Asymptomatische Übertragung

Aus FreeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


COVID-19

Das RKI weist indirekt auf das Problem der asymptomatischen Übertragung hin:

Mehrere Studien deuten darauf hin, dass eine erfolgreiche Virusanzucht aus Patientenmaterial mit der Höhe der SARS-CoV-2-RNA-Last im Untersuchungsmaterial korreliert (Perera et al., 2020; van Beek et al., 2020; Wolfel et al., 2020), sofern dies nach Symptombeginn entnommen wurde.

Im Epidemiologischer Steckbrief zu SARS-CoV-2 und COVID-19, Stand: 25.2.2021, wird klar gesagt, daß die asymptomatische Übertragung nur eine Vermutung ist und vermutlich auch nur eine untergeordnete Rolle spielt:

Schließlich gibt es vermutlich auch Ansteckungen durch Personen, die zwar infiziert und infektiös waren, aber gar nicht erkrankten (asymptomatische Übertragung). Diese Ansteckungen spielen vermutlich jedoch eine untergeordnete Rolle.

Auch auf Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus SARS-CoV-2 / Krankheit COVID-19 Gesamtstand: 11.3.2021 schreibt das RKI nichts über asymptomatische Übertragung:

Das Virus kann bereits übertragen werden, bevor die Infizierten die Symptome entwickeln oder bei sehr geringer Symptomatik


Studien

All samples were collected from individuals who reported no symptoms associated with COVID-19 on the day of collection. [..]Regardless of symptomatic status, approximately 50% of individuals who test positive for SARS-CoV-2 seem to be in non-infectious phases of the disease

Aus diesem Zitat vom Abstract der Studie bleibt unklar ist, ob die Studie die asymptomatischen Fälle von den pre- und postsymptomatischen Fällen unterscheidet.

Siehe auch