among elderly persons aged 65 years and older https://doi.org/10.1016/j.vaccine.2022.11.069
  301. Literatur-Studie: Relationship between blood clots and COVID-19 vaccines: A literature review, «Adenovirus-Vektorimpfstoffe ... scheinen für die Entwicklung einer impfstoffinduzierten immunbedingten thrombotischen Thrombozytopenie verantwortlich zu sein» (DeepL) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9055170/
  302. Astra Zeneca bestätigt Impfschäden vor Gericht, Apr 24, Vor einem Gericht in UK hat der Pharmariese erstmals zugegeben, dass seine Covid-Impfung seltene Thrombosen verursachen kann. https://tkp.at/2024/04/29/astra-zeneca-bestaetigt-impfschaeden-vor-gericht/
  303. Todesursache Blutgerinnsel nach Impfung bestätigt, März 21, ... Wissenschaftler haben die Gefahr von Blutgerinnseln durch die derzeit verwendeten Impfstoffe ganz klar vorhergesagt. Zuerst abgeleugnet, blieb nun zumindest beim AstraZeneca Präparat nichts mehr übrig als diese Ursache für Todesfälle und Nebenwirkungen zu bestätigen. https://tkp.at/2021/03/22/todesursache-blutgerinnsel-nach-impfung-bestaetigt-wie-vorhergesagt-von-sucharit-bhakdi/
  304. COVID vaccines & blood clots: what researchers know so far, Aug 21 www.nature.com/articles/d41586-021-02291-2
  305. 305,0 305,1 Nature-Studie: C19-Impfung verursacht Augenschäden bis hin zur Blindheit, Mai 23, Eine große, sehr gut gemachte Multicenter Studie bestätigt nun die Befürchtung, dass die C19-Impfstoffe auch zu einer Schädigung der Augen führen. Die in Nature veröffentlichte Studie zeigt eine Verdopplung von Verschlüssen der Netzhautgefäße bis zu mehr als zwei Jahre nach Impfung.
  306. 306,0 306,1 twitter.com/holmenkollin/status/1654189855901995039, Nature-Studie: Risk assessment of retinal vascular occlusion after COVID-19 vaccination, Mai 23, The cumulative incidence of retinal vascular occlusion was 'significantly higher in the vaccinated cohort compared to the unvaccinated cohort, 2 years and 12 weeks after vaccination. https://www.nature.com/articles/s41541-023-00661-7
  307. 307,0 307,1 307,2 307,3 Impfkomplikationen: Mehr schwere Nebenwirkungen als gedacht? | Umschau | MDR https://www.youtube.com/watch?v=4TN6qRf7S2U
  308. ELSEVIER-Studie: Autoimmunity Reviews, Volume 22, Issue 7, July 2023, Insights into new-onset autoimmune diseases after COVID-19 vaccination, https://doi.org/10.1016/j.autrev.2023.103340
  309. Studie zeigt Zusammenhang zwischen Covid-Impfungen und dem Anstieg seltener Autoimmunkrankheiten, Mai 24, ... neue Studie stellt einen Zusammenhang zwischen Covid-mRNA-Spritzen und einer seltenen Autoimmunkrankheit her, die während der Corona-Impfkampagne vermehrt auftrat. https://tkp.at/2024/05/21/studie-zeigt-zusammenhang-zwischen-covid-impfungen-und-dem-anstieg-seltener-autoimmunkrankheiten/
    LANCET-Studie: MDA5-autoimmunity and interstitial pneumonitis contemporaneous with the COVID-19 pandemic (MIP-C) https://doi.org/10.1016/j.ebiom.2024.105136 https://www.thelancet.com/journals/ebiom/article/PIIS2352-3964(24)00171-3/fulltext
  310. 310,0 310,1 310,2 310,3 310,4 310,5 310,6 Liste des Schreckens: Zusammenstellung der NEUROLOGISCHEN SCHÄDEN, die wissenschaftlich belegt von Pfizers mRNA-COVID-19-Shots VERURSACHT werden https://sciencefiles.org/2023/05/12/liste-des-schreckens-zusammenstellung-der-neurologischen-schaeden-die-wissenschaftilch-belegt-von-pfizers-mrna-covid-19-shots-verursacht-werden/
  311. Studie: Immunity Following Infection or mRNA Vaccination, Drug Therapies and Non-Pharmacological Management at Post-Two Years SARS-CoV-2 Pandemic, 21/22, A further concern regarding post-vaccination immunity is the reported liver autoimmume disorder development. In particular, new evidence indicates a possible association between autoimmune hepatitis (AIH) and COVID-19 vaccination https://www.mdpi.com/1648-9144/58/2/309
  312. Peru ruft nach Anstieg von Fällen seltener Nervenkrankheit Gesundheitsnotstand aus, Juli 23, Die Krankheit schwächt Muskeln und kann die Atmung stilllegen, sofern nicht rechtzeitig behandelt wird. Peru meldet gerade auffällig viele Fälle des Guillain-Barré-Syndroms – und bestellt große Mengen des Gegenmittels. spiegel.de/wissenschaft/guillain-barre-syndrom-peru-ruft-nach-anstieg-bei-seltener-nervenkrankheit-gesundheitsnotstand-aus
  313. NARRATIVE #89 by Robert Cibis | Dr. Dr. Norbert Schwarzer www.oval.media/7d6c0ceb-c8a2-4929-9bb2-925cd77ccbc0/
  314. 314,0 314,1 FALLSTUDIE AUS JAPAN - Mädchen stirbt nach Corona-Booster – Autopsie zeigt multiple Organentzündungen, Apr 23, Sie war jung, sportlich und gesund. Multiple Organentzündungen rissen sie „plötzlich und unerwartet“ aus dem Leben. In einer Fallstudie legen japanische Ärzte und Forensiker erstmals detaillierte Autopsie-Ergebnisse einer Jugendlichen offen, die infolge der COVID-19-Impfung verstarb. [epochtimes.de/gesundheit/maedchen-stirbt-nach-corona-booster-autopsie-zeigt-multiple-organentzuendungen-a4245751.html https://www.epochtimes.de/gesundheit/maedchen-stirbt-nach-corona-booster-autopsie-zeigt-multiple-organentzuendungen-a4245751.html?utm_source=social&utm_medium=telegram]
  315. Transparenztest: Alarmierend: 1 von 35 Geboosterten hat Laborwerte, die auf akute Herzschädigung hinweisen, Okt. 22
  316. Corona-Booster wirkt häufiger aufs Herz als erwartet, Nov 22, «Wir haben eine Herzmuskel-Zellschädigung bei mehr Personen erkannt, als wir es erwartet hatten.» https://www.srf.ch/news/schweiz/uni-basel-corona-booster-wirkt-haeufiger-aufs-herz-als-erwartet
  317. Immer mehr Studien zeigen hohe Anteile an Herzschädigungen durch mRNA-Präparate, Jan 23, Myocarditis ist eine der häufigsten schweren Nebenwirkungen der Corona Impfkampagne, insbesondere dann, wenn die mRNA Präparate von Moderna und BioNTech/Pfizer verwendet wurden. Das zeigen immer mehr Studien, sowie vor allem die Todesfälle bei Sportlern. Betroffen sind in erster Linie Jugendliche und jüngere Männer. ... Von Januar 2021 bis heute starben 1101 Sportler an einem Herzstillstand. In den 38 Jahren davor (1966-2004) starben 1101 Sportler unter 35 Jahren an verschiedenen Herzkrankheiten. In den letzten zwei Jahren starben also genauso viele Sportler wie in den 38 Jahren davor. https://tkp.at/2023/01/13/immer-mehr-studien-zeigen-hohe-anteile-an-herzschaedigungen-durch-mrna-praeparate/ Rational harm-benefit assessments by age group are required for continued COVID-19 vaccination https://doi.org/10.1111/sji.13242
    Studie: Changes of ECG parameters after BNT162b2 vaccine in the senior high school students https://link.springer.com/article/10.1007/s00431-022-04786-0#MOESM2
  318. 318,0 318,1 318,2 Im Schlaf plötzlich und unerwartet verstorben – Dr. Peter McCullough zu den Ursachen, Nov 22, ... äußerten sich ... Ärzte – zu einem beunruhigenden Trend: die Zunahme von ansonsten gesunden Menschen, die im Schlaf sterben. „Die Daten zeigen, dass die Zahl der Todesfälle um 16 Prozent höher ist, als wir erwarten würden ... die große Mehrheit davon sind keine COVID-Todesfälle“. ... wenn Menschen – vor allem junge Menschen – im Schlaf sterben, sei die Ursache häufig eine Myokarditis. Myokarditis, eine Entzündung des Herzens, kann zu Herzrhythmusstörungen führen, die ohne sofortige Behandlung tödlich sein können. https://tkp.at/2022/11/07/im-schlaf-ploetzlich-und-unerwartet-verstorben-dr-peter-mccullough-zu-den-ursachen/
    ELSEVIER-Studie: Epidemiology, clinical ramifications, and cellular pathogenesis of COVID-19 mRNA-vaccination-induced adverse cardiovascular outcomes: A state-of-the-heart review Mai 22 doi.org/10.1016/j.biopha.2022.112843
  319. Kontrollstudie unter 300 geimpften Jugendlichen: 30 Prozent mit Herzkomplikationen https://tkp.at/2022/08/09/kontrollstudie-unter-300-geimpften-jugendlichen-30-prozent-mit-herzkomplikationen
    Studie: Cardiovascular Effects of the BNT162b2 mRNA COVID-19 Vaccine in Adolescents https://doi.org/10.3390/tropicalmed7080196
  320. Thailändische Studie: hohes Risiko von Herzerkrankungen bei 29% geimpfter Jugendlicher, Aug. 22, längere Zeit wurde bestritten, dass die C19-Impfungen Herzprobleme bei einer nennenswerten Anzahl von Geimpften verursachen könnten. Es wurde sogar behauptet, dass gegenüber einer Infektion das Risiko sogar verringert werde, was allerdings längst widerlegt wurde, da nach Infektion in Studien kein erhöhtes Risiko festgestellt wurde. https://tkp.at/2022/08/13/thailaendische-studie-hohes-risiko-von-herzerkrankungen-bei-29-geimpfter-jugendlicher/
  321. 321,0 321,1 321,2 Studie: Risks of myocarditis, pericarditis, and cardiac arrhythmias associated with COVID-19 vaccination or SARS-CoV-2 infection https://www.nature.com/articles/s41591-021-01630-0
  322. Spiegel Wissenschaft: Studie aus Israel | Gefahr von Herzmuskelentzündung durch Covid-19 höher als durch Impfung, 26.08.21
  323. COMPILATION: PEER REVIEWED MEDICAL PAPERS OF COVID VACCINE INJURIES https://community.covidvaccineinjuries.com/compilation-peer-reviewed-medical-papers-of-covid-vaccine-injuries/
  324. Corona-Impfung: Fälle von Myokarditis gehen durch die Decke - „Herzmuskelentzündugen (sic!) reduzieren die Lebenserwartung“ https://reitschuster.de/post/corona-impfung-faelle-von-myokarditis-gehen-durch-die-decke/
  325. Studie der Universität Basel zu Booster-Impfung: 800-mal höhere „vorübergehende milde Schädigungen des Herzmuskels“ als erwartet https://www.nachdenkseiten.de/?p=90216 Nachweis, dass «Eine Post-COVID-19-Infektion ...weder mit Myokarditis noch mit Perikarditis verbunden» war.
    Studie: https://www.mdpi.com/2077-0383/11/8/2219
  326. 326,0 326,1 Studie: Acute myocardial infarction and myocarditis following COVID-19 vaccination, Sept. 21, https://doi.org/10.1093/qjmed/hcab252
  327. 327,0 327,1 Studie: The Incidence of Myocarditis and Pericarditis in Post COVID-19 Unvaccinated Patients—
    A Large Population-Based Study, April 22, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9025013/
  328. 328,0 328,1 Studie: SARS-CoV-2 Vaccination and Myocarditis in a Nordic Cohort Study of 23 Million Residents, Apr 22, DeepL: «die Anzahl der überzähligen Ereignisse betrug 5. 55 ... Ereignisse pro 100 000 Geimpfte nach der zweiten Dosis von BNT162b2 und 18,39 ... Ereignisse pro 100 000 Geimpfte nach der zweiten Dosis von mRNA-1273. Die Schätzungen für Perikarditis waren ähnlich.» https://doi.org/10.1001/jamacardio.2022.0583
  329. 329,0 329,1 Nature-Studie: Circulating spike protein may contribute to myocarditis after COVID-19 vaccination, Feb 23, « cohort was the presence of a surprisingly high level of full-length unbound spike protein ... and somehow eluded antibody recognition» DeepL: Kohorte war das Vorhandensein eines überraschend hohen Anteils an ungebundenem Spike-Protein in voller Länge ... sich irgendwie der Antikörpererkennung entzog https://www.nature.com/articles/s44161-023-00222-0
  330. Studie: Myocarditis in 13-Year-Old Monochorionic Diamniotic Twins After COVID-19 Vaccination, Aug 22, DeepL: Myokarditis ist eine der kritischsten unerwünschten Reaktionen auf die COVID-19-Impfung mit Messenger-RNA (mRNA). ... Sie tritt vor allem bei Männern im Alter zwischen 12 und 29 Jahren auf und tritt häufig nach der zweiten Impfung auf. https://doi.org/10.1007/s10875-022-01360-z
  331. 331,0 331,1 100% Of Kids 14-16 With mRNA COVID Vaccine Induced Myocarditis Had Damaged Hearts At 3-6 Month Follow Up | COVID Vaccines Linked To A 145-Times Increase In Reports Of Menstrual Abnormalities, Dec 22, https://jamescintolo.substack.com/p/100-of-kids-14-16-with-mrna-covid
  332. Studie: Admission and follow-up cardiac magnetic resonance imaging findings in BNT162b2 Vaccine-Related myocarditis in adolescents, Dez 22, https://doi.org/10.1080/23744235.2022.2157478
  333. Studie: COVID Vaccine-Associated Myocarditis in Adolescent Siblings: Does It Run in the Family?, Mrz 22, https://doi.org/10.3390/vaccines10040611
  334. Studie: Sex-specific differences in myocardial injury incidence after COVID-19 mRNA-1273 Booster Vaccination, Juli 23, https://doi.org/10.1002/ejhf.2978
  335. https://openvaers.com/covid-data/myo-pericarditis
  336. Studie: Impfung mit mRNA-Präparaten erzeugt infektionsverstärkende Antikörper https://tkp.at/2022/09/22/studie-impfung-mit-mrna-praeparaten-erzeugt-infektionsverstaerkende-antikoerper
    Elsevier-Studie: Antibody dependent enhancement: Unavoidable problems in vaccine development https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8438590/
  337. Immer häufigeres Vorkommen von Krebs an der Einstichstelle und im ganzen Körper, Juni 22, Seit Impfbeginn berichten Ärzte über immer mehr Krebspatienten in ihrer Praxis. Krebs kann entstehen direkt durch die Impfung selbst oder durch die Schwächung des Immunsystems kann latent im Körper vorhandener Krebs neu oder neuerlich ausbrechen. https://tkp.at/2022/06/12/immer-haeufigeres-vorkommen-von-krebs-an-der-einstichstelle-und-im-ganzen-koerper/
  338. Vorgestern lebenslustig, gestern Krebs, heute tot, Nov 2021, https://tkp.at/2021/11/18/vorgestern-lebenslustig-gestern-krebs-heute-tot/
  339. As an Oncologist I Am Seeing People With Stable Cancer Rapidly Progress After Being Forced to Have a Booster, Nov 22, https://dailysceptic.org/2022/11/26/as-an-oncologist-i-am-seeing-people-with-stable-cancer-rapidly-progress-after-being-forced-to-have-a-booster/
  340. 340,0 340,1 Apollo News: Potentiell krebserregend: Forscher finden weltweit DNA-Reste in Biontech-Impfstoff, Sept. 23, ... Mehrere Forscher haben inzwischen die Impfstoffe von Biontech und Moderna auf Verunreinigung durch DNA-Partikel untersucht - und sind fündig geworden. Die DNA-Moleküle stehen unter Verdacht, Krebs, Autoimmunreaktionen sowie Antibiotika-Resistenzen verursachen zu können. Hinweise der Forscher an die Zulassungsbehörden wurden ignoriert.
  341. ELSEVIER-Studie: Review: N1-methyl-pseudouridine (m1Ψ): Friend or foe of cancer? International Journal of Biological Macromolecules, Volume 267, Part 1, May 2024, 131427, Auszug & Deepl-Übersetzung aus dem abstract: Es wurde nachgewiesen, dass die Zugabe von 100 % N1-Methyl-Pseudouridin (m1Ψ) zum mRNA-Impfstoff in einem Melano-Modell das Krebswachstum und die Metastasierung anregte, während nicht modifizierte mRNA-Impfstoffe gegenteilige Ergebnisse hervorriefen, was darauf hindeutet, dass COVID-19-mRNA-Impfstoffe die Krebsentwicklung fördern könnten. https://doi.org/10.1016/j.ijbiomac.2024.131427 https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0141813024022323?via%3Dihub
  342. Anstieg der Fälle von Krebs bei jüngeren Menschen in aller Welt, Mai 23, Krebs ist einer der häufigen Krankheiten, die in den Datenbanken der Zulassungsbehörden über Nebenwirkungen der C19-Impfstoffe zu finden sind. Kürzlich hat TKP die Daten von VAERS für sechs verschieden Krebsarten untersucht und deutliche Anstiege gefunden. Und die Krebsfälle betreffen auch häufig junge Menschen, weshalb die Lebenserwartung sinkt, wie zum Beispiel aus den jüngsten Daten für Deutschland in den Impfjahren 2021 und 2022 erkennbar – hier der Bericht. https://tkp.at/2023/05/19/anstieg-der-faelle-von-krebs-bei-juengeren-menschen-in-aller-welt/
  343. Renommierter Onkologe warnt davor, dass sich Krebs nach der Covid-Spritze schnell entwickelt – „Ich bin erfahren genug, um zu wissen, dass dies kein Zufall ist“, Mrz 23 … renommierter Onkologe … schrieb kürzlich e. offenen Brief an …Fachzeitschrift The BMJ, in dem er d. Zeitschrift aufforderte, die schädlichen Auswirkungen von Covid-Injektionen „sofort zu thematisieren &zu diskutieren“,da Krebs& andere Krankheiten bei „geboosteten“ Menschen rasch voranschreiten https://legitim.ch/renommierter-onkologe-warnt-davor-dass-sich-krebs-nach-der-covid-spritze-schnell-entwickelt-ich-bin-erfahren-genug-um-zu-wissen-dass-dies-kein-zufall-ist/
  344. „Wie ein Lauffeuer“ – Top-Onkologe: Turbokrebs nach mRNA-Covid19-Spritzen, Dez 22, …Top-Onkologe berichtet im British Medical Journal von einer besorgniserregenden Explosion sich rasch entwickelnder Krebserkrankungen, die nach Covid-19-Auffrischungsimpfungen „explodieren“. Einer der profiliertesten Pathologen des Landes … bestätigt seine Beobachtungen. https://philosophia-perennis.com/2022/12/02/wie-ein-lauffeuer-top-onkologe-turbokrebs-nach-mrna-covid19-spritzen/
    Studie: Cancers in Adults Under 50 on the Rise Globally https://www.brighamandwomens.org/about-bwh/newsroom/press-releases-detail?id=4250
  345. 345,0 345,1 Olivia Teseniar Developed a Rare Aggressive Cancer Following the COVID Vaccine Clinical Trial https://www.onenewspage.com/video/20221231/15285152/Olivia-Teseniar-Developed-Rare-Aggressive-Cancer-Following.htm
  346. VAERS-Daten belegen Turbokrebs (1): Prostatakrebs, Mrz 23, Prostatakrebs gehört zu den häufigsten Krebsarten überhaupt. Trennscharfe Disproportionalitätsanalysen (DPA) zeigen, dass Prostatakrebs eindeutig ein Risiko der COVID-19-Impfstoffe ist. https://tkp.at/2023/03/03/vaers-daten-belegen-turbokrebs-1-prostatakrebs/
  347. VAERS-Daten belegen Turbokrebs (2): Brustkrebs, Mrz 23, Brustkrebs bei Frauen ist ähnlich häufig wie Prostatakrebs bei Männern. Trennscharfe Disproportionalitätsanalysen zeigen, dass Brustkrebs bei Frauen eindeutig ein Risiko der COVID-19-Impfstoffe ist. Das Risiko wurde durch die COVID-19-Impfungen um mindestens das 6fache erhöht. https://tkp.at/2023/03/05/vaers-daten-belegen-turbokrebs-2-brustkrebs/
  348. VAERS-Daten belegen Turbokrebs (3): Magen-Darm-Krebs, Mrz 23, Auch unter den Krebsarten des Magen-Darm-Trakts gibt es eine deutliche und statistisch signifikante Häufung von Verdachtsfallmeldungen nach den COVID-19-Impfstoffen. Das Risiko für solche Krebsarten wurde in der Summe durch die COVID-19-Impfungen um mindestens das 2,8fache erhöht. https://tkp.at/2023/03/07/vaers-daten-belegen-turbokrebs-3-magen-darm-krebs/
  349. VAERS-Daten belegen Turbokrebs (4): Lungenkrebs und Neoplasien, Mrz 23, Auch Lungenkrebs wurde eindeutig häufiger als Verdachtsfall nach den COVID-19 Impfstoffen als nach früheren Impfungen gefunden. Das Risiko ist um mindestens das 4-fache erhöht. Ähnliches gilt für Neoplasien im Allgemeinen. Es scheint, als hätten viele dieser Fälle eine ungünstige Prognose. https://tkp.at/2023/03/09/vaers-daten-belegen-turbokrebs-4-lungenkrebs-und-neoplasien/
  350. VAERS-Daten belegen Turbokrebs (5): Blutkrebs, Mrz 23, Auch Blutkrebsformen, also Lymphome, Myelome und Leukämien zeigen eine eindeutige Häufung nach COVID-19 Impfstoffen. Das Risiko wird durch diese Impfungen mindestens um 60% (Myelome), 150% (Leukämien) und 180% (Lymphome) erhöht. 14% bis 20% der Verdachtsfallmeldungen hatten einen tödlichen Ausgang. https://tkp.at/2023/03/12/vaers-daten-belegen-turbokrebs-5-blutkrebs/
  351. VAERS-Daten belegen Turbokrebs (6): Metastasen und Übersicht, Mrz 23, Die Befunde, die für Turbokrebs nach COVID-19-Impfung sprechen, sind konsistent, physiologisch erklärbar und statistisch erdrückend: Praktische alle Krebsformen zeigen eine erhöhte Rate von Verdachtsfallmeldungen; Metastasen und Krebsformen mit letalem Ausgang sind ebenfalls häufiger als nach früheren Impfungen. Diese Befunde lassen sich nicht über erhöhte Aufmerksamkeit erklären, da neueste Todesursachendaten aus Schottland und den USA die Problematik bestätigen. Das Risiko für Geimpfte lässt sich derzeit nicht sinnvoll beziffern. Zum Abschluss dieser Reihe sollte ich mich den Metastasen widmen, also dem Endstadium der meisten Krebsformen, und dann natürlich einen Überblick zu geben. https://tkp.at/2023/03/15/vaers-daten-belegen-turbokrebs-6-metastasen-und-uebersicht/
  352. Turbokrebs: Leukämie führt bei Jugendlichen binnen Stunden oder Tagen zum Tod, Mai 23, In einer Serie von Artikeln hat TKP über Turbokrebs als Nebenwirkung der mRNA Spritzen berichtet. Aus der US-Datenbank VAERS geht eindeutig hervor, dass eine ganze Reihe von Krebsarten erheblich häufiger nach den C19-Spritzen vorkommen als bei früheren Impfungen. Darunter auch Blutkrebs. https://tkp.at/2023/05/03/turbokrebs-leukaemie-fuehrt-bei-jugendlichen-binnen-stunden-oder-tagen-zum-tod/
  353. Turbokrebs nach mRNA-Impfung: Pfizer kauft Firma mit Krebs-Medikament um 43 Milliarden Dollar, Mrz 23, Aus den Datenbanken über Nebenwirkungen geht klar hervor, dass die mRNA-Impfungen für zahllose Fälle von Turbokrebs verantwortlich sind. Was liegt da näher für Pfizer als dagegen Medikamente anzubieten. TKP hat in einer Serie über Turbokrebs bisher eindeutige Vermehrung nachgewiesen bei Prostatakrebs, Brustkrebs, Magen-Darm-Krebs, Lungenkrebs und Blutkrebs. https://tkp.at/2023/03/14/turbokrebs-nach-mrna-impfung-pfizer-kauft-firma-mit-krebs-medikament-um-43-milliarden-dollar/
  354. 354,0 354,1 Turbo-Krebs nach Impfung – mit Florian Schilling, Mai 22 https://punkt-preradovic.com/turbo-krebs-nach-impfung-mit-florian-schilling/
  355. 355,0 355,1 Langfristige Organschäden nach COVID-19-Impfungen https://tkp.at/2022/11/14/studie-langfristige-organschaeden-nach-covid-19-impfungen/
    Studie: A Population-Based Analysis of the Risk of Glomerular Disease Relapse after COVID-19 Vaccination https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/36332971/
  356. akute, lebensbedrohliche Hautkrankheit, die sich durch ausgedehnte Erythrodermie, eine Ablösung der Epidermis & Schleimhaut, begleitet von Fieber & unterschiedlichen Graden der Organbeteiligung, manifestiert. Vorsicht! Schockbild: twitter.com/propaganda_nerd/status/1757856067072000506 Studie: Toxic Epidermal Necrolysis Post COVID-19 Vaccination - First Reported Case, Aug 21 https://www.cureus.com/articles/68051-toxic-epidermal-necrolysis-post-covid-19-vaccination---first-reported-case#!/
  357. mRNA in Muttermilch entdeckt: Studie widerlegt frühere ... https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/coronavirus/mrna-in-muttermilch-entdeckt-studie-widerlegt-fruehere-ergebnisse-zum-stillen-nach-der-corona-impfung-art-5552267
    reitschuster.de: mRNA aus Covid-Impfstoffen in Muttermilch nachgewiesen | Eine weitere «Verschwörungstheorie» wurde Realität
  358. Mit der Begründung, dass die mRNA der Corona-Impfstoffe nicht in die Muttermilch gelangen könnte, wurde allen Stillenden empfohlen, sich impfen zu lassen. Eine neue Studie beweist nun das Gegenteil. https://www.achgut.com/artikel/amtliche_irrtuemer_bei_der_impfstoff_mrna_in_muttermilch
    Studie: Detection of Messenger RNA COVID-19 Vaccines in Human Breast Milk https://jamanetwork.com/journals/jamapediatrics/fullarticle/2796427
  359. 359,0 359,1 Studie: Codominant IgG and IgA expression with minimal vaccine mRNA in milk of BNT162b2 vaccinees https://www.nature.com/articles/s41541-021-00370-z
  360. 360,0 360,1 Studie: Analysis of Vaccine Reactions After COVID-19 Vaccine Booster Doses Among Pregnant and Lactating Individuals https://doi.org/10.1001/jamanetworkopen.2022.30495
  361. Studie: A potential association between COVID-19 vaccination and development of alzheimer's disease, Mai 24, QJM: An International Journal of Medicine, hcae103, https://doi.org/10.1093/qjmed/hcae103 https://academic.oup.com/qjmed/advance-article-abstract/doi/10.1093/qjmed/hcae103/7684274
  362. 362,0 362,1 Spike-Protein kann tödliche Entzündungen an Organen auslösen, Okt 22, Obduktionsbericht liefert neue Beweise
    Studie: A Case Report: Multifocal Necrotizing Encephalitis and Myocarditis after BNT162b2 mRNA Vaccination against COVID-19 https://www.mdpi.com/2076-393X/10/10/1651
  363. FDA, CDC in USA sehen Zusammenhang zwischen bivalenten C19-Spritze von Pfizer und Schlaganfall, Jan 23, https://tkp.at/2023/01/14/fda-cdc-in-usa-sehen-zusammenhang-zwischen-bivalenten-c19-spritze-von-pfizer-und-schlaganfall/ Reuters: U.S. FDA, CDC see early signal of possible Pfizer bivalent COVID shot link to stroke
  364. Studie: sehr hohes Schlaganfallrisiko bei Covid nach Impfung, Feb 23, Seit 2020 ist haben seriöse Wissenschaftler davor gewarnt, dass es bei dieser Art von Impfungen, bei dem die Körperzellen selbst zur Produktion der Antigene gezwungen werden, zu Gefäßschäden, Thrombosen und Schlaganfällen kommen wird. Die Lipid-Nanopartikel und die mRNA sind in der Lage die Blut/Hirn-Schranke überwinden, daher auch Gefahr für das Gehirn. https://tkp.at/2023/02/18/studie-sehr-hohes-schlaganfallrisiko-bei-covid-nach-impfung/
    Studie: Factors Associated with Stroke after COVID-19 Vaccination: A Statewide Analysis, Feb 23, https://doi.org/10.1101/2023.02.05.23285486
  365. 365,0 365,1 Die 29-jährige Apothekerin ... hat die Impfung mit dem Covid-19-Impfstoff von Astra-Zeneca nur knapp überlebt. Die Folgen könnten sie ihr Leben lang begleiten. Juli 21, Elf Tage nach der Impfung erlitt sie eine Hirnvenenthrombose und eine Hirnblutung. https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ich-kann-nicht-sagen-dass-ich-die-impfung-bereue-126941/
  366. 366,0 366,1 Erste Prozesse wegen Corona-Impfschäden starten | MDR https://youtu.be/DA9OEgHoc7A
  367. 367,0 367,1 TKP: Corona-Impfschäden in Norwegen, Aug. 22. Bisher 260 Tote, knapp 60.000 gemeldete Impfschäden – und kein Ende in Sicht: ... Die Ergebnisse sind verheerend und werfen viele Fragen auf – die Verantwortlichen weichen aus. https://tkp.at/2022/08/08/corona-impfschaeden-in-norwegen/
  368. https://sciencefiles.org/2022/10/19/160-studien-53-schwere-erkrankungen-die-liste-der-nachweislichen-covid-19-impfschaeden-wird-laenger/
  369. Nebenwirkungen: „Wir sehen eine absolute Risiko-Erhöhung durch die mRNA-Impfung“, Sept. 22, Eine Gruppe Wissenschaftler fordert die StiKo auf, Empfehlungen zu COVID-19-Impfstoffen von Pfizer und Moderna zu stoppen. Ein Epidemiologe erklärt, warum. https://web.archive.org/web/20220909070621/https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/nebenwirkungen-wir-sehen-eine-absolute-risiko-erhoehung-durch-die-mrna-impfung-li.265003
  370. 370,0 370,1 370,2 370,3 Warum schweigen die Institute über die Nebenwirkungen? Dr. med. Erich Freisleben im Interview https://youtu.be/3vcEZb_XtMI
  371. Prof. Homburg: Schwere Impfschäden viel häufiger, als Lauterbach sagt, 26. März 2023, Impfschäden werden nicht systematisch erfasst. Die Behörden wollen davon eigentlich nichts wissen, sagt Finanzwissenschaftler Prof. Dr. Stefan Homburg. Er kommt anhand von Daten aus Lauterbachs Gesundheitsministerium (!) zu ganz anderen Zahlen schwerer Impfschäden, als Lauterbach behauptet. https://auf1.info/stefan-homburg/?ac=0&lc=0
  372. https://www.aerzteblatt.de/archiv/80866/Impfstatus-und-Gesundheit-von-Kindern-und-Jugendlichen
  373. https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/impfen/grippeimpfung-uebersicht/grippeimpfung-geimpfte-kinder-sind-kraenker-ia
  374. Der geringe Nutzen und die Gefahren von Grippe Impfungen, Sept. 22, ... ist es auch ein wissenschaftlicher Unsinn ersten Ranges eine Impfung bei jungen, gesunden Menschen gegen ein harmloses Virus zu erzwingen. Damit macht man sie nämlich anfällig gegen allenfalls später auftretende gefährlichere Virenstämme https://tkp.at/2022/09/02/der-geringe-nutzen-und-die-gefahren-von-grippe-impfungen/
  375. Schwurbel-Charité: Studie lässt auf massive Untererfassung von Impfschäden durch Corona-Vakzine schließen https://www.nachdenkseiten.de/?p=83705
  376. BULLETIN ZUR ARZNEIMITTELSICHERHEIT (Informationen aus BfArM und PEI), Ausgabe 1, März 2017, Seite 30, https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/bulletin-arzneimittelsicherheit/2017/1-2017.pdf?__blob=publicationFile&v=2
  377. twitter.com/Zero_Long_Covid/status/1667245110705246212, PEI Sicherheitsbericht, 23.12.2021, Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis 30.11.2021, 8. SafeVac 2.0-Erhebung, S. 35 https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21.pdf?__blob=publicationFile&v=9
  378. Harte Corona-Abrechnung eines Hausarztes: „Zeugnis ablegen von verborgenem Leid“, 9/23, Der Hausarzt Erich Freisleben fordert eine offene Debatte über die Corona-Impfstoffe. Pharma, Politik und Medien müssten in die Pflicht genommen werden. «... dass gemeldete unerwünschte Wirkungen nur fünf Prozent der realen widerspiegeln» https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/harte-corona-abrechnung-eines-hausarztes-zeugnis-ablegen-von-verborgenem-leid-li.387366
  379. PM: #64 Untererfassung von Impfschäden – Systematik und Ursachen, Presseaussendung der GGI-Initiative 10 23, ... Mikrobiologe ... hat eine Systematik zu den Ursachen der Untererfassung von Impfschäden und -nebenwirkungen ausgearbeitet. Diese lassen sich zusammenfassen in klinische, gesundheitspolitische und mediale Ursachen. Drei wesentliche Schlussfolgerungen sind die Verbesserung der Erfassung, Transparenz im Gesundheitswesen und die Haftbarmachung der Pharma-Branche. https://ggi-initiative.at/wp/pm-64-untererfassung-von-impfschaeden-systematik-und-ursachen
  380. Studie: The Blind Spot in COVID-19 Vaccination Policies: Under-Reported Adverse Events, ijvtpr Vol. 3 No. 1 (2023), https://doi.org/10.56098/ijvtpr.v3i1.65
  381. 381,0 381,1 #18 - Steigende Todeszahlen: Was vertuscht das Regime? Gast: Tom Lausen https://youtu.be/hyHAsb2e4vU
  382. Impfgeheimnis. Zu Risiken und Nebenwirkungen… fragen Sie besser nicht so genau nach! https://www.nachdenkseiten.de/?p=81102
  383. 383,0 383,1 «...war bei einem Treffen Betroffener, denen oft psychische Leiden bescheinigt werden. Auch deshalb melden Ärzte Post-Vac-Fälle oft nicht einmal.» Mrz 23, https://www.welt.de/wirtschaft/plus244491982/Impfschaeden-Die-Zweifel-an-den-richtigen-Zahlen-werden-lauter.html
  384. 384,0 384,1 Entlarvender Bericht: Meldung zu aufwändig - Arzte notieren Long Covid statt Impfschaden als Diagnose, Mrz. 23, Die Untererfassung von Impfnebenwirkungen ist in kritischen Kreisen zwar hinlänglich bekannt, doch da Verstöße gegen die Meldepflicht mit hohen Geldbußen geahndet werden, legen Ärzte kaum offen, inwieweit sie hier ihre Pflichten vernachlässigen. Unter Zusicherung von Anonymität gab eine Ärztin gegenüber “Welt am Sonntag” aber tatsächlich zu, dass sie für Meldungen von Impfnebenwirkungen und -Schäden keine Zeit habe - und dass sie auch keinen Kollegen kennen würde, der seiner Meldepflicht nachkäme. Offenbar wird ersatzweise gern Long Covid als Diagnose notiert. https://report24.news/entlarvender-bericht-meldung-zu-aufwaendig-aerzte-notieren-long-covid-statt-impfschaden-als-diagnose/
  385. Post-Vac-Syndrom - Schwer krank nach Covid-Impfung: Seltenheit oder Leid mit System? Jan 23, https://www.srf.ch/news/schweiz/post-vac-syndrom-schwer-krank-nach-covid-impfung-seltenheit-oder-leid-mit-system
  386. Das Impf-Meldesystem vermittelt trügerische Sicherheit, Okt 21, Wg. Lücken&Schwächen im Meldesystem werden Nebenwirkungen unterschätzt, zu spät erkannt, und es wird zu spät gehandelt. https://web.archive.org/web/20211005081815/https://www.infosperber.ch/gesundheit/public-health/das-impf-meldesystem-vermittelt-truegerische-sicherheit/
  387. Über Dr. med. Gunter Frank
  388. 388,0 388,1 388,2 Dr. Gunter Frank: „Die Impfzulassung sofort stoppen!“ ... sprach mit MDR Aktuell über Impfnebenwirkungen. https://www.achgut.com/artikel/dr._gunter_frank_die_impfzulassung_sofort_stoppen
  389. > kein Rückschluss auf die Menge/Schwere der tatsächlich eingetretenen Ereignisse
  390. Berliner Zeitung: Corona: Spike-Schäden als Tabu-Thema: Die Diskussion ist überfällig von Dr. phil. Michael Andrick (Philosoph), 27.12.23. Die andauernde Übersterblichkeit seit Beginn der Covid-19-Impfkampagne muss endlich ohne Tabus diskutiert werden … Geimpfte müssen kostenfrei testen können, ob die Spike-Proteine in ihrem Körper aus Impfung oder natürlicher Infektion stammen. Eine regierungsunabhängige Stelle muss die Ergebnisse sammeln und publizieren. Alles andere wäre Vertuschung und würde zeigen, dass der Arbeit wichtiger Behörden auch in Fragen von Leben und Tod nicht zu trauen ist.
  391. Post-Covid nach Impfung: Wie Betroffene leiden https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/gesundheit/post-covid-nach-impfung-wie-betroffene-leiden-100.html
  392. Post-Vac und Long Covid sind prinzipiell dasselbe https://www.netdoktor.de/magazin/post-vac-syndrom-long-covid-nach-der-impfung/
  393. Post-Vac-Syndrom: Long Covid nach der Corona-Impfung? https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/corona-impfung-long-covid-post-vac-syndrom-100.html
  394. Post-Vac-Syndrom bzw. Long-Covid, ausgelöst durch die Impfung https://www.long-covid.at/impfkomplikation-long-covid-nach-impfung.html
  395. Long Covid nach Corona-Impfung, Dez 22 https://www.zdf.de/nachrichten/drehscheibe/corona-impfung-long-covid-post-vac-syndrom-100.html
  396. 396,0 396,1 Unerwünscht - Rosanna K., Flugbegleiterin https://youtu.be/UKe0nA5iYls?t=269
  397. Impfschäden: Ärzte, Gesundheitsbürokraten und Regierung im Kampf gegen die Wahrheit und die Bevölkerung, Dez 22, ... berichteten die heimischen Medien offen über etwas, was bis anhin als nahezu ehrenrührig galt: Impfschäden in Folge der Corona-Wirkstoffe. Laut nahezu wortgleichen Berichten ... wurden dem Gesundheitsministerium insgesamt 1.619 Verdachtsfälle von Impfschäden gemeldet ...; ganze 50 Fälle hielten einer fachärztlichen Prüfung stand. Warum diese Zahlen, gelinde gesprochen, im wahrsten Sinne des Wortes „fantastisch“ sind, zeigt ein Blick in die benachbarten Länder. Eine Brandrede gegen Gesundheitsbürokraten, Politiker und die selbsterklärten Leit- und Qualitätsmedien. https://tkp.at/2022/12/30/impfschaeden-aerzte-gesundheitsbuerokraten-und-regierung-im-kampf-gegen-die-wahrheit-und-die-bevoelkerung/
  398. Buch über Nebenwirkungen - Corona-Impfung: Der erste Schock, Nov 22, Berliner Hausarzt … hat … schon mehrmals über mögliche Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe geschrieben. Lange bevor auch andere Mediziner das Phänomen als Post-Vac-Syndrom bekannt gemacht haben, hat Freisleben von merkwürdigen Fällen aus seiner Praxis berichtet. https://www.cicero.de/innenpolitik/corona-impfnebenwirkungen-buchauszug-freisleben
  399. 399,0 399,1 Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs - REPORT MAINZ fragt Dr. Klaus Hartmann, Dez 2018, swr.de/report/impfung-gegen-gebaermutterhalskrebs-werden-risiken-systematisch-verschwiegen https://www.youtube.com/watch?v=hKA6esuVEPA
  400. Jahresgehälter weit über 100.000 Euro: Eine junge Ärztin berichtet, wie viel ihre Kollegen im Impfzentrum verdient haben, Feb 22, https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/corona-impfzentrum-300-000-euro-gehalt-fuer-medizin-absolventen-moeglich-b
  401. Stiko-Chef empfiehlt Impfgeschädigten den Impfzusammenhang zu verschweigen, damit ihnen geholfen wird Mai 23, https://norberthaering.de/news/mertens-post-vac/
  402. Übersterblichkeit in Deutschland – Im Gespräch mit Mathematikprofessor Dr. Reitzner https://youtu.be/twNf6rTuUb0
  403. Das Long-Covid-Programm des Gesundheitsministers oder wie man aus Impfschäden Long-Covid macht, Juli 23, https://norberthaering.de/news/long-covid-programm-des-bmg/
  404. Ausmaß bleibt unklar - Viele Impfnebenwirkungen nicht gemeldet? Ministerium verschleppte wichtige Datenerfassung, Apr 22, Experten gehen davon aus, dass viele mögliche Nebenwirkungen der Covid-19-Impfungen nicht gemeldet werden. Dass die Behörden über kein klares Bild verfügen, liegt nicht nur am komplexen Meldeverfahren. Es wurden offenbar wichtige Daten nicht zusammengeführt. https://www.focus.de/gesundheit/ausmass-bleibt-unklar-viele-impfnebenwirkungen-nicht-gemeldet-ministerium-verschleppte-wichtige-datenerfassung_id_79102312.html
  405. 500 Impftote amtsbekannt: Fahrlässige Ärzte, Behördenversagen und politischer Totalschaden, Jan 23, Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen – und ein Ende ist (noch) nicht in Sicht. Kürzlich sprach Katharina Reich von „50 anerkannten Impfschäden“, und auch Gesundheitsminister Rauch pries die „Impfung als Erfolgsgeschichte“ – die Realität sieht jedoch ganz anders aus: Eine erste Sichtung der von den österreichischen Behörden … an … VAERS … gelieferten Gesundheitsdaten weist 538 Tote nach der Verabreichung der Wirkstoffe … aus; da keine Angaben zu den in Folge von AstraZeneca verstorbenen Personen enthalten sind, liegt die „Dunkelziffer“ gewiss höher. Eine Sachverhaltsdarstellung. https://tkp.at/2023/01/09/500-impftote-amtsbekannt-fahrlaessige-aerzte-behoerdenversagen-und-politischer-totalschaden/
  406. Corona „Impfstoffe“ zeigen das völlige Versagen staatlicher Aufsicht über die Industrie, Jan 23, Die vergangenen drei Jahre haben uns gezeigt, wie vollständig staatliche Institutionen versagen, die die Bürger vor Schaden durch Konzerne schützen sollen. Tatsächlich wurde und werden diese Schutzfunktionen in immer mehr Bereichen aufgelöst. Die gravierenderen Beispiele dafür sind die Deregulierung der Finanz- und Energiemärkte, die uns mittlerweile seit mehreren Jahrzehnten massive Finanzkrisen bescheren und neuerdings auch steigende Energiepreise seit etwa 2020. https://tkp.at/2023/01/20/corona-impfstoffe-zeigen-das-voellige-versagen-staatlicher-aufsicht-ueber-die-industrie/
  407. 407,0 407,1 Schneller altern nach „C-Impfung“? - Punkt.PRERADOVIC mit Dr. Norbert Schwarz, Nov 23, https://youtu.be/zMikvR3QT20
  408. Flecken auf der weißen Weste? covid-19 Arzneimittelzulassung à la Pfizer – was nicht passt wird passend gemacht!, März 23, https://alschner-klartext.de/2023/03/15/flecken-auf-der-weissen-weste-covid-19-arzneimittelzulassung-a-la-pfizer-was-nicht-passt-wird-passend-gemacht/
  409. Marcel Barz (Datenanalyst): Die Pandemie in den Rohdaten, Video, 1:22:51
  410. Die Pandemie in den Rohdaten - Korrektur, Marcel Barz https://youtu.be/6QIooVk565c
  411. Das Sterbegeschehen in den Rohdaten, Marcel Barz https://youtu.be/QoHWUi7qE34?list=LL
  412. Blick in die Black Box – Krankenkasse schlägt wegen Impfschäden Alarm, Febr. 22 | »„Unsere Analyse zeigt, dass wir es hier mit einer deutlichen Untererfassung zu tun haben“, erklärte Schöfbeck. „Gemäß unserer Berechnungen halten wir 400.000 Arztbesuche unserer Versicherten wegen Impfkomplikationen bis zum heutigen Tag für realistisch“, so der Kassenchef und weiter: „Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung läge dieser Wert bei drei Millionen.“ Damit könnten bis dato „4 - 5 %“ aller geimpften Menschen „wegen Impfnebenwirkungen in ärztlicher Behandlung“ gewesen sein.« https://www.nachdenkseiten.de/?p=81194
  413. KBV-Papier enthüllt 2,5 Millionen Patienten mit Impfnebenwirkungen https://www.oval.media/kbv-papier-enthullt-25-millionen-patienten-mit-impfnebenwirkungen/
  414. 2,5 Mio. Patienten meldeten Corona-Impfnebenwirkungen https://www.welt.de/politik/deutschland/plus239736199/Corona-Impfung-2-5-Millionen-Patienten-meldeten-Nebenwirkungen-in-Deutschland.html
  415. Berliner Zeitung: Schwere Impfnebenwirkungen zu verharmlosen, schadet der Impfkampagne
  416. KBV-Daten und Geburtenrückgang: Über echte und falsche Risikosignale, Feb 23, https://multipolar-magazin.de/artikel/kbv-daten-risikosignale
  417. Sprunghafter Anstieg 2021 von „plötzlichen Toten“ – Analyse der KBV-Daten und der Kritiken https://youtu.be/nqtEBULPLAY
  418. NIUS: Nur ein Pieks: Die Corona-Impfschäden, die es gar nicht geben sollte, Juli 23, 1:39:04
  419. Auszug aus «MDR Aktuell - Kekules Corona-Kompass» https://twitter.com/SHomburg/status/1594704403835019264 Textversion: https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/kekule-corona/kekule-corona-podcast-folge-dreihundertdreissig-100-downloadFile.pdf
  420. Nachdem es in der Impfgruppe mehr Tote gab als in der Placebogruppe, entblindete Pfizer seine Zulassungsstudie und impfte Mitglieder der Placebogruppe https://twitter.com/SHomburg/status/1595447551809179649
    Pfizer-Studie: Safety and Efficacy of the BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine through 6 Months https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8461570/
  421. Götzendienst der Lüge - Die Impflüge ist nur die Spitze des Corona-Eisbergs. Die Liste der Skandale reicht einmal um den Erdball. Eine Zusammenfassung. Nov 22, https://www.freischwebende-intelligenz.org/p/gotzendienst-der-luge Audio: https://www.radiomuenchen.net/podcast-archiv/radiomuenchen-themen/wissenschaft/2093-die-impfluege-ist-nur-die-spitze-des-eisbergs.html
  422. Lauterbach-Ministerium gibt zu: Keine Belege für Nutzen der Covid-Impfung, Aug 23, Es gibt keine Belege, dass sich Geimpfte weniger oft mit Covid anstecken oder besser davor geschützt sind. Das hat das Lauterbach-Ministerium jetzt bestätigt. https://tkp.at/2023/08/09/lauterbach-ministerium-gibt-zu-keine-belege-fuer-nutzen-der-covid-impfung/
  423. Aus den Datenbanken für Impf-Nebenwirkungen ... geht eindeutig hervor, dass es mit den Covid-“Impfstoffen“ so viele Nebenwirkungen & Todesfälle gibt wie noch nie zuvor. In den Sterblichkeitsdaten ... ist ebenfalls eine erhebliche Übersterblichkeit ... nachweisbar. https://tkp.at/2022/01/18/nachweis-der-durch-gentechnik-praeparate-verursachten-impfschaeden-nun-eindeutig-moeglich/
  424. Studie: Jahrzehnte lang anhaltende Immunität durch Erkältungskrankheiten und frühere Corona Infektionen, Okt 22, Um einen Blick in die Zukunft der SARS-CoV-2-Immunität zu werfen, untersuchen Wissenschaftler des La Jolla Institute for Immunology (LJI), wie das Immunsystem seine Abwehrkräfte gegen Erkältungs-Coronaviren (CCCs) aufbaut. Sie betonen wieder einmal, dass die durch T-Zellen vermittelte Immunität nachweislich über Jahrzehnte anhält. https://tkp.at/2022/10/03/studie-jahrzehnte-lang-anhaltende-immunitaet-durch-erkaeltungskrankheiten-und-fruehere-corona-infektionen/
    Studie: Immunological memory to common cold coronaviruses assessed longitudinally over a three-year period pre-COVID19 pandemic https://www.cell.com/cell-host-microbe/fulltext/S1931-3128(22)00358-4#%20
  425. Studie: Evidence for broad cross-reactivity of the SARS-CoV-2 NSP12-directed CD4+ T-cell response with pre-primed responses directed against common cold coronaviruses, Mai 23 https://doi.org/10.3389/fimmu.2023.1182504
  426. Editorial in Lancet: Herdenimmunität durch Impfung nicht erreichbar, März 23, Da 70 % der Bevölkerung mit der Massenimpfkampagne gegen COVID-19 geimpft werden sollten, wurde die Herdenimmunität von den Befürwortern der COVID-19-Impfstoffe schon früh als natürliches positives Ergebnis versprochen. Dies wurde von der WHO, den Gesundheitsministern, Behörden und sogar von Parlamentariern in D, Ö, der Schweiz & fast allen anderen Ländern,... und zahllosen anderen Stellen kommuniziert. Das war allerdings von Anfang an falsch, konnte nie richtig sein, wie alle seriösen Wissenschaftler betont hatten, wie TKP auch immer wieder seit 2020 berichtet hat. https://tkp.at/2023/03/28/editorial-in-lancet-herdenimmunitaet-durch-impfung-nicht-erreichbar/
  427. Bad Batch Of Johnson & Johnson Vaccines Sets Back Production, Apr 21, https://www.npr.org/2021/04/01/983576342/bad-batch-of-johnson-johnson-vaccines-sets-back-production
  428. https://www.howbadismybatch.com/
    Studie: Batch-dependent safety of the BNT162b2 mRNA COVID-19 vaccine, Mrz 23, https://doi.org/10.1111/eci.13998
  429. 429,0 429,1 „Impf“-Chargen: Studie belegt Erschreckendes - Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Gerald Dyker und Prof. Dr. Jörg Matysik https://youtu.be/GANz-sGvCyY
  430. https://individuelle-impfentscheidung.de/aktuelles/detail/pei-und-bmg-nichts-sehen-nichts-hoeren-nichts-sagen.html
  431. Biontech-Impfstoff: Kein Polydispersitätstest vom Paul-Ehrlich-Institut, Feb 23, Das Paul-Ehrlich-Institut überlässt die mRNA-Konzentrationsbestimmung in Corona-Impfstoffen offenbar zur Gänze den Herstellern. Professoren äußern Bedenken. Prof. Jörg Matysik https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/corona-pandemie-gastbeitrag-biontech-impfstoff-kein-polydispersitaetstest-vom-paul-ehrlich-institut-li.321577
  432. Studie: Assessment of Myocardial 18F-FDG Uptake at PET/CT in Asymptomatic SARS-CoV-2-vaccinated and Nonvaccinated Patients, Sep 23 https://doi.org/10.1148/radiol.230743
  433. Zur wissenschaftlichen Aufarbeitung der COVID-19 Pandemie: Schäden durch Lipid-Nanopartikel, Mai 23, Die österreichische Allgemeine Unfallversicherungsanstalt … hat im Juni 2022 ein neues Merkblatt zum Thema Nanomaterialien herausgegeben. Die … kompakte Sicherheitsinformation beinhaltet eine kurze Zusammenfassung von Definitionen, Eigenschaften, regulatorischen Ansätzen, sowie potentielle gesundheitliche Auswirkungen und Risiken von Nanomaterialien. https://tkp.at/2023/05/23/zur-wissenschaftlichen-aufarbeitung-der-covid-19-pandemie-schaeden-durch-lipid-nanopartikel/
  434. Undichte Blutgefäße: Eine unbekannte Gefahr der COVID-19-Impfung, Aug 21, Ein Blick in die Datenbanken über Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe ... zeigt, dass es noch nie eine so enorme Zahl von Nebenwirkungen und Todesfällen zu Medikamenten gegeben hatte. Die Zahlen übersteigen nach sieben Monaten bereits die Summe aller früherer Aufzeichnungen.
  435. Impfnebenwirkung männliche Unfruchtbarkeit? Deutsche Studie schafft Überblick, Jan 23, Eine neue deutsche Studie sieht mehrere Wege, wie die mRNA-Impfung die männliche Fruchtbarkeit schwächen könnte. Fraglich ist noch, ob es der Schaden kurz- oder langfristig ist. https://tkp.at/2023/01/30/impfnebenwirkung-maennliche-unfruchtbarkeit-deutsche-studie-schafft-ueberblick/
    Studie: Do COVID-19 RNA-Injections Affect Male Fertility? Latest Facts and Perspective, https://www.jelsciences.com/articles/jbres1648.pdf
  436. Muttermilch: Spuren von mRNA-Impfstoff nachgewiesen, Sep 22 https://www.mdr.de/wissen/babies-stillen-studie-mrna-impfung-spuren100.html
  437. The-Lancet-Studie: Biodistribution of mRNA COVID-19 vaccines in human breast milk, Sept. 23
  438. Unfruchtbar durch die Impfung: Was als Verschwörungstheorie galt, wird durch die «Pfizer Files» wahrscheinlich, Mrz 23, https://weltwoche.ch/daily/unfruchtbar-durch-die-impfung-was-als-verschwoerungstheorie-galt-wird-durch-die-pfizer-files-wahrscheinlich/
  439. Impf-Spikes und Lipid-Nanopartikel verbleiben lange im Körper, Juli 22 https://tkp.at/2022/07/27/impf-spikes-und-lipid-nanopartikel-verbleiben-lange-im-koerper/
    Studie: Vaccine mRNA Can Be Detected in Blood at 15 Days Post-Vaccination
    https://www.mdpi.com/2227-9059/10/7/1538/htm
  440. Studie aus Dänemark: Spike-mRNA im Blut noch nach 28 Tagen nachweisbar, Feb 23, Im Zusammenhang mit den gentechnischen Impf-Präparaten wurden von Verantwortlichen eine ganze Reihe von Falschinformationen verbreitet. Wie zum Beispiel, dass der Impfstoff vor Infektion und Weitergabe schütze, Herdenimmunität erzeuge oder dass er im Muskel verbleibe und nicht ins Blut übergehe (Mückstein). Diese Mis- und Dis-Information wurde nirgends der Zensur unterworfen, aber sehr wohl der Widerspruch seriöser Wissenschaftler. https://tkp.at/2023/02/20/studie-aus-daenemark-spike-mrna-im-blut-noch-nach-28-tagen-nachweisbar/
    Studie: SARS-CoV-2 spike mRNA vaccine sequences circulate in blood up to 28 days after COVID-19 vaccination, Mrz 23 https://doi.org/10.1111/apm.13294
  441. Schädigung der Zellen durch geplante Verteilung der mRNA Impfstoffe im Körper, Jun 21, Kürzlich wurde eine vertrauliche Studie von Pfizer öffentlich, die zeigt, wie sich der Impfstoff im Körper verteilt. Er bleibt keineswegs an der Einstichstellen, sondern erreicht binnen Stunden so ziemlich alle Organe. Das ist so geplant, wie Entwickler BioNTech selbst erklärte. Und begonnen wurde mit der Entwicklung schon im Januar 2020, lange bevor von Pandemie die Rede war. https://tkp.at/2021/06/07/schaedigung-der-zellen-durch-geplante-verteilung-der-mrna-impfstoffe-im-koerper/
  442. Corona-Impfung: Verteilung der mRNA-Vakzine im ganzen Körper, Aug 23, Studie: Impfstoffe gelangen über Nano-Verpackung in größere Körperareale und können systemische, ausgeprägte Entzündungsreaktion auslösen. Das gilt als eine Voraussetzung für schwerwiegende Nebenwirkungen. ... Modernas «Spikevax» fand sich demnach auch laut Hersteller sogar im Gehirn. https://www.telepolis.de/features/Corona-Impfung-Verteilung-der-mRNA-Vakzine-im-ganzen-Koerper-9237622.html?view=print Studie: A localizing nanocarrier formulation enables multi-target immune responses to multivalent replicating RNA with limited systemic inflammation https://doi.org/10.1016/j.ymthe.2023.06.017
  443. «Herzmuskelzellschäden bei 22 der 777 Teilnehmenden festgestellt, also bei 2,8 Prozent statt der erwarteten 0,0035 Prozent» also Faktor 800, fast 3 Größenordnungen, mehr: 1:35, Nov 22, https://www.unibas.ch/de/Aktuell/News/Uni-Research/Voruebergehende-milde-Herzmuskelzellschaeden-nach-Booster-Impfung.html
  444. Studie: Age-stratified infection fatality rate of COVID-19 in the non-elderly population, Jan 23, https://doi.org/10.1016/j.envres.2022.114655
  445. Dänische Studie: Nur 1 von 16.129 SARS CoV2 Infizierten ohne Vorerkrankungen unter 72 Jahren stirbt, Apr 23, https://www.transparenztest.de/post/daenische-studie-nur-1-von-16129-sars-cov2-infizierten-ohne-vorerkrankungen-unter-72-jahren-stirbt
    ELSEVIER/Lancet-Studie: Seroprevalence and infection fatality rate of the SARS-CoV-2 Omicron variant in Denmark: A nationwide serosurveillance study https://doi.org/10.1016/j.lanepe.2022.100479
  446. SWR: Corona-Impfungen verhinderten 20 Millionen Tote, Juni 22
  447. GGI-Initiative: Impfjubel im Faktencheck – Nein, die Impfung hat nicht Millionen Leben gerettet, Aug. 23
  448. SZ: WHO-Bericht zur Pandemie | In Europa haben Corona-Impfstoffe mehr als eine Million Leben gerettet, Apr. 23
  449. TKP: WHO-Propaganda: Covid-Spritze hat in Europa eine Million Leben gerettet, Apr 23, Am Montag hat die WHO bekanntgegeben, dass die Covid-“Impfung” alleine in Europa mehr als eine Million leben gerettet hätte. Politiker und Journalisten feiern die Meldung.
  450. Warum die COVID-Impfstoffe keine Million Leben gerettet haben von Prof. Dr. med. Andreas Sönnichsen, Apr. 23. Durch alle Medien verbreitete sich die frohe Botschaft, dass durch die COVID-Impfungen in der WHO-Region Europa von Dezember 2020 bis März 2023 über eine Million Menschenleben gerettet wurden. … In der Kurzzusammenfassung der Autoren der „Studie“ wird sogar die genaue Zahl von „mindestens 1.004.927“ angegeben. … 95% der Geretteten waren über 60 Jahre alt. 64% haben ihre Rettung der Booster-Impfung zu verdanken, 57% wurden während der Omikron-Welle gerettet.
  451. Keine Verschwörungstheorie mehr: Graphenoxid in Pfizer-Impfstoffen, Mrz 23, https://uncutnews.ch/keine-verschwoerungstheorie-mehr-graphenoxid-in-pfizer-impfstoffen/
  452. 452,0 452,1 1887 Sportler und Athleten erlitten Herzstillstände während der letzten zwei Jahre. 1312 sind gestorben - oft schon auf dem Spielfeld. Noch nie in der Geschichte der Menschheit sind in die kurzer Zeit so viele Sportler einfach umgekippt und gestorben. https://twitter.com/Bloominje/status/1685403890924003328
  453. Covid-Maßnahmen wirkungslos laut Norwegen-Studie, Mai 23, ... eine kürzlich veröffentlichte Studie zeigt, dass die “nicht-pharmazeutischen Maßnahmen” wie Hausarrest (“Lockdown”), Umgangsverbote (“Social Distancing”) und dergleichen weitgehend wirkungslos waren. Ein Beitrag zur aktuellen Debatte zum neuen Epidemiegesetz. https://tkp.at/2023/05/22/covid-massnahmen-wirkungslos-laut-norwegen-studie/
    Studie: Effects of non-compulsory and mandatory COVID-19 interventions on travel distance and time away from home, Norway, Apr 23, https://www.eurosurveillance.org/content/10.2807/1560-7917.ES.2023.28.17.2200382
  454. AUF1 / Holger Reißner: Ex-Berater des RKI: „Wir erleben das Sterben der Geimpften“, Jan 23
  455. Duden: Adjuvans = Bestandteil eines Arzneimittels, der selbst nicht therapeutisch wirksam ist, aber die Wirkung des Hauptbestandteils unterstützt
  456. Google-Suche nach »Adjuvanzien« in ausgewählten Medien etc.
  457. 457,0 457,1 457,2 457,3 Molekularbiologische Kernschmelze, April 24, Florian Schilling @florian_schilling_science, https://odysee.com/@florian_schilling_science:d/molecular_gesamt:e
  458. Die modRNA Vakzine für die Krebstherapie und die modRNA Vakzine als präventive Behandlung von Infektionskrankheiten – ein Vergleich https://aerzte-nicht-kammer.at/die-modrna-vakzine-fuer-die-krebstherapie-und-die-modrna-vakzine-als-praeventive-behandlung-von-infektionskrankheiten-ein-vergleich/
  459. COVID-19 Vaccines and Boosters Were Never Made With mRNA, The truth behind RNA-based vaccine technology (Part 1), Nov 23, For the first time in human history, the gene regulatory program of healthy people has been manipulated on a massive scale. https://www.theepochtimes.com/health/covid-19-vaccines-and-boosters-were-never-made-with-mrna-5416427
  460. vom MWGFD-Presseteam; Claudia Jaworski, RA Edgar Siemund; Lektoriert durch Prof. Dr. Klaus Steger; veröffentlicht am 29. Januar 2024 https://www.mwgfd.org/2024/01/modrna-die-wahre-gefahr/
  461. The EPOCH TIMES - Eine andauernde Bedrohung: Die gefahren von modRNA-Impfstoffen und Boostern https://www.mwgfd.org/wp-content/uploads/2023/10/EpochTimes_modRNA_Teil-2_DE.pdf
  462. Die Wahrheit zur RNA-basierten Impf-Technologie (Teil 3), Prof. Dr. Klaus Steger, Nov 23, https://www.mwgfd.org/2023/11/selbst-amplifizierende-modrna-die-unsichtbare-gefahr/
  463. Synthetic Chemically Modified mRNA (modRNA): Toward a New Technology Platform for Cardiovascular Biology and Medicine, Jan 23, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4292072/, https://doi.org/10.1101%2Fcshperspect.a014035
  464. Dr. Gunter Frank zu: Impfen als einzige Medizin, Impfzulassung, fehlerhafte Studien, https://youtu.be/MFS0KHdK9a0
  465. Nature-Studie: N1-methylpseudouridylation of mRNA causes +1 ribosomal frameshifting - Nature volume 625, pages189–194 (2024) https://www.nature.com/articles/s41586-023-06800-3 doi: 10.1038/s41586-023-06800-3
  466. twitter.com/DiedSuddenly_/status/1606002276966944770
  467. Patienten mit Impfnebenwirkungen: „Ich dachte, ich muss jetzt sterben“, April 22, Die Regierung will die Impfpflicht einführen. Dabei melden sich immer mehr Menschen mit schweren Impfschäden, die das für gar keine gute Idee halten. https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/patienten-mit-impfnebenwirkungen-ich-dachte-ich-muss-jetzt-sterben-li.215904
  468. «Ich wollte solidarisch sein und etwas Gutes tun!» Nov 22, ... Nach drei Impfungen mit einem mRNA-Vakzin ging für die heute 45-Jährige ein Tor zur Hölle auf. https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/204593/
  469. Mainstream-Journalistin enthüllt Impfschaden: „Durch Hölle gegangen“, Dez 22, …Mainstream-Journalistin enthüllt ihren Impfschaden. Inspiriert wurde sie von der bekannten medizinischen Expertin, die plötzlich über ihren Impfschaden berichtete, nachdem sie für Covid-Maßnahmen geworben hatte. https://tkp.at/2022/12/22/enthuellt-mainstream-journalistin-impfschaden-durch-hoelle-gegangen/
  470. Covid-Impfgeschädigte aus der Schweiz erzählen ihre Geschichte. https://unerwuenscht.ch/
  471. Lupus nach Corona-Impfung: Junge Frau aus Hessen wird in Kölner Spezialklinik behandelt, Apr 23, Die 19-jährige Juline ... wurde durch eine Corona-Impfung schwer geschädigt und benötigt eine teure Immunadsorption. https://www.fnp.de/lokales/wetteraukreis/butzbach/fuer-juline-kommt-die-hoffnung-in-winzigen-schritten-92224702.html
  472. Impfgeschädigte erzählen, https://odysee.com/@COLLATERAL:5
  473. NACH CORONA-IMPFUNG VERLOR DIETMAR S. SEIN AUGENLICHT - „Ich verklage Biontech auf 150 000 Euro“ / Dietmar S. (58) hat auf dem rechten Auge nur noch drei Prozent Sehstärke. Zuvor hatte er wochenlang mit Wortfindungs- und Konzentrationsstörungen zu kämpfen, Apr 23, https://www.bild.de/news/inland/news-inland/verlor-sein-augenlicht-dietmar-s-verklagt-biontech-auf-150-000-euro-83652932.bild.html
  474. FORDERUNGEN BIS 300.000 EURO SCHMERZENSGELD - Zahlreiche Klagen in Baden-Württemberg gegen Corona-Impfstoffhersteller, Mai 23, https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/corona-impfstoff-klagen-gegen-hersteller-100.html
  475. Olympiasiegerin mit „plötzlichem“ Blutgerinnsel „wie Regenwürmer“, April 24, Die Impfbotschafterin und Olympiasiegerin Kristina Vogel musste notoperiert werden. In ihrer Lunge hatten sich regenwurmgroße Blutgerinnsel gebildet. https://tkp.at/2024/04/17/olympiasiegerin-mit-ploetzlichem-blutgerinnsel-wie-regenwuermer/
  476. Report24: Autopsie eines 76-Jährigen: An Entzündungsherden massenhaft Spike-Proteine gefunden, Okt 22, Es wurden Spike-Proteine im Hirn und im Herz gefunden, deren Ursprung auf eine Covid-19-Impfung zurückgeführt wird. Der Mann war zuvor nie an Covid-19 erkrankt. Zwischen Drittimpfung & Tod vergingen 3 Wochen.
  477. Schwerkrank nach Corona-Impfung, 11 022, Als sich Selin Islami aus Solingen gegen Corona impfen lässt, fühlt sie sich kerngesund. Heute sitzt sie im Rollstuhl. Nun wird überprüft, ob sie durch die Impfungen erkrankt ist. https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/impfschaden-nach-corona-100.html 
  478. Angst-SMS von Spitzensportler: „Wenn ich sterbe, war es die Impfung“, Jan 23, ... brach ein Football-Star während des Spiels zusammen. Er hat überlebt. Doch die Angst unter den Spitzensportlern dürfte immer mehr zunehmen. Das zeigt eine Textnachricht eines ehemaligen NFL-Profis. Er ist sich sicher: Bricht er zusammen, lag es an der mRNA-Behandlung. https://tkp.at/2023/01/05/angst-sms-von-spitzensportler-wenn-ich-sterbe-war-es-die-impfung/
  479. Doku DiedSuddenly - Plötzlich gestorben https://rumble.com/v1wac7i-world-premier-died-suddenly.html
  480. Sportler, Trainer & Zuschauer von Sportereignissen, die seit 01.01.2021 plötzlich & unerwartet gesundheitlich Probleme bekamen oder verstarben. https://ploetzlich-und-unerwartet.net/
  481. Israel: The testimonies project (Das Zeugnis-Projekt), Erfahrungsberichte nach der Covid-19-Impfung; initiiert von Avital Livny: „Mit unserem Projekt wollen wir all jenen eine Plattform bieten, die durch die Covid-19-Impfung Schäden erlitten haben. Wir wollen erreichen, daß ihre Stimmen gehört werden. Denn von unseren grossen Medien werden sie das nicht.“ | 1:07:06 Std.
    The testimonies project: Englischsprachiger Internetauftritt
    The testimonies project: Neue testimonies
    The testimonies project: „Anweisungen zum Senden einer aufgezeichneten Zeugenaussage“
    The testimonies project: Der Corona-Ausschuss im Gespräch mit Avital Livny, Okt. 21, 59:37 Min.

Hinweis zu diesem Gesundheitsthema

Diese FreeWiki-Seite behandelt ein Gesundheitsthema. Sie dient der Aufklärung, aber nichtder Selbstdiagnose. Sie ersetzt nichtdie Diagnose durch einen qualifizierten Arzt. Der Hinweis zu Gesundheitsthemen ist zu beachten!