Guerrilla-Skeptizismus auf Wikipedia: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FreeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „ <br/> '''Guerrilla-Skeptizismus auf Wikipedia''' (englisch ''Guerrilla Scepticism on Wikipedia;'' abgekürzt GSoW) ist keine lustige ausgedachte Org…“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 8. November 2019, 19:34 Uhr


Guerrilla-Skeptizismus auf Wikipedia (englisch Guerrilla Scepticism on Wikipedia; abgekürzt GSoW) ist keine lustige ausgedachte Organisation für Comedy-Zwecke, sondern eine seriöse Organisation von sogenannten "Skeptikern", um Wikipedia-Artikel systematisch zu beeinflussen und zu manipulieren. Die Gruppe wurde von Susan Gerbic, einer amerikanischen pseudoskeptischen Aktivistin, gegründet.

Wie der Name schon sagt, ist GSoW Teil eines internationalen Netzwerks materialistischer Fanatiker, die - nach eigenem Verständnis - versuchen, Artikel in Wikipedia zu bearbeiten und neu zu schreiben, um sicherzustellen, dass Wikipedia ihre persönliche Weltanschauung und Ideologie widerspiegelt. Diese Gruppe ist stark mit der deutschen Pseudoskeptiker-Gruppe GWUP verbunden, die auch Pharma-Lobbyisten einlädt, auf ihrer eigenen Website für Monsanto als Werbepartner zu werben.[1]


Der folgende Textabschnitt basiert auf dem Artikel „Susan Gerbic“ aus Wikipedia, gelesen am 3.8.18, und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist auf der genannten Seite eine Liste der Autoren verfügbar. -- Textanpassungen und -änderungen sind möglich und wurden zum Teil nötig, weil die Darstellung in Wikipedia nicht der Information, sondern der Verbreitung bestimmter Meinungen diente und/oder inhaltlich unvollständig, tendenziös oder verzerrt war.

Gründung

Susan Marie Gerbic (geb. 8. August 1962) und Mark Edward schlugen "Guerrilla-Skeptizismus auf Wikipedia" (GSoW) als Skepticamp-Präsentation vor und wählten diesen Titel, um "skeptischen" Aktivismus zu beschreiben, der "untergründiger, volksnäher, maulwurfartiger" ist.[2] Die Idee zur organisierten Bemühung kam von Tim Farley nach Gerbics Versuchen, typische WikiProjekte zu verwenden, die sie entweder inaktiv oder nicht benutzerfreundlich fand. Dann begann sie mit anderen Editoren der Wikipedia direkt auf Facebook oder per E-Mail zu kommunizieren und sie zu schulen.[3]

Ihre Bemühungen, Wikipedia zu beeinflussen, wuchsen nach Präsentationen auf der SkeptiCalcon und einer Sonntagspräsentation auf dem Amaz!ng Meeting[2] und sie erstellte einen Blog zu diesem Thema. Sie erklärte, dass der formelle Beginn der GSoW im Mai 2010 ist.[4] Gerbic wird oft nach ihren Wikipedia-Beiträgen und -Bearbeitungen gefragt: "Ich habe entdeckt, dass es Menschen in unserer Gemeinschaft gibt, die nach einem Weg gesucht haben, sich stärker zu engagieren, aber mehr Struktur, Unterstützung und Training brauchen."[4] Wenn die Leute fragen, wie sie der skeptischen Bewegung helfen können, schlägt Gerbic schnell vor, dass auch sie lernen, Wikipedia zu bearbeiten: "Wir schreiben Wikipedia um und prüfen die Seiten, wir entfernen Zitate, die nicht erwähnenswert sind, wir fügen Zitate hinzu, wir tun so ziemlich alles in Wikipedia, um den Inhalt zu verbessern."[5]

Gerbic befürwortet den Ansatz, Skeptizismus-bezogene Artikel zu identifizieren, die verbesserungswürdig sind. Artikel werden durch das Hinzufügen von Referenzen aus populärem Schreiben, Podcast und anderen Zitaten verbessert: "Es ist einfach sehr viel Forschung. Da wir ein Team von Freunden sind, können wir Ressourcen und Arbeitsbewertungen austauschen. Es ist oft notwendig, namhafte Personen zu befragen, um die Zitate und Ressourcen zu verbessern."[6] Sie benutzte das Beispiel der Wikipedia-Seite von Hellseherin Sylvia Browne während des Amaz!ng Meeting-Vortrags und schlug vor, dass Menschen, die nach Informationen suchen, Wikipedia als neutrale, virusfreie und benutzerfreundliche Website bevorzugen könnten. Sie nennt das den Goldlöckchen-Effekt.[2]

Gerbic verbringt einen Großteil ihrer Wikipedia-bezogenen Zeit damit, neuen Redakteuren dabei zu helfen, zu lernen, grundlegende Aufgaben in Wikipedia zu erledigen.[3] Neue Redakteure in der GSoW-Benutzergruppe werden ermutigt, bemerkenswerte Referenzen zu identifizieren und sie zu verschiedenen verwandten Seiten hinzuzufügen. Gerbic nennt solche Bearbeitungen "Rückwärtsbearbeitung", was die Umkehrung des typischeren Prozesses ist, bei dem ein Subjekt durch mehrere Referenzen erweitert wird.

Gerbic erklärt, dass das "We Got your Wiki Back Project!" ein beliebtes GSoW-Unterprojekt ist. Sie erzählt, dass das Ziel des Projekts darin besteht, die Wikipedia-Seiten für alle Sprecher der Skeptiker zu verbessern: "Wenn sie im Blickfeld der Medien sind, wissen wir, dass ihre Wikipedia-Seitenaufrufe steigen werden."[4] "Wenn Menschen nach Informationen suchen, wollen wir sicherstellen, dass sie gute Informationen erhalten", sagt Gerbic im Rahmen des Data Skeptic Podcasts.[7]

Um den Guerrilla-Skeptizismus auf Wikipedia zu fördern, tourte Gerbic Ende 2017 mit der "About Time Tour" durch Europa und sprach auf vielen Versammlungen der skeptischen Aktivisten.[8][9]

Im Juli 2018 berichtete die Zeitschrift Wired: "Das Projekt Guerrilla-Skeptizismus auf Wikipedia hat mehr als 120 ehrenamtliche Editoren aus der ganzen Welt, alle von Gerbic selbst rekrutiert und ausgebildet. Sie sind gemeinsam verantwortlich für einige der meistfrequentierten Artikel der Website zu Themen wie Scientology, UFOs und Impfstoffe."[10]

Bis zum August 2018 hatte das Projekt Guerrilla-Skeptizismus auf Wikipedia über 600 Wikipedia-Seiten geschrieben oder vollständig neu geschrieben, die zusammen über 30 Millionen Mal aufgerufen wurden.[11]

World Wikipedia Project

Das World Wikipedia-Projekt begann im August 2012, nachdem Gerbic keine nicht-englischen Editorgruppen finden konnte, die das machen konnten, was sie mit dem englischen Projekt gemacht hatte. Gerbic begann, Teams zu bilden und nicht-englische Editoren auszubilden. Beginnend mit dem Projekt "Lets Start with Jerry" wurden alle Teams gebeten, die englische "Jerry Andrus" Wikipedia-Seite in möglichst viele Sprachen zu übersetzen. Unter ihrer Leitung wurden arabische, niederländische, russische, spanische, schwedische und portugiesische Artikel verfasst.[4]

 

Website

References

  1. ”Homeopathy, Conspiracies and Glyphosate: The Recipe for SkepKon 2018” https://www.csicop.org/specialarticles/show/the_skepkon_report_with_susan_gerbic#footer
  2. 2,0 2,1 2,2 AV media; TAM 9 Guerrilla Skepticism on Wikipedia https://www.youtube.com/watch?v=hpUd9uwVjqA ; Susan Gerbic; Access date: August 29, 2015; Archive: https://web.archive.org/web/20160309052222/https://www.youtube.com/watch?v=hpUd9uwVjqA ; Archive date: March 9, 2016
  3. 3,0 3,1 http://www.prismpodcast.com/the-prism-podcast-episode-11 ; Episode 11; Luchtefeld, Jason, Ritchey, Grant: The Prism Podcast; The Prism, December 15, 2013 ; https://web.archive.org/web/20150903024652/http://www.prismpodcast.com/the-prism-podcast-episode-11 ; Archivedate: September 3, 2015; Accessdate August 29, 2015
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Gerbic, Susan: Wikapediatrician Susan Gerbic discusses her Guerrilla Skepticism on Wikipedia project; http://www.csicop.org/specialarticles/show/wikapediatrician_susan_gerbic_discusses_her_guerrilla_skepticism_on_wikiped ; Skeptical Inquirer by Committee for Skeptical Inquiry, March 8, 2015; https://web.archive.org/web/20150830023844/http://www.csicop.org/specialarticles/show/wikapediatrician_susan_gerbic_discusses_her_guerrilla_skepticism_on_wikiped ; Archivedate August 30, 2015 Accessdate January 13, 2015
  5. AV media: Guttormson, Joel: Meet the Amazing TAMers: Susan Gerbic; https://www.youtube.com/watch?v=MdV2WD2P3dE ; Richard Dawkins Foundation for Reason and Science; November 5, 2013; Access date: August 29, 2015; Archive: https://web.archive.org/web/20160307082521/https://www.youtube.com/watch?v=MdV2WD2P3dE ; Archive date: March 7, 2016
  6. https://www.youtube.com/watch?v=iUCwKG1n9zc ; Skeptically Challenged 2014/06/19; Balch, Ross: Skeptically Challenged, June 19, 2014, Access date: August 29, 2015; Archive: https://web.archive.org/web/20160309230832/https://www.youtube.com/watch?v=iUCwKG1n9zc ; Archive date: March 9, 2016
  7. Polich, Kyle: Guerilla Skepticism on Wikipedia with Susan Gerbic; http://dataskeptic.com/epnotes/ep012.php ; Data Skeptic, Access date: August 29, 2015; Archive: https://web.archive.org/web/20151023233738/http://dataskeptic.com/epnotes/ep012.php ; Archive date: October 23, 2015
  8. Vídeo
  9. Episode #92  http://theesp.eu/podcast_archive/episode_92.html ; Website: theesp.eu; Publisher: The European Skeptics Podcast; Accessdate: 6 October 2017; Archive: https://web.archive.org/web/20171006175842/http://theesp.eu/podcast_archive/episode_92.html ; Archive date: 6 October 2017
  10. https://www.wired.com/story/guerrilla-wikipedia-editors-who-combat-conspiracy-theories/ ; The 'Guerrilla' Wikipedia Editors Who Combat Conspiracy Theories; Matsakis, Louise; July 25, 2018; Website: wired.com; Publisher: Wired magazine; Access-date: July 25, 2018
  11. Hale, Mike: The enthusiastic life of a happy skeptic  https://voicesofmontereybay.org/2018/08/23/the-enthusiastic-life-of-a-happy-skeptic/ ; Website: Voices of Monterey Bay, Accessdate: 29 August 2018 ; Archive: https://web.archive.org/web/20180829023341/https://voicesofmontereybay.org/2018/08/23/the-enthusiastic-life-of-a-happy-skeptic/ ; Archive date: 29 August 2018